Mein Konto
    Bald bei Netflix statt im Kino: Im deutschen Trailer "The Good Nurse" seht ihr Eddie Redmayne als eiskalten Todesengel
    17.09.2022 um 20:00
    Oliver Kube
    Oliver Kube
    Oliver Kubes weibliche Lieblings-Stars sind derzeit Jodie Foster, Renate Reinsve und Emily Blunt. Bei den Männern sind es Michael Shannon, Domhnall Gleeson und, äh, Dwayne Johnson.

    True Crime hat Hochkonjunktur. Da könnte man denken, die Macher des topbesetzten Netflix-Thrillers „The Good Nurse“ wollten spontan auf diesen Zug aufspringen. Dabei ist der Film schon gefühlt ewig in der Mache. Hier seht ihr den Trailer:

    Vor knapp acht Jahren berichteten wir erstmals über „The Good Nurse“. Damals war „Black Swan“- und „Requiem For A Dream“-Maestro Darren Aronofsky für die Inszenierung des True-Crime-Dramas vorgesehen. Doch dann wurde es lange Zeit sehr still um das Projekt. Erst vier Jahre später hörten wir wieder etwas – dieses Mal deutlich konkretere News.

    Mit dem Dänen Tobias Lindholm, dem Mastermind hinter dem starken „A War“, wurde damals nicht nur ein neuer Regisseur angekündigt. Mit Krysty Wilson-Cairns (oscarnominiert für „1917“) war auch eine Drehbuchautorin an Bord und die Stars des Films wurden ebenfalls bereits vorgestellt: Eddie Redmayne aus der von „Harry Potter“-Schöpferin J.K. Rowling erdachten „Phantastische Tierwesen“-Reihe sowie Jessica Chastain („Interstellar“, „ES Kapitel 2“).

    Trotzdem passierte erst einmal wieder nichts Erwähnenswertes. Erst im Frühjahr 2020 wurde bekannt, dass Netflix sich die Rechte für den bis dato noch immer nicht gedrehten Film für angeblich 25 Millionen Dollar gesichert habe. Offenbar war diese Finanzspritze trotz der Starbesetzung dringend nötig, damit Lindholm im April 2021 endlich mit Hilfe von Chef-Kameramann Jody Lee Lipes („Manchester By The Sea“) loslegen konnte. In weiteren Parts standen Kim Dickens („Gone Girl“), Noah Emmerich („Die Truman Show“) und Ex-Football-Profi Nnamdi Asomugha („Harriet“) vor dessen Arbeitsgerät. Das hochkarätig besetzte Projekt kommt so nun nicht mehr wie ursprünglich geplant ins Kino, sondern zu Streamingdienst Netflix - und zwar sehr bald.

    Stephen-King-Horror, Fantasy-Action mit Jason Momoa & "Guillermo Del Toros Pinocchio": So gigantisch wird der Netflix-Herbst 2022

    Mittlerweile ist das Projekt nämlich nun fertiggestellt. Am 11. September 2022 feierte der Film im Rahmen des Toronto International Film Festivals (TIFF) seine Weltpremiere. Am 26. Oktober 2022 startet „The Good Nurse“ dann weltweit und exklusiv beim Streaming-Service Netflix.

    Falls ihr euch die Wartezeit bis zum Streamingstart mit dem Lesen der Sachbuchvorlage „The Good Nurse: A True Story Of Medicine, Madness, And Murder“ von Charles Graeber vertreiben wollt, werdet ihr bei Online-Händlern wie Amazon fündig. Der Band ist gedruckt sowie als Kindle-Version erhältlich – allerdings lediglich im englischsprachigen Original:

    » Das Buch "The Good Nurse" von Charles Graeber bei Amazon*

    Das ist die Story von "The Good Nurse"

    Die engagierte Krankenschwester und alleinerziehende Mutter Amy Loughren (Jessica Chastain) hat mit einer lebensbedrohlichen Herzerkrankung zu kämpfen. Bei den harten und anspruchsvollen Nachtschichten auf der Intensivstation ihrer Klinik stößt sie deshalb immer wieder an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen.

    Da stellen ihre Chefs endlich Charlie Cullen (Eddie Redmayne), einen anscheinend sehr kompetenten, dazu aufmerksamen und einfühlsamen Pfleger, als Entlastung für sie ein. Während sie die langen Nächte im Krankenhaus gemeinsam verbringen, entwickelt sich zwischen beiden eine herzliche Freundschaft.

    Amy vertraut ihrem Kollegen komplett und hat auch kein Problem damit, dass dieser ihr immer mal wieder bei der Betreuung ihrer kleinen Kinder hilft. Doch dann löst eine Reihe mysteriöser Todesfälle bei Patienten des Krankenhauses polizeiliche Ermittlungen aus, die auf Charlie als Hauptverdächtigen hindeuten. Sollte sie sich so sehr in ihm getäuscht haben?

    Hier kommt für alle Originalton-Fans der Trailer nochmal in englischer Sprache:

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top