Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    John Carter - Zwischen zwei Welten
     John Carter - Zwischen zwei Welten
    8. März 2012 / 2 Std. 20 Min. / Sci-Fi, Abenteuer, Action
    Von Andrew Stanton
    Mit Taylor Kitsch, Lynn Collins, Samantha Morton
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,6 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 510 Wertungen - 41 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der Bürgerkriegs-Veteran John Carter (Taylor Kitsch) findet sich eines Tages plötzlich und aus unerklärlichen Gründen auf einem fremden Planeten wieder. Er stellt fest, dass dieser Planet, den die Einheimischen Barsoom nennen, der Mars ist. Barsoom beherbergt die unwahrscheinlichsten, fremdartigsten Kulturen und Lebewesen, droht aber durch eben diese unterzugehen. Denn zwischen den Kulturen und Völkern herrscht ein erbitterter Krieg. Auf seinen Reisen durch diese Welt begegnet Carter vielen verschiedenen Gestalten, wie auch dem charismatischen Anführer Tars Tarkas (Willem Dafoe) und der wunderschönen, selbstbewussten Prinzessin Dejah Thoris (Lynn Collins). Carter weiß, dass das Überleben dieser Welt und ihrer Bewohner auch von ihm abhängen...
    Originaltitel

    John Carter

    Verleiher Walt Disney Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Besucher in Deutschland 506 142 Einträge
    Budget 250 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    John Carter - Zwischen zwei Welten
    John Carter - Zwischen zwei Welten (DVD)
    Neu ab 6.81 €
    John Carter - Zwischen 2 Welten
    John Carter - Zwischen 2 Welten (Blu-ray)
    Neu ab 9.64 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    John Carter - Zwischen zwei Welten
    Von Carsten Baumgardt
    Walt Disneys „John Carter" ist ein wahrer Quell für Superlative. Es gibt auch andere Filme, die ganze Dekaden oder mehr in der Entwicklungshölle Hollywoods schmoren, aber die Qualen, die „John Carter" dort durchlitten hat, sind beispiellos. Bereits 1931 unternahm Zeichentrick-Spezialist Bob Clampett erste Versuche, Edgar Rice Burroughs‘ legendäre elfteilige Science-Fiction-Buchreihe zu verfilmen, kam aber nicht über Testaufnahmen hinaus. Es sollte bis ins Jahr 2009 dauern, ehe Mark Atkins mit „Princess of Mars" tatsächlich die erste Verfilmung herausbrachte. Doch der billige Schnellschuss der Abkupfer-Schmiede The Asylum ist kaum der Rede wert, zumal wenn Disney fast zeitgleich ein kolportiertes astronomisches Produktionsbudget von 250 Millionen Dollar für Andrew Stantons Realfilm-Debüt „John Carter" zur Verfügung stellt. Mit diesem Sümmchen tummelt sich das Werk unter den fünf teuersten...
    Die ganze Kritik lesen
    John Carter - Zwischen zwei Welten Trailer OV 2:00
    John Carter - Zwischen zwei Welten Trailer OV
    29 788 Wiedergaben
    Alle 8 Trailer

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    John Carter - Zwischen zwei Welten Videoclip OV 0:24
    John Carter - Zwischen zwei Welten Videoclip OV
    1 289 Wiedergaben
    Interviews 1 - Deutsch 4:57
    Interviews 1 - Deutsch
    3 408 Wiedergaben
    Alle 11 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Taylor Kitsch
    Rolle: John Carter
    Lynn Collins
    Rolle: Dejah Thoris
    Samantha Morton
    Rolle: Sola
    Willem Dafoe
    Rolle: Tars Tarkas
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Max H.
    Max H.

    User folgen 46 Follower Lies die 153 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. März 2012
    Eine tricktechnisch und abenteuerlich tolle Unterhaltung! Dieser Film bringt alles Typische eines Blockbusters mit, atemberaubende Welten und Tricks, bunte Actioneinlagen und natürlich (!) zwei Protagonisten, die im Laufe der Handlung zueinander finden. Dass das ganze vorhersehbar ist, steht außer Frage, auch wenn das Ende dann doch noch eine kleine Überraschung parat hat. Egal. Die Schauspieler machen ihre Sache gut, ohne zu glänzen, die ...
    Mehr erfahren
    chagall1985
    chagall1985

    User folgen 8 Follower Lies die 84 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. März 2012
    Der Film hatte von Beginn an unlösbare Probleme! 1. Ist er eindeutig eine politische Antwort auf Camerons Erfolg mit Avatar. 2. Kennt den Stoff heute kein Mensch mehr! Zumindest kenne ich keinen der nicht bei Wiki nachlesen musste wer oder was John Carter ist. 3. Und den Bonus des ersten echten 3D Blockbusters bekommt eben auch nur ein Film! 3D ist heute so gut wie alles das lockt niemanden mehr hintern Sofa hervor. Die Antwort, die der ...
    Mehr erfahren
    blutgesicht
    blutgesicht

