Mein Konto
    Ersetzt Natalie Portman mit "Thor 4: Love And Thunder" Chris Hemsworth als Thor? Das sagt der Regisseur
    25.05.2022 um 16:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Könnte „Thor 4: Love And Thunder“ der letzte Film mit Chris Hemsworth als Donnergott werden? Schließlich steht mit Jane Foster (Natalie Portman) scheinbar bereits seine Nachfolgerin bereit. Taika Waititi hat nun verraten, wie er die Lage einschätzt.

    Marvel Studios 2022

    Im Marvel Cinematic Universe (MCU) findet aktuell ein großer Generationswechsel statt: Yelena Belova (Florence Pugh) ist die neue Black Widow, Hawkeye (Jeremy Renner) hat Kate Bishop (Hailee Steinfeld) ausgebildet und demnächst betreten dann noch She-Hulk (Tatiana Maslany) und Iron-Man-Nachfolgerin Ironheart (Dominique Thorne) die Bildfläche.

    Der Verdacht liegt also auf der Hand, dass auch in Asgard eine Staffelstab- bzw. Hammer-Übergabe auf dem Programm stehtChris Hemsworth tritt nach „Thor 4: Love And Thunder“ als bisheriger Thor ab und wird durch die von Natalie Portman gespielte Jane Foster ersetzt.

    Chris Hemsworth bleibt Thor

    So war es schließlich auch in den Marvel-Comics, wo sich Thor irgendwann als unwürdig erwies, seinen Hammer Mjölnir abgeben musste und fortan als Odinsson bekannt war, während Jane Foster als Mighty Thor in seine Fußstapfen trat. Doch das ist offenbar nicht der Plan für das MCU – jedenfalls soweit „Thor 3“- und „Thor 4“-Regisseur Taika Waititi weiß.

    » Die "Mighty Thor"-Comics bei Amazon*

    In der aktuellen Ausgabe des Magazins Total Film (via Gamesradar) sprach Waititi nämlich über „Love And Thunder“ und ging dabei auch auf die Nachfolge-Thematik ein: „Thor hat Stormbreaker, diese große Axt, doch nun ist sein Hammer wieder da und wird von jemand Anderem geschwungen. Es ist nicht mehr sein Hammer. Die Idee ist, dass jemand seinen Platz einnimmt.“

    „Ich denke, dass viele Fans womöglich davon ausgehen, dass das eine Staffelstabübergabe ist. Ich kenne Marvels Zukunftspläne nicht, aber ich glaube nicht, dass das der Fall ist.“

    Nah an den "Mighty Thor"-Comics

    Abzuwarten bleibt nun, welche Rolle Jane Foster sonst in Zukunft spielt. Gibt es nach „Thor 4: Love And Thunder“ einfach einen Donnergott und eine Donnergöttin im MCU? Oder stammt Jane vielleicht aus einem anderen Universum, wie manche nach dem neuen Trailer glauben?

    Immerhin verriet Waititi schon mal, dass man sich stark an den „Mighty Thor“-Comics orientieren wird, die als Vorlage für „Love And Thunder“ dienen. „Wir halten uns ziemlich eng an Janes Storyline und was mit ihr passiert ist, weil das so ein großer Einfluss auf diesen Film ist. Wir versuchen, die besten Teile davon zu übernehmen.“

    » Die "Valkyrie: Jane Foster"-Comics bei Amazon*

    Vielleicht ist das ja ein Hinweis auf die Zukunft. Denn in den Comics wird Jane Foster irgendwann zu einer Walküre. Sie könnte also an der Seite von Valkyrie (Tessa Thompson) – oder als deren Nachfolgerin – die weiblichen Kriegerinnen wiederbeleben. Der Trailer zu „Thor 4“ zeigt ja immerhin schon mal, dass die beiden sich gut verstehen.

    „Thor 4: Love And Thunder“ kommt am 6. Juli 2022 in die deutschen Kinos.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top