Mein FILMSTARTS
    Erinnert an "Joker": Im Trailer zu Disneys "Cruella" verfällt die Kultfigur dem Rausch des Wahnsinns
    Von Tobias Mayer — 17.02.2021 um 14:05

    2013 haben wir zum ersten Mal über den Disney-Realfilm „Cruella“ berichtet, 2021 soll er endlich kommen. Emma Stone spielt eine junge Cruella De Vil und damit die vielleicht kultigste Disney-Bösewichtin überhaupt. Nun ist der Trailer da.

    Cruella De Vil vergisst man nicht so leicht – ob man sie nun aus dem Disney-Zeichentrickklassiker „101 Dalmatiner“ von 1961 kennt oder aus den beiden Realfilmen, in denen Glenn Close hinter süßen Dalmatinern her ist.

    ›› "101 Dalmatiner" & mehr bei Disney+*

    In „Cruella“ wird die bösartige Pelz-Liebhaberin von Emma Stone („La La Land“) gespielt, doch dieser neue Disney-Realfilm ist kein Remake eines Animations-Abenteuers: Emma Stone spielt eine junge Cruella, die noch nicht die Bösewichtin von später ist.

    Jetzt ist endlich der erste Trailer draußen, der uns unweigerlich an „Joker“ erinnert. Denn wie im DC-Film von 2019 scheint hier eine Außenseiterin mit Abneigung gegenüber der Gesellschaft dem Rausch des Wahnsinns zu verfallen. Am Ende fackelt Cruella sogar ein Haus ab. Eine ungewohnt düstere Seite, die Disney mit dem Realfilm also einschlägt und die ihr oben im deutschen Trailer sehen könnt (weiter unten findet ihr das Video im englischen Originalton).

    Worum geht es in "Cruella"?

    London in den Siebzigern: Die junge, talentierte Designerin Estella (Emma Stone) träumt davon, als Modeschöpferin Karriere zu machen. Doch ihre Ausgangsbedingungen sind schlecht, da sie als Waisenkind in armen Verhältnissen aufgewachsen ist. Gemeinsam mit den befreundeten Amateurdieben Horace (Paul Walter Hauser) und Jasper (Joel Fry) begeht Estella so kleinere Verbrechen.

    Sie nutzt jede Gelegenheit, wenigstens kurz in den Reichtum der Oberschicht abzutauchen, bis sie die Chance hat, endlich aufzusteigen. Doch wie weit will Estella dafür gehen?

    Das Team hinter "Cruella"

    Dana Fox und Tony McNamara schrieben das Drehbuch zu „Cruella“ – wobei Fox zuvor hauptsächlich an Komödien gearbeitet hat (sie schrieb u. a. „All Inclusive“ und „How to Be Single“), während McNamara ein profilierter Serien-Autor ist und eine Oscarnominierung für das Drehbuch zur bissigen Adels-Satire „The Favourite“ bekommen hat. Das lässt darauf hoffen, dass die Gags in „Cruella“ ordentlich Biss haben.

    Craig Gillespie, Regisseur des Biopics „I, Tonya“ über die umstrittene Eiskunstläuferin Tonya Harding, übernahm die Inszenierung von „Cruella“.

    Das Filmprogramm auf Disney+: Unsere komplette Übersicht

    „Cruella“ mit u. a. noch Emma Thompson und Mark Strong soll am 27. Mai 2021 in die deutschen Kinos kommen.

    Nachfolgend haben wir noch den englischen Originaltrailer für euch:

     

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top