Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach "Pacific Rim 1+2": So geht es schon in wenigen Tagen auf Netflix weiter
    Von Benjamin Hecht — 27.02.2021 um 13:00
    facebook Tweet

    Nach den beiden Kaiju-Blockbustern „Pacific Rim“ und „Pacific Rim 2“ steht der Reihe eine große Änderung bevor. Die Fortsetzung „Pacific Rim: The Black“ erscheint schon Anfang März bei Netflix, allerdings in ungewohnter Form.

    Universal / Netflix

    Am heutigen Samstag, dem 27. Februar 2021 läuft „Pacific Rim“ um 20.15 Uhr auf ProSieben. Eine Wiederholung gibt es in der Nacht auf den 28. Februar um 00.35 Uhr.

    „Pacific Rim“ und „Pacific Rim 2: Uprising“ bieten brachiale Monsteraction, wie wir sie sonst fast nur von King Kong oder Godzilla kennen. Der erste Teil der Reihe läuft heute im TV, kann aber auch jederzeit bei Netflix gestreamt werden. Teil 2 ist aktuell bei keinem Streaming-Dienst in der Flatrate verfügbar, dafür aber  am 18. März bei VOX im Fernsehen zu sehen. Ein weiterer Nachfolger zur „Pacific Rim“-Reihe startet allerdings schon in wenigen Tagen.

    Pacific Rim: The Black“ ist zwar die Fortsetzung von „Pacific Rim 2“, aber kein großer Kino-Blockbuster, sondern einen Anime-Serie, und läuft ab dem 4. März 2021 bei Netflix.

    Als Vorgeschmack gibt es hier den Trailer:

     

    Das ist "Pacific Rim: The Black"

    Die Netflix-Serie spielt einige Jahre nach den Geschehnissen von „Pacific Rim 2“. Durch den Angriff der Kaijus wurden große Teile der Zivilisation vernichtet. Ganz besonders hart getroffen hat es den Kontinent Australien, der fast vollständig evakuiert wurde. Nur Taylor und Hayley sind zurückgeblieben. Denn ihre Eltern sind noch irgendwo dort draußen und die beiden Geschwister machen sich auf die Suche nach ihnen. Dabei müssen sie natürlich auch an einigen gigantischen Monstern vorbei kommen...

    Wer sich jetzt darüber wundert, wieso die Fortsetzung der „Pacific Rim“-Reihe im ungewohnten Anime-Stil realisiert wurde: Der zweite Teil an den Kinokassen zu wenig einspielte, um eine Kino-Fortsetzung zu rechtfertigen. Immerhin liefert uns Netflix auf diesem Weg weiteren Stoff aus dem „Pacific Rim“-Universum, auch wenn es einen ungewohnten Stilbruch darstellt. 

    „Pacific Rim“ ist damit übrigens in bester Gesellschaft, denn auch von Kaiju-Ikone „Godzilla“ gibt es bald eine Anime-Serie auf Netflix:

    Trailer zur neuen "Godzilla"-Serie auf Netflix: Nach "King Of Monsters" gibt's noch mehr vom Kult-Monster

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top