Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Power Rangers": Neue Bilder und Bestätigung eines altbekannten Bösewichts der Originalserie
    Von Markus Trutt — 11.10.2016 um 14:29
    facebook Tweet

    Nachdem vor wenigen Tagen der erste Trailer zum „Power Rangers“-Leinwand-Reboot veröffentlicht wurden, werden nun noch ein paar neue Szenenbilder nachgeliefert. Zudem hat der Regisseur einen weiteren Bösewicht neben Rita Repulsa bestätigt.

    1. +
    Die fünf Teenager Trini (Becky G.), Billy (RJ Cyler), Jason (Dacre Montgomery), Kimberly (Naomi Scott) und Zack (Ludi Lin) (v.l.n.r.) werden zu den "Power Rangers".
    Mehr anzeigen
    In „Power Rangers“ erlangen die fünf Jugendlichen Jason (Dacre Montgomery), Billy (RJ Cyler), Kimberly (Naomi Scott), Trini (Becky G.) und Zack (Ludi Lin) auf mysteriöse Weise Superkräfte, die sie schließlich zu den titelgebenden Beschützern der Erde werden lassen. Das ist auch bitter nötig, hat es doch die finstere Rita Repulsa (Elizabeth Banks) auf ebendiese abgesehen. Während schon länger bekannt ist, dass es die Rangers in ihrem neuen Leinwandabenteuer mit der außerirdischen Hexe zu tun bekommen, hat Regisseur Dean Israelite („Project Almanac“) nun außerdem bestätigt (via comicbook.com), dass Repulsa bei ihrer geplanten Invasion des Planeten Unterstützung von dem Wesen Goldar bekommt.

    „Power Rangers“-Fans werden damit eine weitere bekannte Figur aus der zu Grunde liegenden TV-Serie in neuem Gewand zu Gesicht bekommen. In zahlreichen Folgen des Formats war Goldar als vorlaute und recht trottlige rechte Hand von Rita Repulsa und ihrem schurkischen Partner Lord Zedd zu sehen. In dieser Position ist er auch häufig direkt auf die Power Rangers gestoßen, doch hat er meistens im letzten Moment Reißaus genommen, wenn es zu brenzlig für ihn wurde.

    Saban
    Rita Repulsa und ihr Handlanger Goldar in der „Power Rangers“-Originalserie
    Wie Goldar in der „Power Rangers“-Neuauflage aussehen wird, werden wir laut Israelite wohl schon in weiteren Trailern zum Sci-Fi-Actioner erfahren. In seiner ganzen goldenen Pracht erstrahlt der monströse Bösewicht dann ab dem 23. März 2017 auf den hiesigen Kinoleinwänden.



    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top