Mein Konto
    Das Netflix-Remake eines Sci-Fi-Meisterwerks: Seht den ersten Trailer zu "Cowboy Bebop"!
    26.09.2021 um 10:15
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Mit „One Piece“ und „Dragon Ball“ aufgewachsen, schaut Benjamin noch heute gerne Anime-Serien. Seine Favoriten: „Death Note“ und „Cowboy Bebop“.

    „Cowboy Bebop“ ist eine der besten Anime- und zugleich eine der besten Sci-Fi-Serien aller Zeiten. Jetzt gibt es einen ersten Trailer zum Realfilm-Remake von Netflix, der dem ikonischen Serienintro des Originals nachempfunden ist.

    Die in Jazzmusik getränkten Weltraumabenteuer von Spike Spiegel und seiner illustren Truppe an Kopfgeldjägern stehen bei Anime-Fans hoch im Kurs. Von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeiert, rangiert „Cowboy Bebop“ auf einem sensationellen 33. Platz im IMDB-Ranking der besten Serien aller Zeiten und Netflix bringt demnächst eine Realfilm-Variante davon heraus. Jetzt gibt es endlich den ersten Trailer zum Live-Action-„Cowboy Bebop“, der zugleich wohl auch die Introsequenz der Serie darstellt. Fans nämlich sofort erkennen, dass hier das Anime-Intro stilsicher in eine Live-Action-Variante verwandelt wurde.

    Das ist "Cowboy Bebop"

    Spike Spiegel (John Cho) mag mit seiner vollen Haarpracht, seiner lässigen Kampfkunst und dem ultraschicken blauen Anzug wie der coolste Dude im Universum wirken, doch tief im Inneren ist er ein gebrochener Mann. Nachdem er von seinem kaltblütigen Kopfgeldjäger-Kollegen Vicious (Alex Hassell) hintergangen wurde, täuschte er seinen Tod vor, um das Syndikat, für das er arbeitete für immer zu verlassen.

    Anschließend freundete er sich mit gutmütigen Muskelprotz und Ex-Polizisten Jet Black (Mustafa Shakir) an, der ebenfalls von seiner Vergangenheit verfolgt wird. Gemeinsam an Bord ihres Raumschiffs Bebop reisen die beiden von Auftrag zu Auftrag und kassieren das Kopfgeld für geschnappte (oder erledigte) Verbrecher. Dabei treffen sie auch auf die spielsüchtige und hinterlistige Faye Valentine (Daniella Pineda), die es ebenfalls faustdick hinter den Ohren hat.

    So soll das Remake dem meisterhaften Original gerecht werden

    In einem kürzlichen Interview mit Entertainment Weekly, wendete sich André Nemec, der Showrunner des Netflix-Remakes an die Fans der Original-Serie. So versprach er, niemanden den Anime zunichte machen , aber dennoch einige „zusätzliche Einblicke in die bereits bestehende Welt“ geben zu wollen. Zudem wolle man den Fans nicht einfach nur „das exakt selbe Gericht servieren“ und es würden einige Fragen beantwortet, mit denen einen der Anime am Ende alleine lässt.

    Am 19. November 2021 startet „Cowboy Bebop“ auf Netflix.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top