Mein FILMSTARTS
    In 2 Tagen startet die Netflix-Antwort auf "The Boys": Der Trailer zur Superhelden-Serie "Jupiter's Legacy"
    Von Julius Vietzen — 05.05.2021 um 14:59

    Ähnlich wie „The Boys“ setzt sich auch „Jupiter's Legacy“ kritisch mit dem Superhelden-Dasein auseinander. Am 7. Mai 2021 erfahren wir dann, ob die neue Netflix-Serie auch ähnlich gut geworden ist wie die Amazon-Serie. Hier ist der Trailer:

    Mit „The Boys“ und „Invincible“ hat Amazon gleich zwei Superhelden-Serien im Angebot, in denen das Helden- und Heldinnendasein ziemlich kritisch betrachtet wird – in der einen satirisch überspitzt und in der anderen mit radikaler Brutalität. Höchste Zeit also, dass Netflix nachzieht und seine eigene kritische Superhelden-Serie bringt.

    Und in nur zwei Tagen ist es tatsächlich so weit: Jupiter's Legacy“ startet am 7. Mai 2021 auf Netflix und reiht sich als neuester Beitrag in die Superhelden-Offensive des Streamingdienstes ein (nach unter anderem „The Old Guard“, „Umbrella Academy“, „Project Power“, „Freaks“ und zuletzt „Thunder Force“).

    Zur Einstimmung haben wir nochmal den Trailer für euch, den ihr euch oben anschauen könnt.

    Das ist "Jupiter's Legacy"

    „Jupiter's Legacy“ basiert auf einer Comicvorlage von Mark Millar. Ein Name der nicht nur Comicfans, sondern auch Filmfans ein Begriff sein dürfte, schließlich wurden mit „Wanted“, „Kick-Ass“ und „Kingsman“ schon viele seiner anderen Werke verfilmt. Hauptverantwortlicher Macher der Serienadaption ist Steven S. DeKnight („Daredevil“, „Pacific Rim 2“).

    » "Jupiter's Legacy" Band 1 bei Amazon*

    In der Welt von „Jupiter's Legacy“ existieren Superhelden bereits seit vielen Jahren, wobei es jedoch nicht nur zwischen Heldinnen und Schurken zu Konflikten kommt, sondern auch zwischen den Generationen mächtig knirscht:

    Sheldon Sampson alias The Utopian (Josh Duhamel) und seine Frau Grace alias Lady Liberty (Leslie Bibb) gehören zur alten Garde und haben die Menschheit seit 90 Jahren vor allerlei Bedrohungen geschützt. Ihre Kinder Brandon (Andrew Horton) und Chloe (Elena Kampouris) verfügen zwar ebenfalls über Superkräfte, tun sich jedoch äußerst schwer, in die übergroßen Fußstapfen ihrer Eltern zu treten...

    Neben „The Boys“ erinnert „Jupiter's Legacy“ mit seinen Generationenkonflikten und übermenschlichen Dramen auch an den von Zack Snyder kongenial verfilmten Helden-Abgesang „Watchmen und das hochgelobte Comic „Kingdom Come“ von Mark Waid und Alex Ross, in dem sich Batman, Superman & Co. mit ihren unverantwortlichen Nachfolgern auseinandersetzen müssen.

    Ob „Jupiter's Legacy“ die Qualität dieser anderen Werke erreichen kann oder dabei ebenso scheitert wie Brandon, Chloe und Co. erfahren wir schon bald. Nachfolgend könnt ihr euch den Trailer auch noch auf Englisch anschauen:

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top