Mein Konto
    Im Trailer zum Psycho- und Survival-Horror "The Aviary" flüchten zwei Frauen in den scheinbar sicheren Tod
    12.05.2022 um 20:30
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Oliver Kubes Opa schmuggelte ihn als Achtjährigen ins Programmkino zu "Das Pendel des Todes". Geschadet zu haben, scheint es nicht – er erschreckt sich weiterhin gern.

    Orientierungslos, ohne genügend Wasser in die Wüste zu rennen, ist Selbstmord. Für die Protagonistinnen des Thrillers „The Aviary“ scheint dies dennoch die bessere Lösung, als weiterhin in den Fängen ihrer Psycho-Sekte zu leben. Hier ist der Trailer:

    The Aviary“ spielt in New Mexico, wo wir auf Jillian (Malin Åkerman) und Blair (Lorenza Izzo) treffen. Die psychisch offenbar stark angeschlagenen Frauen laufen geradewegs in die Wüste hinein. Sie hoffen, zu Fuß die nächstgelegene Stadt erreichen zu können. Mental stehen sie aber noch immer unter dem Einfluss des Mannes, vor dem sie flüchten: Sektenführer Seth (Chris Messina).

    Immer wieder haben die beiden Flashbacks und Visionen von Seth, der sie jahrelanger Gehirnwäsche unterzogen und auf alle erdenklichen Arten kontrolliert hat. Jillian und Blair gehen bei ihrer orientierungslosen Odyssee durch eine gnadenlos feindselige Natur bald nicht nur die Wasser- und Lebensmittelvorräte aus. Sie beginnen auch einander mehr und mehr zu misstrauen. Können sie dennoch dem gemeinsamen Feind entkommen, der weiterhin ihre Gedanken dominiert?

    Erinnert an "The Witch": Intensiver Horror-Trailer zu "The Curse Of Audrey Earnshaw"

    „The Aviary“ startete Ende April 2022 in den nordamerikanischen Kinos und wurde dort parallel auch als Video-On-Demand veröffentlicht. Wann und auf welchem Weg wir den Film hierzulande zu sehen bekommen, wurde bisher leider noch nicht bekannt gegeben.

    Das sind die Macher und Stars von "The Aviary"

    Die Arbeit am Drehbuch und der Inszenierung des Indie-Thrillers teilten sich Chris Cullari und Jennifer Raite. Nach Assistenzjobs bei Fernsehserien wie „Scream Queens“ oder „Backseat Bitches“ sowie der von ihnen gemeinsam erfundenen YouTube-Premium-Serie „12 Deadly Days“ ist dies das Spielfilm-Regiedebüt des Gespanns.

    Vor ihrer Kamera standen dabei allerdings deutlich erfahrenere Akteur*innen – allen voran das Hauptdarstellerinnen-Duo Malin Åkerman und Lorenza Izzo. Åkerman ist TV-Fans vor allem aufgrund ihres Parts während der ersten vier Staffeln von „Billions“ bekannt. Im Kino war sie u. a. bei „Watchmen - Die Wächter“, „Rampage - Big Meets Bigger“ und „Selbst ist die Braut“ dabei. Izzo feierte ihren Durchbruch an der Seite von Keanu Reeves und Ana de Armas in „Knock Knock“. Außerdem war sie in „Das Haus der geheimnisvollen Uhren“ und Quentin Tarantinos „Once Upon A Time... In Hollywood“ zu sehen.

    Den diabolischen Guru gibt Chris Messina aus „Argo“, „I Care A Lot“ und „Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn“. Außerdem ist Sandrine Holt dabei, die jeweils langfristige Serienrollen in „House Of Cards“, „The Expanse“ und „Homeland“ bekleidete. Wenn ihr „The Aviary“ und andere wichtige Neustarts – egal ob Kino, Streaming oder Heimkino – auf keinen Fall verpassen wollt, dann abonniert doch einfach unseren kostenlosen Newsletter, der jeden Donnerstag erscheint.

    So habt ihr Daniel Radcliffe noch nie gesehen: Im Trailer zu "Weird" wird der "Harry Potter"-Star zum Kult-Komiker
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top