Mein FILMSTARTS
    Kinostart-Kalender
    Hier findest du die Kino-Neustarts
    •  Stuber - 5 Sterne Undercover

      Stuber - 5 Sterne Undercover

      22. August 2019 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Action
      Mit Rick Kavanian, Dave Bautista, Kumail Nanjiani
      Auf der Jagd nach einem brutalen, blutdurstigen und gewissenlosen Killer, Drogenboss und Terroristen muss der harte, cholerische und dickköpfige Polizist Vic (Dave Bautista) ausgerechnet im Uber des gutmütigen Fahrers Stu (Kumail Nanjiani) landen. Dabei wird der Fahrer, der sehr auf seinen Bewertungsdurchschnitt achtet, auf eine schwere Probe gestellt: Er muss nicht nur in seiner ruhigen Art trotz Kidnapping einen kühlen Kopf bewahren, um trotz seines wilden Passagiers am Leben zu bleiben, nein, der friedliche Stu muss gleichzeitig auch dafür sorgen, dass er bei Uber weiterhin eine 5-Sterne-Bewertung vorweisen kann. Denn das ist schließlich sein Job und von irgendwas muss der Mensch ja leben. Das ungleiche Paar, einer gewaltbereit, einer friedliebend, begibt sich trotz vielen Hindernissen auf die actionreiche Jagd nach dem gesuchten Verbrecher, wobei sie auch auf Vics Tochter Nicole (Natalie Morales) treffen.
      Zum Trailer Vorführungen (104)
      Pressekritiken
      2,6
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Gloria - Das Leben wartet nicht

      Gloria - Das Leben wartet nicht

      22. August 2019 / 1 Std. 41 Min. / Romanze, Drama, Komödie
      Mit Julianne Moore, John Turturro, Caren Pistorius
      Die Mittfünfzigerin Gloria (Julianne Moore) fühlt sich seit ihrer Scheidung einsam. Ihre Kinder Anne (Caren Pistorius) und Peter (Michael Cera) haben längst ein eigenes Leben - er mit seinem neugeborenen Baby, sie mit ihren Yoga-Kursen und dem heißen neuen Surfer-Freund. Gloria, die das Tanzen liebt, beginnt deswegen, auf Single-Partys überall in Los Angeles zu gehen. Tagsüber kämpft sie sich durch ihren langweiligen Alltag im Büro und nachts schlägt sie sich die Nächte um die Ohren. Bei einer dieser nächtlichen Streifzüge lernt sie Arnold (John Turturro) kennen. Zunächst scheint es für Gloria nun bergauf zu gehen, doch sie ist sich nicht sicher, ob sie ihrem neu gefundenen Glück trauen kann – vor allem als sie herausfindet, dass der ebenfalls geschiedene Arnold sie vor seinen Töchtern verheimlicht ...Remake des chilenischen Films „Gloria“ von Sebastián Lelio, der auch das Drehbuch für die Neuauflage beisteuern wird.
      Zum Trailer Vorführungen (87)
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Crawl

      Crawl

      22. August 2019 / 1 Std. 28 Min. / Horror
      Mit Kaya Scodelario, Barry Pepper, Morfydd Clark
      Ein heftiger Sturm trifft auf die Küste Floridas und zwingt die Bevölkerung zur großräumigen Evakuierung, denn der Bundesstaat hat eine Hurricane-Warnung der Kategorie 5 herausgegeben. Die junge Haley Keller (Kaya Scodelario) vermisst aber ihren Vater Dave (Barry Pepper) und ignoriert die Warnung, um nach ihm zu suchen. Sie findet ihn schließlich verletzt im Keller seines abgelegenen Hauses in Coral Lake, eingeschlossenen von den Fluten, die immer höher steigen. Auch Haley weiß: Die Zeit, um dem Hurricane zu entkommen, wird immer knapper. Doch bald müssen Vater und Tochter feststellen, dass es noch eine weitere Gefahr gibt, die ihr Leben mit einem Schlag auslöschen könnte: In Gewässer, dass bereits die ganze Region bedeckt, treiben sich nämlich riesige Alligatoren herum – hungrig und stets auf der Suche nach ihrer nächsten Mahlzeit. Die Überlebenschance von Haley und Dave schwindet immer mehr...
      Zum Trailer Vorführungen (25)
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Das zweite Leben des Monsieur Alain

