Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach dem Cliffhanger von "After Truth": So könnte es in "After Passion 3" weitergehen
    Von Markus Trutt — 06.09.2020 um 09:00
    facebook Tweet

    Bei „After Passion 2“ gibt's ein offenes Ende, das wie in der Buchvorlage die Grundlage für die Fortsetzung „After Passion 3“ alias „After Love“ bilden und Auswirkungen auf Hardins und Tessas Beziehung haben dürfte.

    Constantin Film

    Achtung, es folgen Spoiler zum Ende von „After Truth“!

    In „After Truth“ geht die komplizierte Beziehung von Tessa (Josephine Langford) und Hardin (Hero Fiennes Tiffin) in die nächste Runde. Tessas Vertrauen in den Bad Boy ist nach der Enthüllung über seine Wette am Ende von „After Passion“ zwar erschüttert, dennoch kommen die beiden einfach nicht voneinander los.

    Nach einigem Hin und Her sieht es am Ende von „After Truth“ dann so aus, als könnte ihre Liebe tatsächlich eine Zukunft haben. Aber so einfach wird es natürlich nicht, schließlich hat die Hauptreihe der Romanvorlagen von Anna Todd mit „After Love“* (Originaltitel: „After We Fell“) und „After Forever“* („After Ever Happy“) noch zwei weitere Bände.

    Und auch wenn sich die Macher der Filme nicht immer sklavisch an die Bücher halten (etwa was die Rolle von Tessa Kommilitonen Zed angeht, der in den Adaptionen eine wesentlich kleinere Rolle spielt und dort zumindest bislang noch kein Auge auf Tessa geworfen hat), bieten sie schon einige Anhaltspunkte für die Fortführung der Handlung – vor allem, was die dramatische letzte Szene von „After Truth“ selbst angeht...

    So endet "After Truth"

    Aller Streitereien und Missverständnisse zum Trotz finden Hardin und Tessa in „After Truth“ (wieder) zueinander. Doch nachdem sie verliebt Hardins Stamm-Tattooladen verlassen haben, erwartet sie eine schockierende Überraschung, als sie plötzlich von einem Obdachlosen angesprochen werden (demselben übrigens, der schon ganz am Anfang des Films versucht hat, mit Hardin zu reden).

    Wie sich nämlich herausstellt, handelt es sich bei dem verwahrlosten Mann um Tessas Vater, der sie und ihre Mutter vor rund zehn Jahren verlassen hat. Die „After Truth“-Verfilmung endet mit demselben großen Cliffhanger wie die Buchvorlage.

    Tessas Vater ist zurück

    In „After Love“ wird es nun darum gehen, wie Tessa mit der Rückkehr ihres Vaters umgehen wird, dessen Verschwinden Tessas Mutter (Selma Blair) damals völlig fertiggemacht und damit auch Tessas Leben ganz schön auf den Kopf gestellt hat.

    Gutmütig wie Tessa ist, dürfte sie ihm aber nach all den Jahren zunächst trotzdem eine zweite Chance geben wollen. Neues Drama ist angesichts der Probleme, die Tessas Vater mit sich bringt, aber natürlich vorprogrammiert – erst recht, wenn ihre Mutter von der Sache Wind bekommt. Die Mutter hat ja vor allem deswegen ein Problem mit Hardin, weil der sie an ihren Ex erinnert.

    Im Buch heißt Tessas Vater Richard Young. Tessas Mutter Carol wurde schon früh in der Beziehung schwanger und auch die Hochzeit ließ nicht lange auf sich warten, wobei Carols Eltern damit überhaupt nicht einverstanden waren.

    Richard nahm Drogen und kam einfach nicht von ihnen los. Carol setzte sich trotzdem immer für ihn ein, zumindest bis sie es irgendwann nicht mehr aushielt. Richard zog aus, wurde obdachlos und nahm weiterhin Drogen.

    Die Rückkehr des Vaters wird auch an Tessas und Hardins ohnehin schon schwieriger Beziehung nicht spurlos vorübergehen. Tessa könnte ihren Vater als warnendes Beispiel dafür sehen, was aus Hardin werden kann, der sich ja immer mal wieder mit Alkohol betäubt. Doch die Beziehung von Tessa und Hardin steht noch vor einer ganz anderen Herausforderung...

    Umzug nach Seattle

    Am Ende von „After Truth“ ist noch offen, ob Tessa das verlockende Jobangebot von Vance Publishing annimmt. Geht man hier den gleichen Weg wie der „After Love“-Roman, lässt sie sich diese Gelegenheit jedoch nicht entgehen und zieht dafür nach Seattle. Der davon wenig begeisterte Hardin weigert sich zunächst, mit ihr zu kommen, stattet ihr dann aber doch einen Besuch ab.

    Spannungen zwischen den beiden sind weiterhin immer wieder an der Tagesordnung. In der Adaption könnten diese auch noch zusätzlich durch Tessas Kollegen Trevor (Dylan Sprouse) befeuert werden, der ebenfalls in Seattle vor Ort sein wird. Womöglich versucht er erneut, was mit Tessa anzufangen (und dürfte damit noch ein wenig mehr die Rolle mit übernehmen, die Zed im Buch einnimmt).

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "After Truth"

    Obwohl sich Hardin und Tessa beide weiterentwickelt haben, bleiben bei gelegentlichen Rückfällen in alte Muster Eifersucht und Beziehungsstress auch in „After Love“ also nicht aus. Wird die Liebe der beiden dies erneut überdauern oder steht sie endgültig vor dem Aus?

    Die Antwort darauf gibt es dann hoffentlich bald in der „After Love“-Verfilmung, vorausgesetzt, „After Truth“ lockt genügend Zuschauer in die Kinos. Wer jetzt schon genau wissen will, wie es weitergeht, kann das aber natürlich auch in Anna Todds Büchern nachlesen.

     

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top