    User folgen 44 Follower Lies die 292 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 19. März 2012
    Der Film hat mich ganz gut unterhalten und rein technisch gibst es da auch nicht viel auszusetzen. Trotzdem muss ich sagen, dass mich die Marswelt ein wenig enttäuscht hat. Der Film spielt nur in einem kleinen Bereich vom Mars, keine riesen Städte, wenig Menschen und Aliens, alles ziemlich minimal gehalten. Als wenn sich ein paar kleine Dörfer und Stämme bekriegen. Leider keine Schlachten von epischen Ausmass. Aber dafür gibt es ja noch den ...
    Mehr erfahren
    Smarty Music
    Smarty Music

    User folgen 10 Follower Lies die 94 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 28. Juli 2012
    Mit den Schauspielern von "Prince of Persia" wäre dieser Film ein absoluter Hit geworden! Abgesehen von den Raumschiffen, sind die Alienrassen sehr gelungen. Zwar ist die Bevölkerung auf dem Mars sehr überschaubar aber das, was man sieht, ist sehr detailliert und schön. "John Carter - Zwischen zwei Welten" ist wirklich sehenswert. Eine bessere Schauspieler-Besetzung hätte sicher noch mehr Menschen von diesem Film und Story überzeugen ...
    Mehr erfahren
    41 User-Kritiken

    Bilder

    98 Bilder

    Wissenswertes

    Rolle des John Carter

    Die Schauspieler Jon Hamm und Josh Duhamel waren zunächst für die Titelrolle vorgesehen.

    Robert Rodriguez musste nach Gewerkschaftsausstieg das Projekt verlassen

    2003 wollte Paramount unter dem Titel „A Princess Of Mars“ bereits die Vorlage von Edgar Rice Burroughs verfilmen (siehe auch „Bewegte Produktionsgeschichte“). Aufmerksam geworden war das Studio auf die Geschichte durch Internet-Guru Harry Knowles, durch dessen Vermittlung auch Robert Rodriguez als Regisseur zum Projekt stieß. 2004 begann Rodriguez bereits mit der Pre-Production zu dem mit einem Budget von 100 Millionen Dollar veranschlagten Film... Mehr erfahren

    Bewegte Produktionsgeschichte und fast 80 Jahre "Produktionshölle"

    Bereits 1931 gab es erste Ideen für eine Verfilmung des Stoffes. Animationsfilmer Bob Clampett überzeugte Autor Edgar Rice Burroughs ihm die Rechte für einen Animationsfilm zu übertragen. Clampett drehte Testszenen, um das Projekt zu einem Studio bringen zu können. Doch seine Bilder fielen gnadenlos durch, so dass die Umsetzung nur wenige Jahre später schon wieder gestorben war.Nach diversen Verfilmungsüberlegungen über die Jahrzehnte (u.a. von S... Mehr erfahren

    Aktuelles

    Neu bei Netflix im April: Die besten Filme und Serien
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 30. März 2017
    Wir verraten euch immer am Anfang jeden Monats, auf welche neuen Film-Geheimtipps und Serien-Highlights ihr euch freuen könnt,...
    Quiz: Erkennt ihr diese 50 Filme nur an den Aliens?
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 11. November 2016
    Echte Science-Fiction-Fans sind bei diesem Quiz gefragt. Doch aufgepasst: Manchmal versteckt sich das Alien auch in Menschengestalt....
    49 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Angelina777
      Kein Wunder dass der Film nicht erfolgreich war,ich liebe SciFi aber dieser hier war so langweilig...und der soll 250 M $ gekostet haben?5-6/10
    • Heinz B.
      Also nun : als Kenner von zumindest 4 der Romane ging ich am Freitag ins Kino.Klar kam ersteinmal die Enttäuschung wel die Gescchichte in vielem verändert wurde,wofür wohl auch wer immer das Drehbuch verfasst hat keinen vernünftigen Grund abliefern kann.Burroughs würde sich dennoch freuen - Denn dieser John Carter ist so wunderbar, so liebevoll in Szene gesetzt das ich mich bereits auf die BD veröffentlichung warte und sehr hoffe das Stanton weiter macht.Die Hauptfiguren haben ihre ganz großen Momente, entfalten sich in ihrer Geschichte völlig.Die Action ist gewaltig, die Darmaturgie hätte besser sein können, da wäre mehr drin gewesen.Alles in allem - ich liebe den Film.
    • Hzi12
      "Flash Gordon" mochte ich ja schon als Kind (und das ist nun wirklich dieselbe Grundidee: Mensch -> Fremde(r) Planet/Welt), aber mich schreckt einfach dieses Disney-Label für eine "garantiert familienfreundliche Unterhaltung" ab ... gerade bei einer Figur wie John Carter, die u.a. durch die Illustrationen von Trash-Kitsch-Papst Frank Frazetta bekannt geworden ist ...
    • Aljosa Vukadinovic
      Ihr habt echt keine ahnungh ich habe ihm gesehen und der ist sowas von hammer 3d aufjedenfall sogar besser als bei avatar action, comödie, atmosphare, alles stimmt es ist ein muss für sci fi fans
    • Einfrosch
      Lame...
    • Marsellus Wallace
      er sieht schon spektakulär aus, aber ich werde wohl auf die BD warten...
    • Tobi-Wan
      Jetzt guck' ich den auch.
    • Laotse
      Schöne Kritik! Mochte den Film auch - und hoffe auf ein Sequel. Ja, ein SEQUEL! :D
    • Cinefrancis
      7 Punkte sind mehr als ich erwartet habe, aber das reicht trotzdem nicht dass ich ihn mir anschauen werde.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top