Mein Konto
    "Avatar"- & Marvel-Stars lassen im Trailer zum knallharten Western-Thriller "The Last Son" die Colts rauchen
    29.05.2022 um 15:00
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Erstmals besuchte Oliver Kube an seinem siebten Geburtstag ein Kino. Seitdem ist er einfach immer wieder hingegangen. Und zwar tausende Male.

    Wortkarge, gewaltbereite Männer bevölkern das Western-Genre seit seiner Erfindung. Im Trailer zum in Kürze im Heimkino startenden „The Last Son - Dead Or Alive“ bekommen wir nun noch eine Handvoll mehr davon – dargestellt von weltbekannten Mimen.

    The Last Son - Dead Or Alive“ spielt zum Ende des 19. Jahrhunderts in der nordamerikanischen Prärie. Hier zieht Revolvermann Isaac LeMay (Sam Worthington) seit Dekaden ziellos durch die Gegend, arbeitet oder mordet für jeden, der ihn bezahlt, und zeugt dabei überall im Lande Kinder mit Prostituierten.

    Letzterer Fakt wird aber erst relevant für ihn, als er, nachdem er der Armee auf besonders brutale Weise half, den Stamm der Cheyenne aus seinen Jagdgründen zu vertreiben, von dessen Häuptling mit einem Fluch belegt wird. Dieser besagt, dass er von einem seiner Nachkommen getötet werden möge.

    LeMay nimmt den Fluch durchaus ernst und beginnt damit, seine zahlreichen Sprösslinge auszulöschen. Von Cal (Machine Gun Kelly), den seine Mutter (Heather Graham) einst zur Adoption freigab, erfährt er allerdings erst durch einen Zufall. Die vertrackte Vater/Sohn-Situation wird nicht entspannter, als obendrein noch der Offizier Solomon (Thomas Jane) aus mysteriösen Motiven auf beide Männer Jagd macht …

    Harter Neo-Western mit "Sons Of Anarchy"- und "Band Of Brothers"-Stars: Trailer zum Action-Thriller "Boon"

    „The Last Son - Dead Or Alive“ erscheint hierzulande am 2. Juni 2022 mit FSK-16-Freigabe auf Blu-ray und DVD. Beide Formate können bereits bei Online-Anbietern wie Amazon vorbestellt werden:

    » "The Last Son" auf Blu-ray bei Amazon*
    » "The Last Son" auf DVD bei Amazon*

    Franchise- und Hip-Hop-Stars

    „The Last Son - Dead Or Alive“ wurde von „Donnybrook“-Regisseur Tim Sutton inszeniert. Die größten Namen in Verbindung mit dem Film standen aber vor der Kamera: Sam Worthington, Thomas Jane, Heather Graham und Rap-Star Machine Gun Kelly, der hier, wie bei den meisten seiner Schauspieler-Auftritte, unter seinem bürgerlichen Namen Colson Baker firmiert.

    Der Australier Worthington ist weltberühmt als Hauptdarsteller von James Camerons „Avatar“, dessen Sequel „Avatar 2: The Way Of Water“ im Dezember in die Kinos kommt. Thomas Jane ist am bekanntesten für die Titelrolle in der 2004er-Kinoverfilmung des brutalen Marvel-Comics „The Punisher“. Außerdem war er unter anderem in „Boogie Nights“, „The Crow“, „Magnolia“ und zuletzt der Sci-Fi-Serie „The Expanse“ zu sehen.

    Heather Graham spielte ihre wohl prominenteste Rolle ebenfalls in „Boogie Nights“. Zudem war sie in „Hangover“, „From Hell“ und natürlich in „Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung“ mit dabei.

    Machine Gun Kelly schließlich baut sich neben seiner Musik eine mehr und mehr beachtliche Filmografie auf. Nach Anfängen mit „Nerve“ und dem Netflix-Megahit „Bird Box“ verkörperte er eine der Hauptrollen im Hardrocker-Biopic „The Dirt: Sie wollten Sex, Drugs & Rock'n'Roll“, arbeitete neben Jamie Foxx in „Project Power“ und spielte mit seiner Lebensgefährtin Megan Fox und Bruce Willis in „Midnight In The Switchgrass“. Zuletzt drehte MGK – ebenfalls unter Anleitung von Tim Sutton – den Berlinale-Film „Taurus“.

    Die offizielle FILMSTARTS-Kritik zu "Taurus"

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top