Mein Konto
    Die Post-Credit-Szene erklärt: "Venom 2" schockt Marvel-Fans mit spektakulärer Enthüllung [Video]
    22.10.2021 um 17:00
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Kann es selbst kaum glauben, dass er nach über 20 MCU-Filmen (und -Serien) immer noch nicht genug von Marvel hat.

    Lange wurde darüber spekuliert, doch jetzt hat „Venom 2“ die Gerüchte in der Abspannszene bestätigt. Erfahrt hier, was die schockierende Enthüllung für die Zukunft der Marvel-Filme bedeutet. Aber Vorsicht: SPOILER!

    Gerüchte und Leaks hatten es bereits angekündigt, jetzt ist es Gewissheit: In der Abspannszene von „Venom 2: Let There Be Carnage“ werden Sonys Marvel-Filmuniversum und das MCU von Disney erstmals zusammengeführt und Tom Hollands Spider-Man ist darin zu sehen. Das Ganze ist aber mehr als nur ein kleiner Gag. Die Post-Credit-Szene von „Venom 2“ ist ein weiterer Schritt in das Marvel-Multiversum und eröffnet somit zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige Filme.

    Unser YouTube-Redakteur Sebastian Gerdshikow erklärt euch im obigen Video die möglichen Folgen der Abspannszene.

    Das passiert in der Post-Credit-Szene von "Venom 2"

    Eddie Brock (Tom Hardy) macht gemeinsam mit Venom Urlaub. Im Hotelzimmer lassen es sich die beiden gut gehen und genießen eine Telenovela im Fernsehen, als das Gespräch der beiden plötzlich in eine interessante Richtung driftet. So erzählt Venom Eddie von seinem Schwarmwissen, das sich über mehrere Universen erstrecke und viel zu umfangreich sei, um in das Hirn eines Menschen zu passen.

    Venom will Eddie einen Gefallen tun und seinem Wirt einen kleinen Einblick in das Schwarmhirn der Symbionten geben. Doch ehe es dazu kommt, kommt es zu einer Art Erdbeben, begleitet von einem gleißenden Licht. Plötzlich sieht das Hotelzimmer anders aus als zuvor. Auch das Fernsehprogramm ändert sich. Statt einer Telenovela sehen wir nun Nachrichtenmoderator J. Jonah Jameson (J.K. Simmons), der die Öffentlichkeit wie in „Spider-Man: Far From Home“ gegen Peter Parker alias Spider-Man (Tom Holland) aufhetzt.

    Venom reagiert sofort auf den Spinnenhelden und es scheint so, als ob er ihn kennen würde. Er leckt sogar den Fernseher ab und macht damit deutlich: Venom will Spider-Man am liebsten fressen. Doch wie kann das überhaupt sein, dass Venom plötzlich im MCU ist und was bedeutet das für die Zukunft der kommenden Marvel-Filme?

    Sebastian hat jedenfalls schon einige Ideen, welche Auswirkungen die Kombination von Disneys und Sonys Marvel-Universen haben könnte. So verdichten sich (auch wegen „Spider-Man: No Way Home“ der am 16. Dezember 2021 erscheint) die Anzeichen auf die Schurken-Truppe Sinister Six, Tom Holland könnte aus dem MCU fliegen und selbst „Thor 4“ könnte eine Verbindung zu „Venom“ herstellen. All das und noch viel mehr stellt euch Sebastian im obigen Video vor.

    Disney verschiebt (fast) alle Marvel-Filme: Länger warten auf "Doctor Strange 2", "Thor 4", "Black Panther 2" und Co.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top