Mein FILMSTARTS
Filme im Kino
Finde hier alle Filme, die aktuell in den deutschen Kinos gezeigt werden
  •  Robert Doisneau - Das Auge von Paris

    Robert Doisneau - Das Auge von Paris

    17. August 2017 / 1 Std. 20 Min. / Dokumentation
    Mit -
    Dokumentarfilm über Robert Doisneau, der vom kleinen Kind aus einem armen Vorort von Paris zu einem Superstar der Fotografieszene avancierte. Doisneau sah seinen Beruf nie als Arbeit, sondern verstand im Gegenteil das Fotografieren als Quelle seines Glücks, sein Leben und seine Arbeit sind also eng verknüpft. Regisseurin Clémentine Deroudille hat als Enkelin des im April 1994 verstorbenen Künstlers Zugang zu bisher unveröffentlichtem Material aus Doisneaus Nachlass und nutzt dies für ihren Dokumentarfilm, in dem neben Interviews mit Doisneau persönlich auch Freunde und Kollegen des berühmten Fotografen zu Wort kommen. Neben der Person Doisneau selbst stehen in der Dokumentation auch dessen bedeutendste Sujets im Mittelpunkt – also Paris und die Menschen in der französischen Hauptstadt.
    Pressekritiken
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Una und Ray

    Una und Ray

    30. März 2017 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Thriller
    Mit Rooney Mara, Ben Mendelsohn, Riz Ahmed
    Einst hatten der Mittdreißiger Ray (Ben Mendelsohn) und die 13-jährige Una (Ruby Stokes) eine leidenschaftliche Affäre, nach deren Ende Ray verhaftet und zu einer vierjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Doch dann entdeckt Una (jetzt: Rooney Mara) Ray 15 Jahre später zufällig auf einem Zeitungsausschnitt wieder und taucht so eines Tages unangekündigt an Rays Arbeitsstelle auf...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Allied - Vertraute Fremde

    Allied - Vertraute Fremde

    22. Dezember 2016 / 2 Std. 05 Min. / Thriller, Romanze, Historie
    Mit Brad Pitt, Marion Cotillard, Jared Harris
    Max Vatan (Brad Pitt) hat einen besonderen Lebensstil, der den seiner bohemischen Schwester Bridget (Lizzy Caplan) weit übertrifft: Der Kanadier ist Geheimdienstoffizier und 1942 in Casablanca eingesetzt. Hinter feindlichen Linien lernt Max die französische Résistance-Kämpferin Marianne Beausejour (Marion Cotillard) kennen und verliebt sich Hals über Kopf in die schöne Frau. Beide haben die gefährliche Mission, den deutschen Botschafter vor Ort zu töten. Als sie sich später erneut über den Weg laufen, flammt ihre Romanze wieder auf und mündet in einer Hochzeit. Doch dann in London, wo Max unter Colonel Frank Heslop (Jared Harris) weiter für den Geheimdienst arbeitet und das Paar ein Kind bekommen hat, erfährt der Spion, dass Marianne eine Doppelagentin sein und für die Deutschen arbeiten soll. Max erhält daraufhin den Auftrag, Marianne zu töten. Nun will er schnell herausfinden, auf welcher Seite die Person, der er so sehr vertraute, wirklich steht…
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    5. März 2015 / 1 Std. 39 Min. / Drama
    Von Richard Glatzer, Wash Westmoreland
    Mit Julianne Moore, Kristen Stewart, Kate Bosworth
    Zunächst versucht die anerkannte Sprachwissenschaftlerin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) noch, ihre Krankheit zu verheimlichen. Gelegentliche Orientierungslosigkeit in den Straßen von Manhattan und Schwierigkeiten, einzelne Wörter zu finden, machen das Leben zwar zunehmend schwerer, doch erst als Alice anfängt, auch Menschen zu verwechseln, spricht sie mit ihrer Familie über ihren Zustand. Ihr liebender Ehemann John (Alec Baldwin) ist genauso schockiert wie ihre drei erwachsenen Kinder Anna (Kate Bosworth), Tom (Hunter Parrish) und Lydia (Kristen Stewart), als sie erfahren, dass Alice an einer seltenen Form von Alzheimer leidet, die auch vererbbar ist. Mit der Diagnose wird das bislang harmonische Familien- und Alltagsleben, an dem Alice mit allen Mitteln festhalten will, auf eine äußerst harte Probe gestellt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen

    Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen

    20. August 2015 / 1 Std. 13 Min. / Animation, Familie
    Von Ute von Münchow-Pohl, Sandor Jesse
    Mit Jan Delay, Mia Diekow, Katharina Thalbach
    Der Winter naht und deswegen helfen im Herbst alle Waldtiere dabei mit, Vorräte anzulegen. Alle Waldtiere? Nicht ganz, denn der kleine Rabe Socke (Stimme: Jan Delay) braust lieber mit seiner Seifenkiste durch die Gegend, liefert sich ein Wettrennen mit Eddi Bär (Ulrich Smandek) – und brettert gegen den Vorratsspeicher. Zur Strafe bekommt er Fahrverbot und wird verpflichtet, Nüsse zu sammeln. Doch das nächste Schlamassel lässt nicht lange auf sich warten. Eddi und Socke bringen den gefüllten Korb zu Frau Dachs (Katharina Thalbach), wollen die Nüsse im Vorratsschuppen verstauen und entdecken Brombeeren, die ganz oben im Regal stehen. Flugs wird eine Leiter organisiert, aber was Eddi und Socke dabei übersehen: Die Leiter hält einen morschen Dachbalken! Als sie weggezogen wird, kracht die ganze Hütte zusammen und die Vorräte landen im Fluss. Zum Glück entdecken Eddi und Socke ein Plakat, das ein Rennen bewirbt. Der Sieger bekommt 100 Goldtaler – genug, um neue Wintervorräte zu besorgen…
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Frida

    Frida

    6. März 2003 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Mit Salma Hayek, Alfred Molina, Geoffrey Rush
    "Frida" war für Hauptdarstellerin Selma Hayek ein Herzensprojekt, das sie gegen viele Widerstände durchgesetzt hat.Nachdem Frida Kahlo (Salma Hayek) 1925 im Alter von 18 bei einem Busunfall schwer verletzt wurde, beginnt sie wie besessen zu malen. Mit dem Pinsel therapiert sie im Bett ihre psychischen und physischen Schmerzen. Gerade auf dem Weg der Besserung lernt sie Diego Rivera (Alfred Molina) kennen und bitte ihn, ehrlich ihr Talent einzuschätzen. Er ist begeistert von ihrem Können - und auch von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam erobern sie die Kunstwelt. Ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Bisexualität, Polygamie und eine Scheidung überlebt, geht durch Täler und über Berge. Sie hält bis zum Tode Fridas.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Der Himmel über Berlin

    Der Himmel über Berlin

    29. Oktober 1987 / 2 Std. 08 Min. / Drama, Fantasy, Romanze
    Wiederaufführungstermin 12. April 2018
    Mit Bruno Ganz, Solveig Dommartin, Otto Sander
    Berlin 1987. Der Engel Damiel (Bruno Ganz) streift in Begleitung seines Freundes Cassiel (Otto Sander) durch die Stadt, dienach wie vor durch die Mauer geteilt ist. Von den Menschen nicht zu erkennen, lauschen die beiden aufmerksam und geduldig deren Gedanken und Gesprächen. Mit steigender Neugierde wendet Damiel sich seinen Schützlingen zu und verliebt sich letztlich in die Akrobatin Marion (Solveig Dommartin). Seine Suche nach menschlichen Gefühlen, nach Leidenschaft, Sehnsucht, Kummer, Schmerz, wird immer größer und er entschließt sich dazu, seine Unsterblichkeit gegen eine irdische Existenz als Mensch einzutauschen. Plötzlich sieht er die Welt in Farbe und findet sich Stück für Stück in seiner neuen Existenz zurecht, mit all ihren Vor- und Nachteilen, Hochs und Tiefs. Dabei steht ihm ein anderer ehemalige“ Engel (Peter Falk) zur Seite...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  8:30

    8:30

    2. August 2018 / 1 Std. 10 Min. / Drama, Fantasy
    Von Laura Nasmyth, Philip Leitner
    Mit Florian Nolden, Doris Hess, Stefan Ried
    Ein Handelsvertreter stellt eines Tages fest, dass er in einem verlassenen Vorort gefangen ist, weil sein Zug in einer ewigen Schleife immer wieder an derselben Station anhält. Die Situation wird immer abstruser, sein Gesicht wird in den Fernsehern gezeigt, die in den Schaufenstern des mysteriösen Städtchens stehen, und bald kann er nicht mehr richtig zwischen Realität, Digitalität und Wahn unterscheiden.
    Pressekritiken
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Pawo

