Mein Konto
    Rache-Thriller trifft Home-Invasion-Horror: Deutscher Trailer zu "Vicious – Nacht der Gewalt"
    04.05.2021 um 20:00
    Aktualisiert am 14.12.2021 um 16:02
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Oliver Kube ist seit den 1990ern als Journalist/Kritiker in den Bereichen Film, Musik, Literatur & Technik tätig. Für FILMSTARTS schreibt er seit 2018.

    Im Trailer zu „Vicious – Nacht der Gewalt“ geht‘s in Sachen Gewalt rund. Doch die scheint von den Machern nicht allein zum Selbstzweck eingesetzt worden zu sein, wie die begeisterten Reaktionen bei diversen Festival-Screenings vermuten lassen.

    In „Vicious – Nacht der Gewalt“ kommt Krankenschwester Romina (Lora Burke) nach einem langen, harten Arbeitstag nach Hause. Doch anstelle von etwas Ruhe und Entspannung findet sie den ihr fremden und sich wie ein Irrer aufführenden Chris (Nick Smyth) in ihrem Wohnzimmer vor. Aber das ist noch nicht das Schlimmste.

    Denn der Typ ist nicht allein, sondern hat eine Geisel an einen ihrer Stühle gefesselt und den Mann (Colin Paradine) schon fast zu Tode geprügelt. Wofür er gute Gründe hat, wie die verängstigte, aber nicht auf den Kopf gefallene Frau bald erfährt. Als sich plötzlich eine Gruppe maskierter und bewaffneter Eindringlinge ebenfalls Zutritt verschafft, muss Romina sich mit Chris zusammentun und um ihr Leben kämpfen...

    Deutscher Starttermin

    Nach jeder Menge Festival-Slots auf mehreren Kontinenten erschien der mit 80 Minuten Laufzeit kurze und knackige „Vicious – Nacht der Gewalt“ zunächst im Frühjahr 2021 in Nordamerika als Video-On-Demand und ist nun endlich auch in Deutschland zu sehen: Ab sofort könnt ihr „Vicious – Nacht der Gewalt“ als VoD streamen.

    » "Vicious – Nacht der Gewalt" als Video-On-Demand bei Amazon Prime Video*

    Genre-erprobtes Team

    Die Inszenierung des von der internationalen Kritik nahezu einhellig als „kompromisslos“ und „höchst unterhaltsam“ gefeierten Thrillers übernahmen die Kanadier Gabriel Carrer und Reese Eveneshen. Die Jugendfreunde arbeiten schon seit Jahren zusammen – so etwa bei Indie-Produktionen wie „The Demolisher“, „Defective“ oder „Dead Genesis“. Dabei allerdings immer nur mit einem von ihnen auf dem Regiestuhl und dem anderen als Autor und/oder Produzent. Hier waren sie nun erstmals beide gleichberechtigt für all diese Aufgaben zuständig.

    Die komplett unerwartet in eine äußerst intensive Situation hineingeworfene Romina wird von Lora Burke verkörpert. Die Schauspielerin war bisher unter anderem in „Poor Agnes“ und „Lifechanger - Die Gestaltwandler“ zu erleben. Ihr neuestes Projekt ist der Haunted-House-Horror „Motherly“.

    Burkes Szenenpartner in „Vicious – Nacht der Gewalt“, Nick Smyth, wird ebenfalls in „Motherly“ dabei sein. Zuvor machte er sich mit Parts in Werken wie „The Flying Man“, „Covenant“ oder „Psychic Snakebite“ sowie einer wiederkehrenden Rolle im kanadischen Krimi-Serienhit „Flashpoint“ einen Namen. Zu seinen ersten Darsteller-Jobs zählten einst Mini-Auftritte im U-Boot-Reißer „K-19: Showdown in der Tiefe“ mit Harrison Ford und im Boxer-Drama „Das Comeback“ mit Russell Crowe.

    Nachfolgend könnt ihr euch noch einen Trailer im englischen Originalton zu „For The Sake Of Vicious“, so der Originaltitel, anschauen:

    Hinweis: Die ursprüngliche Nachricht zum Originaltrailer wurde mit dem deutschen Trailer und dem deutschen Starttermin aktualisiert.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top