      Das zweite Leben des Monsieur Alain

      22. August 2019 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Komödie
      Mit Fabrice Luchini, Leïla Bekhti, Rebecca Marder
      Alain (Fabrice Luchini) ist ein Geschäftsmann, wie er im Buche steht: Stets beschäftigt, immer im Stress, arbeiten bis zur Erschöpfung und für Familie und Freunde ist kaum bis gar keine Zeit. Kleinere Schwäche- oder Ohnmachtsanfälle ignoriert Alain gekonnt - erst ein Schlaganfall holt den Manager eines Automobilkonzerns wieder auf den Boden der Tatsachen, da er sich danach in seinem Leben wieder komplett neu orientieren muss. Als Folge des Anfalls hat er nun mit Sprach- und Gedächtnisstörungen zu kämpfen, weshalb ihn die Logopädin Jeanne (Leïla Bekhti) fortan zur Seite steht. Mit ihr lernt der nun als behindert eingestufte Alain wieder das Sprechen und trainiert sein Gedächtnis. Dennoch feuert ihn die Chefetage seiner Firma und der Geschäftsmann hat keine Chance mehr darauf, seinem geliebten Beruf wieder nachgehen zu können. Daher nimmt er den Vorschlag seiner Tochter Julia (Rebecca Marder) an, mit ihr zusammen den Jakobsweg abzulaufen …Basiert auf der Autobiografie „J'étais un homme pressé“ des Ex-Managers Christian Streiff.
      Zum Trailer Vorführungen (7)
      Pressekritiken
      2,3
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Blinded By The Light

      Blinded By The Light

      22. August 2019 / 1 Std. 58 Min. / Biografie, Drama, Komödie
      Mit Viveik Kalra, Kulvinder Ghir, Meera Ganatra
      Javed (Viveik Kalra) ist ein britischer Teenager mit pakistanischer Abstammung. Seine Eltern sind einst in die englische Stadt Luton ausgewandert, wo Javed nun im Jahr 1987 seine Jugend durchlebt – eine Zeit voller ethnischer und wirtschaftlicher Unruhen in Großbritannien. Um der Intoleranz, die in seiner Heimatstadt herrscht zu entkommen, und um vor den konservativen Vorstellungen seines Vaters Malik (Kulvinder Ghir) zu flüchten, schreibt der Jugendliche Gedichte. Er möchte Schriftsteller werden. Als ihm sein Klassenkamerad Roops (Aaron Phagura) jedoch die Musik von Bruce Springsteen vorspielt, widmet er sich diesen Texten. In ihnen findet sich Javed nämlich wieder. In ihnen erkennt er Parallelen zu seinem eigenen Leben in der Arbeiterschicht. Es ist, als hätte Springsteen einst dieselben Emotionen gehabt, wie der Teenager. Das befreit ihn und führt mitunter dazu, dass Javed endlich den Mut findet, seine Gefühle und seine Träume in seiner eigenen Stimme auszudrücken.Basiert auf Sarfraz Manzoors Roman „Greetings From Bury Park: Race, Religion and Rock N’ Roll“, das von den Worten und der Musik Bruce Springsteens inspiriert ist.
      Zum Trailer Vorführungen (3)
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  I Am Mother

      I Am Mother

      22. August 2019 / 1 Std. 54 Min. / Sci-Fi, Thriller, Drama
      Mit Clara Rugaard, Hilary Swank, Rose Byrne
      Nachdem die Menschheit fast gänzlich ausgestorben ist, soll die Erde durch ein besonderes Programm neu bevölkert werden. Dafür wird eine ganze neue Generation in einem unterirdischen Bunker durch einen freundlichen Roboter namens „Mutter“ großgezogen. „Tochter“ (Clara Rugaard) ist eine von diesen Kindern, die seit jeher abgeschirmt von der Außenwelt nur mit „Mutter“ Kontakt haben. Doch dann erscheint eine blutbesudelte Frau (Hilary Swank) auf der Bildfläche und behauptet, das sei nur die halbe Wahrheit über das Schicksal der Menschheit und alles andere nur eine große Lüge. Allein schon das Erscheinen der Frau stellt das Weltbild des jungen Mädchens vollkommen infrage. Kann es vielleicht sein, dass „Tochters“ bisher einzige Vertrauensperson es gar nicht so gut mit ihr meint, wie bisher angenommen? Für sie scheint jedenfalls die Zeit gekommen, sich ihrer „Mutter“ zu stellen und so ihre wahre Bestimmung herauszufinden.
      Zum Trailer Vorführungen (3)
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Die Einzelteile der Liebe

