Mein Konto
    Ekliger Sci-Fi-Body-Horror á la "The Thing": Deutscher Trailer zu "Superdeep"
    Von Oliver Kube — 21.06.2021 um 20:00

    Der Trailer zum in Kürze erfolgenden Heimkino-Start von „Superdeep“ verspricht einen spannenden und fesselnd atmosphärischen Mix aus Grusel, Action und knallharter Science-Fiction. Dazu kommt das Ganze noch in cooler 1980er-Optik.

    „Superdeep“ spielt in einer Forschungs-Station auf der sowjetischen Halbinsel Kola am nördlichen Polarkreis im Jahr 1984. Dort wurde das tiefste Loch aller Zeiten gebohrt – es reicht 12.000 Meter unter die Oberfläche. Offiziell dient die Aktion der Erkundung der Erdkruste. In Wirklichkeit wurde da unten aber ein Labor eingerichtet, um geheime Experimente durchzuführen.

    Als die Station den Ausbruch einer unerklärlichen Krankheit meldet und dazu noch zwanzig Menschen verschollen sind, schließt die Moskauer Regierung den Schacht vorläufig. Epidemiologin Anna Fyodorova (Milena Radulovic) wird gerufen, um den Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Was sie findet, schockiert die Wissenschaftlerin. Denn plötzlich liegt offenbar das Schicksal der kompletten Menschheit in ihrer Hand…

    Nach dem vielgelobten „Sputnik - Es wächst in dir“ kommt hier Nachschub in Sachen russischen Sci-Fi-Horrors mit Retro-Feeling. „Superdeep“ basiert auf einer tatsächlich realen, aber geheimnisumwitterten Forschungsmission während der Sowjet-Ära. Die Story und das eisige Ambiente erinnern dabei an John Carpenters großen Klassiker „Das Ding aus einer anderen Welt“. „Superdeep“ erscheint in Deutschland am 24. Juni 2021 direkt fürs Heimkino.

    » "Superdeep" als 4K Mediabook Blu-ray bei Amazon*
    » "Superdeep" auf Blu-ray bei Amazon*
    » "Superdeep" auf DVD bei Amazon*
    » "Superdeep" als Video On Demand bei Amazon Prime Video*

    Neben der regulären Blu-ray, der DVD und der „Video On Demand“-Option erscheint auch ein limitiertes, mit einem brillant aussehenden, exklusiven Cover-Artwork versehenes 4K-Mediabook. Letzteres enthält zwei Schnittfassungen auf drei Discs: 1. die Originalfassung, wie sie in den russischen Kinos gelaufen ist, als 4K-/UltraHD- und als reguläre Blu-ray. 2. einen etwas kürzeren, alternativen Cut für den internationalen Markt, ebenfalls als Blu-ray. Auf der einzeln erhältlichen, „normalen“ Blu-ray und der DVD ist allein die Export-Version zu sehen. Sämtliche Formate des FSK-16-Titels können bereits bei Online-Händlern wie Amazon vorbestellt werden.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Das Ding aus einer anderen Welt"

    Die Inszenierung und das Drehbuch übernahm Arseny Syuhin, der mit diesem anscheinend großzügig budgetierten Projekt sein Regiedebüt gibt. Zuvor hatte er sich seine Meriten als Chef-Cutter des in Russland sehr populären, post-apokalyptischen Serien-Hits „The Day After“ verdient. Der intensive Score stammt von Komponist Dmitry Selipanov („Kollektor“) und kann schon jetzt über die üblichen Musik-Plattformen wie Amazon Music in digitaler Form erworben werden.

    » Der Soundtrack zu "Superdeep" bei Amazon Music*

    Die Hauptrolle der ambitionierten wie genialen, aber aufgrund ihrer Vergangenheit auch von Gewissensbissen geplagten Forscherin Anna spielt Milena Radulovic. Die Serbin ist in Osteuropa ein beliebter Serien-Star. Hierzulande war sie bisher lediglich im Kriegs-Reißer „Balkan Line“ und mittels eines Mini-Auftritts im Ben-Kingsley-Vehikel „An Ordinary Man“ zu sehen.

    Zum Abschluss haben wir hier noch den internationalen Kino-Trailer in englischer Sprache. Der enthält gegenüber seinem deutschen Gegenstück jede Menge zusätzliche beziehungsweise abweichende Szenen-Ausschnitte.

     


    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top