Mein FILMSTARTS
    Wie "Searching" nur mit Terroristen: Trailer zum Desktop-Thriller "Profile"
    Von Oliver Kube — 14.05.2021 um 20:00

    Bereits vor drei Jahren feierte „Profile“ auf der Berlinale Premiere und heimste dort einen wichtigen Preis ein. Nun gibt es endlich den ersten Trailer und die Hoffnung, dass wir das ungewöhnliche Thriller-Drama auch hierzulande bald im Kino erleben.

    Profile“ basiert auf einer wahren Geschichte. Im Mittelpunkt steht Amy (Valene Kane), eine ambitionierte Investigativ-Reporterin in Großbritannien. Sie recherchiert über die Art und Weise, wie radikale islamistische Organisationen Jugendliche aus Europa für den Krieg in Syrien anwerben. Mit einem gefälschten Social-Media-Account gibt sich die junge Frau als naive Konvertitin aus und wartet darauf, vom IS oder von der Al-Qaida kontaktiert zu werden.

    Es dauert nicht lange, da meldet sich tatsächlich der Rekrutierer Bilel (Shazad Latif) bei ihr. Über Wochen reden sie fast täglich miteinander und der all seinen Charme einsetzende Mann umgarnt sie regelrecht. Amy, die ihrer Chefin (Christine Adams) eigentlich nur einen exklusiven Knüller liefern will, lässt sich immer weiter auf den Terroristen ein…

    In den USA ab sofort im Kino

    Über drei Jahre, nachdem der Film bei der Berlinale 2018 seine Weltpremiere erlebte und dort den Panorama-Publikumspreis abräumte, läuft er ab dem heutigen 14. Mai 2021 in die nordamerikanischen Kinos. Wann und wie wir das Werk ähnlich breitflächig in Deutschland sehen können, ist bisher leider noch nicht bekannt gegeben worden.

    In unserer Vier-Sterne-Kritik anlässlich der Berlinale-Aufführung nennt FILMSTARTS-Redakteur Björn Becher das Werk einen „ebenso faszinierenden wie ungemein spannenden Thriller“.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Profile"

    Das Skript basiert lose auf der wahren Geschichte der französischen Journalistin Anna Erelle. Ihr Buch „Undercover Dschihadistin“ ist auch in deutscher Sprache erschienen und bei Online-Händlern wie Amazon als Paperback oder als E-Book erhältlich.

    » "Undercover Dschihadistin" bei Amazon*

    Vom Macher von "Wanted"

    Die Regie bei „Profile“ übernahm Timur Bekmambetov, der auch am Drehbuch beteiligt war. Der kasachisch-stämmige Russe feierte seinen internationalen Durchbruch 2004 mit dem großartigen „Wächter der Nacht - Nochnoi dozor“. Vier Jahre später inszenierte er seinen ersten Hollywood-Streifen, den Action-Kracher „Wanted“ mit Angelina Jolie, dem „Abraham Lincoln Vampirjäger“ und das missglückte Monumentalfilm-Remake „Ben Hur“ folgten.

    „Profile“ wurde mit der von Bekmambetov co-entwickelten Screenlife-Technologie hergestellt – ein digitales Interface, das es erlaubt, Filme zu machen, die allein das zeigen, was auf Computer- oder Smartphone-Displays stattfindet. Auf diese Weise wurden außerdem der vielgelobte, von Bekmambetov produzierte Thriller „Searching“ mit John Cho sowie der Horror-Hit „Unknown User“ und sein Sequel „Unknown User 2: Dark Web“ realisiert.

    Mit einem Cast bekannt aus "Star Wars" und "Star Trek"

    Die Parts der weiblichen und des männlichen Protagonisten von „Profile“ übernahmen Valene Kane und Shazad Latif. Die Irin ist vor allem bekannt aus ihrer drei Staffeln umfassenden Rolle als große Liebe des von Jamie Dornan gespielten Mörders in der TV-Serie „The Fall“ und ihrem Auftritt in „Rogue One: A Star Wars Story“. Zuletzt war sie in der zweiten Staffel von „Hanna“ auf Amazon Prime und in „Gangs Of London“ via Sky und Sky Ticket zu erleben.

    Der als Sohn einer britischen Mutter sowie eines aus Pakistan eingewanderten Vaters in London geborene und aufgewachsene Latif ist weltweit vor allem dank seiner Rolle als Ash Tyler/Voq in „Star Trek: Discovery“ bekannt. Zuvor spielte er drei Jahre lang im BBC-Spionage-Hit „Spooks“ mit, stand neben Liam Neeson für „The Commuter“ vor der Kamera und zählte zum Cast von „Best Exotic Marigold Hotel 2“.

    Das sind die Top 3 Soundsysteme mit dem aktuell besten Preis-Leistungs-Verhältnis: Satter Sound für möglichst wenig Geld!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top