Mein Konto
    "Ratched" auf Netflix: Die 2. Staffel scheint sicher
    Von Tobias Mayer — 21.09.2020 um 14:51

    Das Ende der ersten Season „Ratched“ wirkt recht abgeschlossen. Doch schon vor Jahren wurde der Plan bekannt, zwei Staffeln der Netflix-Serie zu drehen – und außerdem hat sich Hauptdarstellerin Sarah Paulson kürzlich zuversichtlich gezeigt.

    Netflix

    Spoiler zur ersten Staffel „Ratched“

    Nichts ist sicher in Zeiten, in denen das Corona-Virus nach wie vor wütet – auch dann nicht, wenn es gerade so scheint: Der „The Batman“-Dreh etwa war nach der Pause gerade wieder angelaufen, da musste er nach nur drei Tagen schon wieder gestoppt werden, weil sich ausgerechnet Robert Pattison infiziert hatte.

    Daher schreiben wir an dieser Stelle nicht, dass die neue Netflix-Serie „Ratched“ garantiert in die zweite Staffel gehen wird. Allerdings deutet einiges darauf hin.

    2. Season ist wahrscheinlich

    2017 berichteten die Branchenmagazine darüber, dass Netflix die „Einer flog über's Kuckucksnest“-Prequelserie von Ryan Murphy bestellt hatte und schrieben in ihren Meldungen ausdrücklich:

    Netflix möchte zwei Staffeln (mit insgesamt 18 Folgen, womit noch zehn offen wären). Nun kann sich innerhalb von drei Jahren viel ändern, vor allem wenn eine Virus-Pandemie ausbricht, die in diesem Ausmaß niemand außer ein paar Virologen erwartete, aber zumindest laut Hauptdarstellerin Sarah Paulson scheint der Plan nach wie vor aktuell zu sein.

    Laut Refinery29 soll Sarah Paulson bei einer „Ratched“-Pressekonferenz im September 2020 gesagt haben, dass eine zweite Staffel kommen werde. Über das wann ist sie sich offenbar nicht so sicher, wie bei Variety zu lesen ist („wer weiß bei Ryan schon, wann es losgehen wird, so viel, wie er zu tun hat, und dazu kommt die Pandemie“) – aber Lust hat sie trotzdem schon: „Ich freue mich einfach darauf, wieder Mildred Ratched zu spielen.“

    Offen genug endet die erste Staffel „Ratched“ in jedem Fall, obwohl die meisten Handlungsstränge abgeschlossen werden: Mildred (Sarah Paulson) und Gwendolyn (Cynthia Nixon) haben sich zwar nach Mexiko abgesetzt, wo Mildred eine Krebstherapie bekommen soll. Aber Edmund (Finn Wittrock), Mildreds Adoptivbruder, schickt sich an, sie zu töten...

    Die besten Filme auf Netflix

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top