    Pawo

    19. April 2018 / 2 Std. 01 Min. / Drama, Biografie
    Von Marvin Litwak, Sonam Tseten
    Mit Shavo Dorjee, Rinchen Palzom, Tenzin Gyaltsen
    Der junge Tibeter Dorjee (Shavo Dorjee) mischt bei dem letzten großen Aufstand der Tibeter gegen die chinesischen Besatzer mit, weil er fürchtet, dass ansonsten die Seele seines kürzlich verstorbenen Vaters nicht wiedergeboren wird. Aber Dorjee wird verhaftet und für Monate in einem chinesischen Gefängnis eingesperrt, wo er Folter und unwürdige Haftbedingungen durchleben muss. Nachdem ihn seine Mutter endlich freikaufen konnte, ist er gezwungen, seine besetzte Heimat zu verlassen und über den Himalaya nach Indien ins Exil zu gehen. Nach einem wochenlangen und strapazenreichen Fußmarsch kommt er endlich in Delhi an, wo es eine Enklave von tibetischen Exilanten gibt. Dorjee versteht bald, dass er sich entscheiden muss: Soll er weiter im Exil leben oder wird er für seine Überzeugungen einstehen und den Kampf für die Freiheit von Tibet vorführen?
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus

    Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus

    26. April 2018 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
    Von Niels-Christian Bolbrinker, Thomas Tielsch
    Mit -
    Die Regisseure Niels-Christian Bolbrinker und Thomas Tielsch beschäftigen sich in „Vom Bauen der Zukunft - 100 Jahre Bauhaus“ – der Titel deutet es an – mit der Kunst- und Architekturschule Bauhaus, die vor mittlerweile knapp 100 Jahren begründet wurde und sich vor allem um die Frage dreht, wie Architektur dafür sorgen kann, dass Menschen besser zusammenleben und am gemeinsamen Alltag teilhaben können. Dabei gehen sie bis zu den Anfängen des Bauhaus zurück und widmen sich der ersten Gruppe von Bauhaus-Anhängern um Walter Gropius. Außerdem erforschen sie, welchen Veränderungen die Bauhaus-Schule seit ihrer Gründung unterworfen war und welche Bewegungen und Inspirationen aus ihr entstanden sind. Schlussendlich gehen die beiden Regisseure auch der Frage nach, welche Einflüsse die Schule noch heute auf Architektur und Raumplanung hat.
    Pressekritiken
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Candelaria - Ein kubanischer Sommer

    Candelaria - Ein kubanischer Sommer

    5. Juli 2018 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Komödie
    Mit Veronica Lynn, Alden Knight, Philipp Hochmair
    Havanna, Kuba im Jahr 1994: Die 75-jährige Candelaria (Veronica Lynn) und der 76-jährige Victor Hugo (Alden Knight) führen seit vielen Jahren eine Beziehung, die mittlerweile von der Routine und Monotonie des Alltags geprägt ist. Nicht einmal die durch das US-amerikanische Wirtschaftsembargo und den Zusammenbruch der Sowjetunion zunehmend angespannte Lage auf dem Inselstaat hat merkliche Auswirkungen auf ihr Leben. Das ändert sich erst, als Candelaria, die in einem Hotel arbeitet, in der schmutzigen Wäsche eine Videokamera findet und diese mit nach Hause nimmt. Nach und nach entdecken die beiden Senioren, was sie mit der Kamera so alles anstellen können, und bringen dadurch neues Leben in ihre Beziehung. Als die Kamera dann eines Tages verschwindet, ist Victor Hugo so verzweifelt, dass er sich nach „El Hormigueo“ begibt, einen gefährlichen Ort, wo man alles Gestohlene wiederfinden kann…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  In The Middle Of The River

    In The Middle Of The River

    16. August 2018 / 1 Std. 54 Min. / Drama
    Mit Eric Hunter, Max Thayer, Nikki Lowe
    Der junge Irakkriegs-Veteran Gabriel (Eric Hunter) kehrt nach Hause zurück, nach New Mexico, weil er seine Familie beschützen will. Seine Schwester starb unter mysteriösen Umständen – und Gabriel macht den gewalttätigen Großvater Laurence (Max Thayer) dafür verantwortlich. Obwohl er keine Beweise hat, will Gabriel seinen Opa umbringen. Doch als er seinen Plan in die Tat umsetzen will, sieht er sich auf einmal dazu gezwungen, den ganzen Tag mit ihm zu verbringen. Großvater und Enkel kommen ins Gespräch, tauschen sich immer tiefer aus und stellen dabei fest, dass sie ähnlich traumatische Dinge im Krieg erlebt haben. Sie knüpfen an ihre alte Beziehung an, die der von Vater und Sohn ähnlich war. Je mehr Gabriel merkt, wie stark seine Verbindung zu dem alten Mann ist, desto weiter entfernt er sich von seinem Mordplan…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,1
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
Back to Top