Mein Konto
    Neu auf Netflix: Ein Rache-Thriller mit DC-Star Jason Momoa und die neue Serie der "Game Of Thrones"-Macher
    20.08.2021 um 08:55
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Hat auf Netflix schon viele schöne Stunden verbracht: Zu seinen Highlights zählen die Sci-Fi-Dystopie „Black Mirror“ und die Comedy „Bojack Horseman“.

    „Game Of Thrones“-Fans dürfen heute auf Netflix gleich doppelt neugierig werden. Denn „Sweet Girl“ ist der neue Film mit Jason "Khal Drogo" Momoa und „Die Professorin“ die neue Serie der "GoT"-Macher David Benioff und D.B. Weiss.

    Netflix

    Jason Momoa erlangte als Khal Drogo in der ersten Staffel „Game Of Thrones“ weltweite Berühmtheit und machte anschließend als DC-Superheld „Aquaman“ auch das Blockbuster-Kino unsicher. Ab heute ist Momoa im neuen Netflix-Thriller „Sweet Girl“ zu sehen. Und auch die „GoT“-Macher David Benioff und D. B. Weiss sind zurück. Beim heutigen Neustart „Die Professorin“ waren sie erstmals nach ihrem Mega-Fantasyhit mal wieder an einer Serie beteiligt.

    "Sweet Girl" auf Netflix: Jason Momoa will Rache

    Ray Cooper (Jason Momoa) ist am Boden zerstört: Monatelang hat er alles dafür getan, seine krebskranke Ehefrau (Adria Arjona) zu unterstützen und sie mit aller Macht im Leben zu erhalten. Doch als ein Pharmakonzern das einzige Medikament von Markt nimmt, das sie hätte retten können, ist das ihr Todesurteil. Zurück blieb der verwitwete Ray mit der gemeinsamen Tochter Rachel (Isabel Merced) und jeder Menge Zorn.

    Nun ist er auf der Suche nach Antworten. Er stellt Nachforschungen an, will wissen, was das Unternehmen dazu brachte, das Heilmittel zurückzuhalten, und stößt dabei auf eine Verschwörung, die bald auch ihn und seine Tochter in Gefahr bringt. Doch der trauernde Ehemann lässt sich nicht einschüchtern und sinnt auf Rache...

    "Die Professorin" auf Netflix: Revolution an einer Elite-Uni

    Falls ihr euch gefragt habt, was die „Game Of Thrones“-Autoren in den letzten Jahren so gemacht haben, dann habt ihr nun die Antwort. Denn nach dem Finale der Fantasy-Serie haben David Benioff und D.B. Weiss einen millionenschweren Vertrag mit Netflix abgeschlossen und entwickeln nun fleißig neue Formate für den Streamingdienst. Heute trägt die Zusammenarbeit erste Früchte, denn die Dramedy-Serie „Die Professorin“ ist die erste neue Netflix-Serie, bei der Benioff und Weiss als ausführende Produzenten mitwirkten.

    Es geht darin um die Professorin Dr. Ji-Yoon Kim („Grey's Anatomy“-Star Sandra Oh), die als erste Frau und erste Person Of Color zur Leiterin der Englisch-Abteilung der renommierten Pembroke Universität ernannt wird. Natürlich stößt sie dabei auf einige veraltete Strukturen und möchte neuen Schwung in die Einrichtung bringen, was aber nicht immer einfach ist:

    Wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht länger verpassen wollt, dann abonniert unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top