Mein Konto
    Konkurrenz für "Conjuring 3" & "A Quiet Place 2": Trailer zum potenziellen Grusel-Highlight des Jahres "The Night House"
    24.07.2021 um 20:00
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Erstmals besuchte Oliver an seinem siebten Geburtstag ein Kino. Seitdem ist er einfach immer wieder hingegangen. Und zwar tausende Male.

    „The Night House“ verspricht, trotz namhafter Horror-Fortsetzungen das atmosphärische Grusel-Highlight des Jahres zu werden. Hier ist der super-effektive Trailer zur Melange aus Haunted-House-Horror und Psycho-Drama:

    Im Mittelpunkt von „The Night House“ steht die junge Witwe Beth (Rebecca Hall). Mit aller Kraft versucht sie, sich nicht vom kürzlichen, komplett unerwartet eingetretenen Tod ihres geliebten Ehemannes Owen (Evan Jonigkeit) aus der Bahn werfen zu lassen. Ihr wunderschönes, vom Verstorbenen für das Paar entworfenes und gebautes Haus an einem ruhigen See ist ihr dabei zunächst ein Trost.

    Doch dann wird sie dort von immer beängstigender und realer anmutenden Albträumen und Visionen heimgesucht. Obwohl ihre Freundinnen (Sarah Goldberg, Stacy Martin) ihr raten, das Haus zu verkaufen, will Beth dem Spuk auf den Grund gehen. Sie beginnt, die Vergangenheit ihres Mannes zu untersuchen und entdeckt dabei Dinge, die sie zutiefst schockieren…

    Weltpremiere in Sundance

    „The Night House“ feierte seine Erstaufführung im Januar 2020 im Rahmen des renommierten Sundance Film Festivals. In Deutschland soll der Horrorfilm nun wohl im Herbst starten, nachdem er zuvor bereits mehrfach verschoben werden musste. 

    Dem sowohl visuell als auch was die Stimmung und die schon hier exzellent funktionierenden Schreckmomente betrifft sehr gelungenen Trailer nach zu urteilen, dürfen sich Fans atmosphärischer Gruselfilme auf ein potenzielles Genre-Highlight freuen. Zumal bei der Umsetzung mit „The Signal“- und „The Ritual“-Macher David Bruckner ein erfahrener Mann in Bezug auf übernatürlichen Horror auf dem Regiestuhl saß.

    Zum Star dank Christopher Nolan

    Der unbestrittene Star des Projekts ist die mehrfach preisgekrönte Rebecca Hall. Den großen Durchbruch verzeichnete die Londonerin schon mit ihrer zweiten Filmrolle: In Christopher Nolans brillantem Magier-Thriller „Prestige - Die Meister der Magie“ reüssierte sie eindrucksvoll an der Seite von Hugh Jackman und Christian Bale.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Prestige - Die Meister der Magie"

    Seitdem hat Hall für eine stattliche Reihe der größten und talentiertesten Filmemacher unserer Zeit vor der Kamera gestanden: von Ron Howard („Frost/Nixon“) und Woody Allen („Vicky Cristina Barcelona“) über Shane Black („Iron Man 3“) oder Stephen Frears („Lady Vegas“) bis hin zu Steven Spielberg („BFG - Big Friendly Giant“). Derzeit ist sie außerdem als eine der menschlichen Hauptfiguren in „Godzilla Vs. Kong“ auf den deutschen Kino-Leinwänden zu erleben.

    Neben der Britin sind außerdem Sarah Goldberg aus „The Report“ und dem Serien-Hit „Barry“, Evan Jonigkeit („The Empty Man“) sowie Stacy Martin, bekannt aus Lars von Triers „Nymph()maniac“, „Vox Lux“ und zuletzt „Archive“, dabei.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top