Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tödliches Kommando - The Hurt Locker
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    614 Wertungen - 110 Kritiken
    Verteilung von 110 Kritiken per note
    13 Kritiken
    48 Kritiken
    25 Kritiken
    14 Kritiken
    8 Kritiken
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu Tödliches Kommando - The Hurt Locker ?

    110 User-Kritiken

    Josi1957
    Josi1957

    User folgen 2 Follower Lies die 227 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. August 2020
    Actionregisseurin Kathryn Bigelow sorgte mit diesem wuchtigen Hochspannungs-Kriegsdrama 2010 bei den Oscars für einiges Aufsehen: Sie stach im Rennen um den besten Film nicht nur ihren Ex-Mann James Cameron aus, der mit *Avatar* am Start war, sie erhielt auch als erste Frau die Statuette für die beste Regie.
    Florian J
    Florian J

    User folgen Lies die 11 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 23. Mai 2020
    Packendes Meisterwerk, toll gefilmt und gespielt. Wusste gar nicht wie gut Jerremy Renner ist..Die Oscars gab es zu recht.
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 194 Follower Lies die 626 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 17. Januar 2020
    Ich zitiere Lethal Weapon 3: "Das Bombenkommando wird nie rechtzeitig hier sein." Die Jungs hier schon! Sehr stark inszeniert! Die Spannung ist greifbar, die Action kommt immer wieder gut, die Charaktere sind halbwegs glaubwürdig. Sie zittern, sie haben Angst, sie streiten. Aber sie sind auch tough & kämpfen bzw. entschärfen! Jeremy Renner spielt stark! Die Umgebung im Irak wirkt immer so, als ob gleich etwas explodiert... Einzig die Wackelkamera nervt auf Dauer... -_- Sehr starker Film!
    John B.
    John B.

    User folgen Lies die 27 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 17. Februar 2018
    Handlung und Dialoge: verzweifelt gesucht. Vielleicht ein ehrlicher, unheroischer Einblick in den Alltag der US-Terroristen
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2958 Follower Lies die 4 368 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. August 2017
    Kriegsfilme haben immer so einen bestimmten Konflikt: wenn sie gut sein wollen müssen sie das gezeigte als furchtbar, grausam und abstoßend präsentieren - irgendwo greift aber dann doch oftmals die Story, läßt esspannend wirken. EInen Film wie z.B. "Black Hawk Down" kann man ganz abgestumpft auch als großen Action/Abenteuerfilm sehen - und darum ist das hier gezeigte Tödliche Kommando eine Ausnahme. Denn es hat sowas wie eine Hauptfigur, den Sgt. James und ein paar geringe Storyfetzen (Sgt. James lernt jemanden kennen dessen Leiche er später findet und versucht den Täter zu finden) aber ansonsten soll dies ein Portrait des Alltages einer Bombenentschärfungseinheit sein - da folgt mal Einsatz auf Einsatz, dann gibts eine Szene in der ein Soldat seelisch zermürbt in seiner Uniform duschen geht und in der nächsten Szene wieder frohgemut durchs Bild stapft. Helden gibts nicht, IDentifikationsfiguren und Sympathieträger findet man nicht - und jeder ist glecih, jeder ist entbehrlich und sterblich. Daraus resultiert ein kaum zu fassender Spannungsfaktor: jeder kann jederzeit draufgehen, das merkt man insbesondere an zwei Cameos von richtigen Stars (ich verrate mal nichts wer der zweite ist, da soll sich jeder selbst überraschen lassen) die auch ebenso schnell wieder ihren Hut nehmen. Durch den dokumentarisch anmutenden Inszenierungsstil fühlt man sich noch mehr ins Geschehen versetzt, fiebert mit und erträgt die unmenschliche SPannung kaum. Krass daß dieser Film von einer Frau inszeniert wurde, aber von der Ex-Frau von James Cameron, Kathryn Bigelow darf man ja auch einiges erwarten (Gefährliche Brandung und Strange Days sind auch von ihr). Und am Ende bleibt eine scheußliche Erkenntnis - KReig ist die Hölle. Kann abe rauch eine Droge sein. Fazit: Lebensnahes Portrait einiger Soldaten mit krasser Schockwirkung!
    Robin H.
    Robin H.

    User folgen 1 Follower Lies die 32 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 19. November 2016
    der eindeutig schlechteste Film aller Zeiten bis heute. Selbst B und C - Filme sind oftmals besser, weil sie wenigstens eine einigermaßen gute Geschichte erzählen. Dieser Film hat eindeutig NULL Sterne verdient, leider kann man das nicht einstellen.
    luk19
    luk19

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Juli 2015
    The Hurt Locker fesselt seine Zuschauer indem er ihm mit sachlicher Präzision das Grauen der Iran-einsätze schildert. Der Film erzeugt seine Spannung nicht durch übertriebene Action, sondern durch seine reale Wirkung, und ist dabei technisch auf hohem Niveau.
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 9. März 2015
    The Hurt Locker ist mit seinen unberechenbaren Charakteren und der Handkamera-Inszenierung sehr um spannenden Realismus bemüht, und dieses Vorhaben gelingt, sodass der Film trotz seines unkontinuierlichen Spannungsaufbaus gut unterhält. Aber den absoluten Hype um diesen Film kann ich nicht verstehen. The Hurt Locker ist unterhaltsames Action-Kino in politischem Setting, mehr aber auch nicht.
    Paddy Hellwig
    Paddy Hellwig

    User folgen 4 Follower Lies die 7 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 7. Februar 2015
    Actiongeladene, dramatisch und regt zum Nachdenken an. Sollte jeder gesehen haben, der sich für den Irak-Krieg interessiert.
    Cursha
    Cursha

    User folgen 1974 Follower Lies die 995 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 13. Juli 2020
    Ein fantastischer Film, der den Krieg als Droge darstellt und mit jede menge Spannung erzählt wird. Ein Film, der zurecht mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top