      Die Einzelteile der Liebe

      22. August 2019 / 1 Std. 37 Min. / Drama, Komödie
      Mit Birte Schnoeink, Ole Lagerpusch, Andreas Döhler
      Sophie (Birte Schöik) ist hochschwanger und wurde gerade vom Vater ihres ungeborenen Sohnes sitzengelassen, als sie Georg (Ole Lagerpusch) kennenlernt. Die beiden verlieben sich schnell ineinander, werden ein Paar und sofort zu einer kleinen Familie, als Sophies Baby zur Welt kommt, da Georg wie selbstverständlich der Vater vom kleinen Jakob (Justus Fischer) wird. Nun steht die Kleinfamilie vor alltäglichen Problemen moderner Eltern: Wer arbeitet und wer kümmert sich um das Kind? Wie viel darf jeder von sich selbst aufgeben und wie viel Freiheit ist erlaubt? Und wo nimmt man im Alltag eigentlich die Leidenschaft als Paar her? Sophie und Georg leben sechs Jahre lang mehr oder minder glücklich zusammen, bis sie sich dann schließlich doch trennen. Nun ist nur noch eine Frage im Raum: Wer bekommt das Sorgerecht für Jakob? Die Getrennten kämpfen mit allen Mitteln und es ist ausgerechnet Sophies neuer Freund, der schließlich zwischen den beiden vermitteln muss…
      Zum Trailer Vorführungen (3)
      Pressekritiken
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Good Boys

      Good Boys

      22. August 2019 / 1 Std. 30 Min. / Komödie
      Mit Jacob Tremblay, Keith L. Williams, Brady Noon
      Nachdem der 12-jährige Max (Jacob Tremblay) zu seiner ersten Kussparty eingeladen wurde, gerät er in Panik. Denn er weiß gar nicht, wie küssen überhaupt funktioniert. Er und seine besten Freunde Thor (Brady Noon) und Lucas (Keith L. Williams) beschließen deswegen, die Drohne von Max' Vater (Will Forte), die er eigentlich nicht anfassen darf, zum Spionieren zu verwenden. Dabei denken sie besonders an das junge Paar von Nebenan, das sich regelmäßig Techtelmechteln hingibt. Doch als das ferngesteuerte Spielzeug zerstört wird, stehen die Jungs vor einem richtig großen Problem. Max ist verzweifelt, da er nicht weiß, wie er das Gerät ersetzen soll, bevor sein Vater nach Hause kommt. Also schwänzen die Freunde die Schule und machen sich auf den Weg auf eine Odyssee durch L.A., um das Ganze vielleicht doch noch irgendwie hinzubiegen. Dabei treffen sie jedoch eine schlechte Entscheidung nach der anderen: Sie stehlen versehentlich Drogen, spielen Paintball und werden sowohl von der Polizei als auch von irren Teenager-Mädchen (Molly Gordon, Midori Francis) verfolgt...
      Zum Trailer Vorführungen (2)
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Paranza - Der Clan der Kinder

      Paranza - Der Clan der Kinder

      22. August 2019 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Krimi
      Mit Francesco Di Napoli, Ar Tem, Viviana Aprea
      In Neapel ist längst nichts mehr so, wie es einmal jahrzehntelang war: Denn Nicola (Francesco Di Napoli) und seine Jungs, haben Bock auf Markenklamotten, Motorroller und natürlich viel Geld. Jetzt, wo die Bosse der Camorra umgebracht wurden oder im Gefängnis sitzen, ist die Stunde für die Teenager-Gang gekommen. Bewaffnet mit AK-47 sind die 15-Jährigen furchtlos, sie haben weder Angst vor dem Knast noch vor dem Tod. Da die Freunde in Neapel ohnehin keine Perspektive haben, gibt es für sie nur diese eine Möglichkeit, noch etwas aus ihrem Leben zu machen. So werden sie zu kleinen Drogendealern und Mördern, während sie noch immer bei ihren Eltern wohnen und erste Liebeserfahrungen sammeln. Sie nennen sich „Paranzas“ (Piranhas) und sind bereit, für ihren Traum vom schnellen Geld über Leichen zu gehen. Nicola nutzt dafür die Rivalität zwischen den verfeindeten Clans perfekt für seine Geldgeschäfte aus. Doch er liebt nicht nur den Krieg, sondern vielmehr Letizia (Viviana Aprea). Mit ihr kann er sich auch ein Leben außerhalb der verschworenen Gang vorstellen...Basierend auf dem Roman „La Paranza dei Bambini“ des italienischen Bestseller-Autoren Roberto Saviano, der 2018 in Deutschland unter dem Titel „Der Clan der Kinder“ erschien.
      Zum Trailer Vorführungen (1)
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Endzeit

