Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Lissi und der wilde Kaiser
    Lissi und der wilde Kaiser
    25. Oktober 2007 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Michael Bully Herbig
    Mit Lotte Ledl, Christian Tramitz, Michael Bully Herbig
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    2,5 82 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Kaiserin Lissi und ihr Gatte Franz leben glücklich in ihrem eigenen Königreich. Doch eines Tages wird die lebenslustige Kaiserin von dem arroganten Yeti entführt, welcher vom Teufel persönlich dazu angestiftet wird, da dieser die Kaiserin für sich selbst haben möchte. Franz und seine Entourage machen sich daraufhin auf die Suche nach der entführten Lissi. Währenddessen lernen sich Lissi und der Yeti immer besser kennen und befreunden sich miteinander. Doch noch immer steht der Teufel hinter dem Plan, der die junge Kaiserin auf jeden Fall besitzen möchte...

    Verleiher Constantin Film Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Lissi und der wilde Kaiser
    Von Daniela Leistikow
    „Franz.“ – „Sissi.“ – „Franz, mir ist so fad.“ – „Sissi, sollen wir den Feldmarschall zum Freischuss abgeben, äh, zum Abschuss freigeben?“ Wer die Bullyparade kennt und liebt, den wird bei diesem klassischen Wortwechsel aus der Persiflage „Sissi – Wechseljahre einer Kaiserin“ die Vorfreude packen: Nach dem „Schuh des Manitu“ wurden viele Sissi-Fans herb enttäuscht, als die Crew des TRaumschiffs in der demokratischen Publikums-Abstimmung um Herbigs nächsten Film das Rennen machte. Nun ist es endlich soweit: In dem Animationsfilm „Lissi und der wilde Kaiser“ wird durch den Park von Schloss Schöngrün paniert... äh flaniert und nicht nur der Feldmarshall, sondern sogar Eiskunstläufer zum Abschuss freigegeben – nur unterhalten wird leider bei weitem nicht auf dem Niveau, das sich so mancher Fan von „Sissi – Wechseljahre einer Kaiserin“ vorgestellt haben mag. La Dolce Vita auf Schloss Schö...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2451 Follower Lies die 4 335 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 31. August 2017
    Zum dritten Mal verwurstet Bully einen alten Bullyparade Sketch und transportiert ihn auf die große Leinwand – aber eben animiert. Ich war damals enttäuscht als ich von dieser Absicht las; heute bin ich sogar recht froh darüber daß es so gelaufen ist, als Realfilm hätte das nicht geklappt sondern wäre peinlich geworden (wenn wirklich Bully als Lissy aufgetreten wäre). Nein, so gibt’s eine deutsche Animationsklamotte die zwar technisch ...
    Mehr erfahren
    Max S.
    Max S.

    User folgen 4 Follower Lies die 92 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 16. September 2012
    Die Animationen sind auf jeden Fall hollywoodreif. Die Story an sich ist eigentlich auch nicht einmal so schlimm. Was mich an diesem Film gestört hat, ist die Synchronisation. Zum Beispiel Lissi, die klingt wie ne Drogenabhängige (wird ja auch von einem Mann gesprochen). Es gab aber relativ viele Stellen, die auch zum Schmunzeln waren (Navigationsberechnung, der bekiffte König...). Das die Story aber gar nicht mal so schlecht war, heißt aber ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 13. September 2010
    Nach "Schuh des Manitu" und "Traumschiff Surprise" war ich von Bully, Rick und Tramitz mehr als nur positiv erfreut. Da Sie dort alles und noch mehr aus der Bullyparade, sehr gut bis besser umgesetzt haben. Doch bei "Lissi" haben Sie voll ins Klo gegriffen. War es in der Bullyparade einer der Brüller. So habe ich die DVD nach einmal sehen weggestellt und stehen lassen. Die Gags (so fern vorhanden) sind mehr als platt. Die Story so an ...
    Mehr erfahren
    N. Smirre
    N. Smirre

    User folgen Lies die Kritik

    3,5
    Veröffentlicht am 26. Oktober 2011
    Also ich fand den Film witzig und unterhaltsam. Einige Szenen sind mehr als zum schmunzeln. Alleine die Begrüßung der beiden Fraaaanz...Sissssii... herrlich. Die 2 Bayern die man kaum versteht sind auch spitze. Alles im allem ein gellungener, witziger Film. Ich kann diesen nur weiter empfehlen.
    5 User-Kritiken

    Bilder

    20 Bilder

    Aktuelles

    Die erfolgreichsten TV-Komiker im Kino
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 17. August 2017
    111 Filme, die auf TV-Serien basieren – gerankt vom schlechtesten bis zum besten!
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 16. Oktober 2015
    Wir präsentieren euch die ultimative Rangliste – auch wenn ihr natürlich alle wieder anderer Meinung sein werdet! (Es wurden...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top