Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Geliebte Jane
    Geliebte Jane
    4. Oktober 2007 / 1 Std. 58 Min. / Biografie, Romanze
    Von Julian Jarrold
    Mit Anne Hathaway, James McAvoy, James Cromwell
    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Pressekritiken
    3,2 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 45 Wertungen - 32 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Am melodramatischen Gestus eines Jane Austen-Roman interessiertes Drama, das eine fiktive Geschichte aus dem Leben der bekannten englischen Schriftstellerin erzählt. Jane Austen (Anne Hathaway) legt sich mit ihrer Mutter (Julie Walters) an, weil die unbedingt möchte, dass ihre Tochter den wohlhabenden Mr. Wisley (Laurence Fox) heiratet. Austen glaubt aber an das Glück der Liebe und willigt einer Hochzeit nicht ein. Stattdessen interessiert sie sich für den angehenden Juristen Tom Lefroy (James McAvoy). Die Gefühle der beiden stehen jedoch unter keinem guten Stern, da Lefroy auf Zahlungen seines reichen Onkels angewiesen ist. Und der hat arge Bedenken gegenüber Austen, da er aufgrund der Armut in Austens Familie nur allzu gern glaubt, dass die Liebschaft seines Neffen lediglich am Geld interessiert ist.
    Originaltitel

    Becoming Jane

    Verleiher Concorde Filmverleih GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 12 500 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Geliebte Jane
    Von Daniela Leistikow
    Anne Hathaway (Der Teufel trägt Prada, Brokeback Mountain) hat sehr daran gezweifelt, ob sie die Richtige ist, um Großbritanniens beliebteste Schriftstellerin Jane Austen in dem Biopic „Becoming Jane“ zu verkörpern. Bei den Golden Globes 2006 konnte Regisseur Ang Lee (Brokeback Mountain, Der Eissturm) Hathaway schließlich davon überzeugen, die Rolle anzunehmen. Und weil Herr Lee seit Sinn und Sinnlichkeit ein Experte für Hof und Höflichkeit zu sein scheint, hat er Hathaway auch gleich den passenden Knicks beigebracht. Dieser war im Leben der jungen Jane Austen jedoch eher selten zu gebrauchen. England, 1795: Eine gute Partie, das ist alles, was Jane Austens Mutter (Julie Walters, Harry Potter und der Gefangene von Askaban) sich für die 20-Jährige wünscht. Die finanzielle Lage der Familie Austen ist nicht gerade rosig. Doch die Aussicht darauf, den adligen Mr. Gresham zu heiraten, l...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anne Hathaway
    Rolle: Jane Austen
    James McAvoy
    Rolle: Tom Lefroy
    James Cromwell
    Rolle: Mr. Austen
    Maggie Smith
    Rolle: Lady Gresham
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    8martin
    8martin

    User folgen 11 Follower Lies die 188 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Vom üblen Mainstream der uns sonst aus den USA so herüberschwappt hebt sich diese Verfilmung schon wohltuend ab, aber es gelingt nicht an die große Klasse von ’Sinn und Sinnlichkeit’ oder ’Stolz und Vorurteil’ u.a. heranzukommen. Man schwimmt aber auf dieser Erfolgswelle. Irgendwie kommt einem die Story schon bekannt vor. Der Ton der deutschen Fassung, der von unverständlichem Nuscheln der Sprecher bis zum akustischen Anschlag auf das ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2461 Follower Lies die 4 335 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. August 2017
    Das war wohl nicht so ganz das was ich erwartet habe: die Jane Austen-Verfilmungen die ich bislang gesehen habe waren meist leichte, beschwingte Komödien die kaum weh taten – deshalb klang eine Story über die Schriftstellerin selbst und eine komplizierte Beziehung von ihr wie eine vergnügliche Mischung aus typischer Jane Austen Verflinung und ein paar biographischen Details. Ging aber leider daneben: der Film ist ein brutal ernsthaftes und ...
    Mehr erfahren
    extraordinary
    extraordinary

    User folgen Lies die 16 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich fand den Film total Klasse, obwohl die Story nicht 100% mit Jane Austens Leben übereinstimmt. Der Film hat meine Erwartungen aber noch übertroffen, sogar mehr als Stolz und Vorurteil. Die Schauspieler sind passend und auch alles andere was dazu gehört. Für Jane Austen Fans ein Muss, und Tränen sind vorprogrammiert.
    Levana
    Levana

    User folgen Lies die 9 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ehrlich gesagt war ich ein wenig enttäuscht von dem Film. Teilweise war er wirklich nervig, weil Jane Tom immer hinterher gerannt ist. Zuerst wollen die weglaufen, dann streiten die sich und Jane kehrt zurück. Dann vertragen die sich wieder, laufen weg, streiten sich, Jane kommt zurück... Nervig. Einerseits kann man deren Handlung nachvollziehen, andererseits hingegen wirkt das ein wenig unreif. Wieso kann Jane nicht einfach in Ruhe mit ihrer ...
    Mehr erfahren
    6 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top