Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zauber der Liebe
     Zauber der Liebe
    24. Oktober 2008 auf DVD / 1 Std. 41 Min. / Drama, Romanze
    Von Robert Benton
    Mit Morgan Freeman, Greg Kinnear, Radha Mitchell
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,5 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 13 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Weil der Philosophie-Professor Harry Stevenson (Morgan Freeman) beurlaubt wurde, hat er viel freie Zeit - die er mit Beobachtungen im Coffee-Shop von Bradley Smith (Greg Kinnear) verbringt. Insbesondere in Herzensangelegenheiten kennt Harry sich aus. Er ist der erste, der feststellt, dass sich Bradleys Frau Kathryn (Selma Blair) in jemand anderen verliebt hat, noch dazu in eine Frau. Und Harry ist auch Zeuge, als Bradleys Angestellter Oscar (Toby Hemingway), ein Ex-Junkie, das Herz von Chloe (Alexa Davalos) erobert, obwohl ihre Beziehung nicht sonderlich aussichtsreich ist. Diese und andere Liebesgeschichten in der unmittelbaren Umgebung von Harry Stevenson stecken voller Stolpersteine, haben aber auch Potential zum Happy End...
    Originaltitel

    Feast of Love

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Zauber der Liebe
    Von Martin Soyka
    Liebesfilme sind eine kitzelige Angelegenheit. Auf der einen Seite dürfen sie nicht zu seicht sein, da sie ansonsten dazu tendieren, auf Rosamunde-Pilcher-Niveau abzugleiten. Auf der anderen Seite dürfen sie auch nicht zu schwer und gehaltvoll ausfallen, da sonst allzu leicht die Grenzen zum Drama und zur Tragödie überschritten werden. Was liegt da näher, als gleich eine ganze Reihe von Liebesanekdoten zu erzählen, so dass für jeden etwas dabei ist? Das muss sich auch Regisseur Robert Benton („Krarmer gegen Kramer“, „Billy Bathgate“, Der menschliche Makel) gedacht haben, als er den Roman „The Feast of Love“ von Charles Baxter zu seinem episodischen Leinwandreigen „Zauber der Liebe“ verarbeitete. Zusammen mit einer erheblichen Anzahl hochkarätiger Schauspieler sollte das doch zu einem guten Ergebnis führen. Sollte man zumindest meinen… Harry Stevenson (Morgan Freeman, The Dark Knight)...
    Die ganze Kritik lesen
    Zauber der Liebe Trailer DF 2:21
    Zauber der Liebe Trailer DF
    8636 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Morgan Freeman
    Rolle: Harry Stevenson
    Greg Kinnear
    Rolle: Bradley Smith
    Radha Mitchell
    Rolle: Diana Croce
    Billy Burke
    Rolle: David Watson
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Es ist ein Film über die Liebe, aber kein Liebesfilm. Es ist eine Tragödie, aber ohne Spannung. Es ist ein Film über das Leben und so verläuft er auch. Über Höhen und Tiefen, aber nicht wie der klassische Film, der eine Spannungskurve aufbaut. Der Film schafft es, entgegen der meisten anderen Liebesfilme, die entweder mit Happy End oder eben ohne Happy End sind, viele Facetten der Liebe einzufangen. Da ist der gutgläubige Bradley, ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    17 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top