Mein Konto
    Staffel 2 von "Die Kaiserin": So könnte die Fortsetzung der Netflix-Serie aussehen
    08.10.2022 um 12:00
    Nina Becker
    Nina Becker
    -Redakteurin
    Dramen, Komödien, Tragödien, Literaturverfilmungen, Sci-Fi, Fantasy und Nordic Noir – Nina hat gern ein vielseitiges Programm, egal ob Kino oder Serie.

    Die deutsche Netflix-Produktion „Die Kaiserin“ lockt weltweit ein breites Publikum vor die Bildschirme und bricht sogar Rekorde. Nach sechs Folgen ist die erste Staffel allerdings schon vorbei. Wird es eine zweite Season geben?

    Thomas Schenk / Netflix

    Mit 47,21 Millionen gesehenen Stunden in der ersten Woche bricht die Netflix-Serie „Die Kaiserin“ weltweit gleich einen Rekord: Die Macher dürfen sich über den besten deutschsprachigen Serienstart aller Zeiten auf der Streaming-Plattform freuen. Sogar in den USA hat es die Neuauflage der Geschichte über die österreichische Kaiserin Sissi auf Platz 2 der Netflix-Top-10 geschafft und auch in zahlreichen anderen Ländern ist die Serie beliebt.

    Natürlich stellt sich schnell die Frage, ob nach sechs Folgen wirklich schon Schluss ist oder ob sich die Zuschauer und Zuschauerinnen auf eine zweite Staffel von „Die Kaiserin“ freuen dürfen. Von offizieller Seite wurde eine Fortsetzung noch nicht angekündigt, trotzdem spricht vieles für weitere Episoden.

    Wie wahrscheinlich ist Staffel 2 von "Die Kaiserin"?

    Die österreichische Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sissi, dürfte in den meisten deutschsprachigen Haushalten seit vielen Jahren zu Hause sein. Schließlich läuft jedes Jahr zu Weihnachten der Spielfilm „Sissi - Die junge Kaiserin“ (inklusive zweier Fortsetzungen) von 1956 im Fernsehen und hat nach wie vor eine große Fangemeinde. Kein Wunder also, dass auch die Netflix-Neuauflage von Showrunnerin Katharina Eyssen („Heute bin ich blond“) ein echter Hit geworden ist und der Erfolg eine zweite Staffel wahrscheinlich macht.

    Thomas Schenk / Netflix

    Es ist also klar: Über Sissi können noch zahlreiche Geschichten erzählt werden. Für eine zweite Staffel von „Die Kaiserin“ ist definitiv genug historisches Material vorhanden. Außerdem begleiten wir in den ersten sechs Folgen der Netflix-Produktion nur die Anfänge der Beziehung zwischen der Kaiserin und ihrem Mann Franz Joseph. Die sechste Folge der ersten Staffel endet mit einem Cliffhanger, an dem in einer zweiten Staffel perfekt angeknüpft werden könnte.

    So könnte die 2. Staffel von "Die Kaiserin" aussehen

    In der ersten Staffel von „Die Kaiserin“ heiratet die bayrische Herzogin Elisabeth (Devrim Lingnau) den österreichischen Kaiser Franz Joseph (Philip Froissant) und findet sich in ihrem neuen Leben am Hof nur schwer zurecht. Die naturverliebte junge Frau will eigentlich ein unkonventionelles Leben führen, muss sich jedoch an die strengen Regeln der Habsburger Herrschaft gewöhnen und gleichzeitig einen Kampf gegen ihre konservative Schwiegermutter führen.

    Auch wenn sich die Macher der ersten Staffel von „Die Kaiserin“ nicht unbedingt immer an historische Fakten halten, lässt sich erahnen, wie es mit Sisi, Franz und Co. weitergehen könnte. Schließlich wartet zum Beispiel der ganze Hofstaat auf einen männlichen Thronfolger, den die Kaiserin möglichst schnell zur Welt bringen soll – was am Ende von Staffel 1 mit Sisis Schwangerschaft bereits thematisiert wurde.

    Die echte Elisabeth brachte allerdings zunächst zwei Töchter zur Welt und musste einen harten Schicksalsschlag verarbeiten. Allein dieser Lebensabschnitt dürfte einige Folgen der Serie füllen und bietet genug Konfliktpotential und Drama für weitere spannende Geschichten, die neu erzählt werden könnten.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top