Mein Konto
    Thor, Loki & mehr in Netflix' "Ragnarök": Habt ihr alle Götter in Staffel 2 erkannt?
    Von Benjamin Hecht — 02.06.2021 um 14:15

    In der Netflix-Serie „Ragnarök“ ist Magne die Reinkarnation von Thor. Doch neben dem Protagonisten tauchen auch noch vier weitere Wiedergeburten nordischer Götter auf. Welche das sind, erfahrt ihr hier.

    Netflix

    Die Fantasy-Serie „Ragnarök“ auf Netflix nimmt die nordische Mythologie und verpasst ihr einen zeitgemäßen Anstrich. Die Wiedergeburt von Thor kämpft dabei gegen einen mächtigen Konzern, der die Umwelt verpestet. Magne (David Stakston) ist allerdings nicht die einzige Reinkarnation einer Gottheit, die in der Serie auftaucht. Insgesamt fünf verschiedene Gottheiten bzw. deren Nachfolger tummeln sich in Staffel 2. Wir haben sie für euch aufgelistet:

    Magne Seier ist Thor

    Thor ist in der nordischen Mythologie der Sohn des Gottes Odin und der Riesin Fjörgyn. Er ist bekannt für seinen mächtigen Hammer Mjölnir, übermenschliche Stärke und die Fähigkeit, Blitz und Donner zu kontrollieren. Außerdem hat er einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Zwar starb er einst bei der Götterdämmerung „Ragnarök“, doch wurde er wiedergeboren...

    Oystein Fixe / Netflix
    David Stakston als Magne Seier in „Ragnarök“

    ...und zwar im 18-jährigen Norweger Magne Seier, dessen Vater bei einem Unfall starb und der gemeinsam mit seinem Halbbruder Laurits (Jonas Strand Gravli) und seiner Mutter Turid (Henriette Steenstrup) nach langer Abwesenheit in seine Heimatstadt Edda zurückkehrt. Dort angekommen merkt Magne, dass er Thors Macht in sich trägt und wie sein göttlicher Vorgänger tritt der Schüler für das Gute ein, indem er der umweltzerstörenden Firma Jutul Industries den Kampf ansagt.

    Laurits Seier ist Loki 

    Loki wird im deutschsprachigen Raum gerne als Gott des Schabernacks bezeichnet, wobei diese verniedlichende Bezeichnung seinem diabolischen Wesen nicht gerecht wird – immerhin ist er hauptverantwortlich für die nordische Apokalypse! Richtig ist allerdings, dass er es wie kein zweiter beherrscht, andere mit hinterlistigen Tricks zu manipulieren. Außerdem besitzt er umfangreiche Verwandlungskünste und kann sogar Feuer kontrollieren.

    Christian Geisnaes/Netflix
    Jonas Strand Gravli als Laurits Seier in „Ragnarök“

    In der Netflix-Serie stellt Magens Bruder Laurits die moderne Version Lokis dar. Er ist der Sohn von Turid Seier und Vidar Jutul (Gísli Örn Garðarsson). Wie Loki zeugt euch Laurits die sogenannte Weltenschlange, ein mächtiges Monster, welches auch schon für den orginalen „Ragnarök“ verantwortlich war.

    Wotan Wagner ist Odin

    Odin ist der oberste der nordischen Götter. Er steht hauptsächlich für Allwissenheit und Magie, ihm werden aber auch viele andere Einflussbereiche, etwa Poesie, Heilung und Kriegsführung zugesprochen.

    Netflix
    Bjørn Sundquist als Wotan Wagner in „Ragnarök“

    In Staffel 2 der Netflix-Serie stellt sich Wotan Wagner (Bjørn Sundquist) als Odin-Reinkarnation heraus. Der mysteriöse alte Rollstuhlfahrer hatte in der ersten Staffel nur wenig Bildschirmzeit. Trotzdem ist die Enthüllung seiner wahren Identität alles andere als überraschend: Erstens, weil Wotan ein anderer Name für Odin ist. Und zweitens, weil auch Odin oft mit Augenklappe dargestellt wird.

    Iman Reza ist Freyja

    Das große nordische Göttertrio Thor, Loki, Odin haben wir nun abgehakt. Kommen wir jetzt zu Freyja, der Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit. Sie ist dafür bekannt, mit ihrer Schönheit jeden verführen zu können und beherrscht außerdem Magie.

    Oystein Fixe/Netflix
    Danu Sunth als Iman Reza in „Ragnarök“

    Diese Eigenschaften treffen auch auf Iman Reza (Danu Sunth) zu. Zu Beginn von „Ragnarök“ war die Teenagerin, die sich neben der Schule um Wotan gekümmert hat, noch ein großes Mysterium. Doch in Staffel 2 werden ihre Fähigkeiten und ihre Verbindung mit der Göttin Freyja immer deutlicher.

    Harry ist Týr

    Týr ist der Gott des Krieges und der Gerechtigkeit und bekannt für seine unbändige Stärke und seinen Mut. In den nordischen Mythen verliert er seine Hand. Kommt euch das bekannt vor?

    Netflix
    Benjamin Helstad als Harry in „Ragnarök“

    Auch Harry (Benjamin Helstad) aus der Netflix-Adaption stellt seine übermenschliche Stärke mehrfach unter Beweis. Außerdem verliert er ebenfalls eine Hand. Es scheint also ziemlich sicher, dass er die Reinkarnation von Týr darstellen soll. Gewissheit bekommen wir dann vielleicht in einer möglichen Staffel 3, in der Harrys Charakter dann auch noch mehr ausgearbeitet werden könnte:

    "Ragnarök": Wann kommt Staffel 3 auf Netflix?
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top