Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vergesst "Annabelle" und "Chucky": Die Horror-Puppen im "Separation"-Trailer sind viel gruseliger!
    Von Oliver Kube — 17.04.2021 um 20:00

    Tot und dann doch nicht so ganz: Im Gruselfilm von „The Boy“- und „Brahms: The Boy II“-Regisseur William Brent Bell kehrt der böswillige Geist einer verstorbenen Ehefrau zurück, um ihren Gatten zu terrorisieren. Hier ist der Trailer zu „Separation“:

    Separation“ beginnt damit, dass die achtjährige Jenny (Violet McGraw) sich zwischen den Fronten des Beziehungskriegs ihrer Eltern wiederfindet. Sogar der sich in eine von ihren Puppen bevölkerte Fantasiewelt flüchtenden Tochter ist klar, dass die Ehe von Anwältin Maggie (Mamie Gummer) and Künstler Jeff (Rupert Friend) kein gutes Ende finden wird. Bevor es allerdings zur Scheidung kommen kann, stirbt Maggie bei einem Autounfall mit Fahrerflucht.

    Danach bemüht sich Jeff zurück in einen halbwegs geregelten Alltag zu finden. Doch als Maggies Vater (Brian Cox) versucht, das Sorgerecht für seine Enkelin zu erstreiten, und ihre Babysitterin (Madeline Brewer) sich an den jungen Witwer heranmacht, beginnt das Leben im Haus eine neue, beängstigende Richtung zu nehmen. Denn plötzlich werden Jennys Puppen lebendig und bringen zudem ein paar weitere, ausgesprochen bösartige Wesen mit, die zunächst aber nur das Mädchen sehen kann…

    „Separation“ startet am 30. April 2021 in den nordamerikanischen Kinos. Wann der Film in Deutschland anlaufen wird, ist derzeit noch offen.

    Inszeniert vom "The Boy"-Regisseur

    Die Regie von „Separation“ übernahm William Brent Bell. Fans übernatürlichen Leinwand-Horrors ist der Amerikaner hauptsächlich aufgrund seiner Inszenierung des Kassenerfolges „The Boy“ und dessen Sequels „Brahms: The Boy II“ geläufig.

    Zuvor hatte Bell bereits mit dem Found-Footage-Schocker „Devil Inside“ und dem Werwolf-Reißer „Wer - Das Biest in dir“ auf sich aufmerksam machen können. Aktuell arbeitet er an der Post-Produktion des im Dezember 2020 abgedrehten „Orphan: First Kill“, einem Prequel des 2009 zum Genre-Hit avancierten Psycho-Horrors „Orphan – Das Waisenkind“.

    Jede Menge bekannte Gesichter

    Die Hauptrollen bekleiden die nach Auftritten in „Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen“ und „Spuk in Hill House“ im Grusel-Sujet bereits erfahrene Nachwuchsschauspielerin Violet McGraw sowie die ihre Eltern spielenden Rupert Friend und Mamie Gummer.

    Friend ist bekannt durch seine jahrelange Rolle in der Spionage-Serie „Homeland“. Im Kino war er zuletzt in „The Death Of Stalin“ und „Nur ein kleiner Gefallen“ zu bewundern. Gummer ist die älteste Tochter von Meryl Streep und aktuell auf Disney+ in einem wiederkehrenden Part der Astronauten-Serie „The Right Stuff“ zu sehen.

    Außerdem dabei: Golden-Globe-Gewinner Brian Cox („Succession“, „Braveheart“, „Die Bourne Identität“), Madeline Brewer aus „The Handmaid's Tale“ und „Captive State“ sowie „Westworld“-Star Simon Quarterman. Letzterer stand bereits bei „Wer“ und „Devil Inside“ für Regisseur Bell vor der Kamera.

    Horror-Geheimtipp noch schnell auf Netflix streamen: Nach diesem Film wollt ihr nicht mehr alleine in der Wohnung sein

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top