Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Viele Stars in neuer Netflix-Komödie über chaotischen "Jurassic World 3"-Dreh
    Von Tobias Mayer — 10.02.2021 um 10:30

    Judd Apatow dreht eine Netflix-Komödie namens „The Bubble“. Pedro Pascal, Karen Gillan und andere Stars spielen eine Filmbesetzung, die wegen Corona in einem Hotel festhängt – inspiriert von den „Jurassic World 3“-Dreharbeiten ...

    Sony Pictures / Juan Pablo Gutierrez/Netflix / Universal Pictures

    Ursprünglich sollte „Jurassic World 3: Dominion“ im Juni 2021 in die Kinos kommen. Der aktuelle Kinostart ist aber ein Jahr später, am 9. Juni 2022. Wie so viele andere Filme wurde das große Dino-Finale Corona-bedingt verschoben, was an den geschlossenen Kinos liegt, aber auch mit Produktionsverzögerungen zu tun haben dürfte.

    Die Dreharbeiten fanden unter großen Sicherheitsvorkehrungen in Sachen Hygiene statt und mussten nach positiven COVID-19-Tests mehrfach unterbrochen werden. Mehrere Blockbuster wurden von Corona erwischt, „Jurassic World 3“ aber offenbar besonders hart. „Es gab Tage, an denen wir dachten, dass das vielleicht nichts wird“, twitterte Franchise-Rückkehrer Sam Neill. Und mit „The Bubble“ wird Judd Apatow nun eine Art Verfilmung des chaotischen Drehs liefern. Als Netflix-Komödie!

    "The Bubble": Warten im Hotel

    Der Hollywood Reporter hat Infos zu dem Projekt, das bereits nächste Woche in London in Produktion gehen soll: In der „Meta-Komödie“ geht um eine Gruppe Schauspieler*innen, die gemeinsam eine Bubble bilden, sich zum Schutz also mit keinen anderen Menschen treffen. Die Gruppe sitzt in einem Hotel fest und wartet darauf, endlich weiterdrehen zu können – die Dreharbeiten ihres Blockbusters wurden Corona-bedingt unterbrochen.

    Netflix-Insider bestreiten jede Verbindung zu „Jurassic World 3“, aber der Hollywood Reporter hat von Quellen erfahren, dass die Inspiration zu „The Bubble“ sehr wohl vom Dino-Blockbuster kommt, dessen Besetzung monatelang im Vereinigten Königreich festsaß, während der Dreh mehrfach begonnen und wieder abgebrochen wurde.

    Laut den Infos von Collider soll ein „Jurassic World 3“-Cast-Mitglied einige der abstrusen Situationen in der Warte-Bubble beim Dreh Schauspielerin Leslie Mann verraten haben, die das wiederum ihrem Ehemann Judd Apatow erzählte. Und der legte sofort mit dem Schreiben los...

    Pedro Pascal und Karen Gillan als Franchise-Stars

    Regisseur Judd Apatow, u. a. bekannt für die Komödien „Beim ersten Mal“ und „Immer Ärger mit 40“, hat mal wieder eine großartige Besetzung vor der Kamera. Pedro Pascal und Karen Gillan spielen die Franchise-Stars des Films im Film – und damit wohl auch ein bisschen sich selbst, da beide ja auch in Wirklichkeit mit großen Marken in Verbindung stehen:

    Pedro Pascal ist der Mandalorianer aus „The Mandalorian“, Karen Gillan gehört als Nebula aus den „Guardians“-Filmen zum Marvel-Aufgebot.

    Die bereits erwähnte Leslie Mann („Beim ersten Mal“) und David Duchovny spielen in „The Bubble“ zudem ein Ex-Paar, das zur gemeinsamen Quarantäne gezwungen ist – und man kann sich schon jetzt ausmalen, mit welcher Schärfe die beiden aufeinander losgehen werden, zumal unter der Regie von Judd Apatow, der ein Händchen für die Darstellung von brüchigen oder zerrütteten Beziehungen hat. Sie sollen wohl auch eine Anspielung auf Laura Dern und Jeff Goldblum sein, die auch einst ein Paar waren und dann in der „Jurassic World 3“-Bubble gemeinsam festsaßen.

    Ebenfalls zur Besetzung von „The Bubble“ gehören Maria Bakalova aus „Borat 2“, Keegan-Michael Key („Keanu“), Schauspieler und Komiker Fred ArmisenPeter Serafinowicz („Guardians Of The Galaxy“) sowie Iris Apatow („Wie das Leben so spielt“).

    Es steht noch nicht fest, wann „The Bubble“ auf Netflix erscheint. Da die Komödie – im Unterschied zu einem Blockbuster – aber eine weniger aufwändige Produktion hat, könnte es bereits Ende 2021 soweit sein.

    Alle Infos zu „Jurassic World 3“ findet ihr in unserem Vorschau-Video:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top