      Endzeit

      22. August 2019 / 1 Std. 30 Min. / Horror
      Mit Gro Swantje Kohlhof, Maja Lehrer, Trine Dyrholm
      Zwei Jahre nach der verheerenden Zombie-Apokalypse steht es um die Überlebenschancen der Weltbevölkerung nicht gerade gut. In den beiden Städten Weimar und Jena gibt es aber aufgrund von Schutzräumen einige letzten Orte, an denen noch menschliche Zivilisation anzutreffen ist. Die 22-jährige Vivi (Gro Swantje Kohlhof) und die 26-jährige Eva (Maja Lehrer) schlagen sich zwischen den beiden ostdeutschen Städten auf freiem Feld gegen Massen von Untoten durch und müssen sich dabei auch den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. Während Vivi voller Verzweiflung versucht, herauszufinden, was mit ihrer kleinen Schwester passiert ist, möchte Eva komplett neu anfangen, indem sie aufhört, Zombies zu töten. Denn bisher galt sie immer als eiskalte und furchtlose Zombie-Killerin. Auf ihrem langen und beschwerlichen Weg finden die beiden Frauen eine wunderschöne Natur vor, die sich zurückerobert hat, was ihr einst gehörte…
      Zum Trailer Vorführungen (1)
      Pressekritiken
      3,7
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Congo Calling

      Congo Calling

      22. August 2019 / 1 Std. 34 Min. / Dokumentation
      Eine Dokumentation über drei Europäer, die sich seit vielen Jahren im Kongo engagieren, aber sich nun damit auseinandersetzen müssen, dass es in der Entwicklungshilfe neben Erfolgen auch viele Rückschläge zu verkraften gilt: Der spanisch-französische Wissenschaftler Raul führt eine Studie über Rebellengruppen im Kongo durch. Seine Kollegen finanzieren ihm das Projekt, doch schon bald stellt er fest, dass seine Arbeitskollegen mit den Geldern auch die vorherrschende Korruption unterstützen. Peter ist ein deutscher Entwicklungshelfer und wird nach 30 Jahren Dienst in Rente geschickt. Als er zur Ruhe kommt, bemerkt er jedoch, dass er außerhalb Afrikas keine Perspektiven für sich und sein Leben sieht. Anne Laure kommt aus Belgien und hat sich von der Entwicklungshilfe losgesagt. Mittlerweile arbeitet sie für ein Musikfestival, das regelmäßig in Zentralafrika stattfindet. Gemeinsam mit ihrem regimekritischen Mann und anderen Einheimischen kämpft sie nun für eine bessere Zukunft.
      Zum Trailer Vorführungen (1)
      Pressekritiken
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    •  Aardvark

      Aardvark

      22. August 2019 / 1 Std. 29 Min. / Drama
      Mit Zachary Quinto, Jenny Slate, Jon Hamm
      Der New Yorker Josh Norman (Zachary Quinto) ist einsam, hat Halluzinationen, in denen vor allem sein Bruder, der berühmte Fernsehstar Craig (Jon Hamm), eine irritierende Rolle spielt, weiß nicht, was Realität und Wirklichkeit ist, und sucht daher die Therapeutin Emily (Jenny Slate) auf. Die Psychologin entwickelt schließlich ihre eigene Obsession mit Craig, als dieser nach zehn Jahren Abwesenheit in die Stadt zurückkehrt, um sich nach seinem Bruder zu erkundigen. Sie verliebt sich Hals über Kopf in ihn, geht mit ihm eine intensive Beziehung ein und Joshs Krankhheit rückt für sie immer mehr in den Hintergrund. Währenddessen hat Josh eine Beziehung mit seiner symphatischen Seelenverwandten Hannah (Sheila Vand), von der allerdings nicht ganz sicher ist, ob sie wirklich existiert, da sie plötzlich wie aus dem Nichts erscheint. Joshs Angstzustände hängen derweil unmittelbar mit dem schwierigen Verhältnis zu seinem gefeierten Bruder und ihrer gemeinsamen Kindheit zusammen.
      Zum Trailer Vorführungen (0)
      Pressekritiken
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top