Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Pate
    Durchschnitts-Wertung
    4,7
    1368 Wertungen - 38 Kritiken
    Verteilung von 38 Kritiken per note
    25 Kritiken
    9 Kritiken
    2 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Der Pate ?

    38 User-Kritiken

    Phamouz
    Phamouz

    User folgen Lies die 6 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. August 2019
    Für mich der beste Film aller Zeiten. Natürlich könnte man sagen, der Film ziehe sich in die Länge. Aber meiner Meinung nach macht gerade das den Film aus. Dadurch wird eine einzigartige Atmosphäre erzeugt. Es gibt zwar viele gute Mafia-Filme, aber keiner von diesen erzeugt so ein Feeling wie "Der Pate". Die Geschichte um Vito Corleone und seinen Söhnen, allen voran Michael, wird so nah und atmosphärisch erzählt. Die Härte der Mafia-Szene wird eindrucksvoll dargestellt. Aufstieg, Fall, Verlust, Skrupellosigkeit und Verrat macht die Story einzigartig. Dafür muss man Fracis Coppola seinen Respekt aussprechen, er hat aus den hervorragenden Büchern aus dem Nichts eine legendäre Filmreihe gemacht. Auch heute noch definitiv sehenswert.
    Mirko H
    Mirko H

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Dezember 2018
    Absoluter Lieblingsfilm! Die Trilogie ist einfach meisterhaft. Marlon Brando spielt die Rolle des Paten glaubwürdig, intensiv und fesselt mit seinem souveränen, herrschaftlichen Auftreten. Al Pacino bzw. seine Figur macht im Film einen Wandel durch, die in jeder Szene spürbar ist.
    PlusPlusPlus
    PlusPlusPlus

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 24. Februar 2018
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem Film etwas... enttäuscht war. Die tollen Kritiken, die ich darüber gehört habe, der Film, der absoluten Kultstatus erreicht hat, die Musik, die Schauspieler - ich war sehr gehyped diesen Film zu sehen und wurde schlussendlich doch... etwas enttäuscht. Der Film ist gut - die Musik, die Inszenierung, die Idee, eine Familiengeschichte mit reinzubauen, alle Schauspieler spielen gut, Brando und Al Pacino sind Weltklasse- Coppola's Arbeit ist sehr gut, die Idee, Teile des Films ohne Untertitel auf Italienisch zu machen - alles gut. Aber die Handlung ist so... unspannend. Keine einzige Minute im Film finde ich spannend, keine einzige fühlte ich wirklich. Der größte Kritikpunkt war der, dass ich die Handlung teilweise nicht kapiert habe, da vom Zuschauer plötzlich gefordert wird, dass man sich 10.000 ähnlich klingende Namen merken kann, ständig musste ich die Handlung auf Wikipedia nachlesen, was mich echt frustriert hat. Coppola verfilmt 20 Minuten "unwichtige" Handlung und fordert dann vom Zuschauer, dass er bei einer 2 Minuten Szene völlig anwesend ist, sich jeden Namen und jedes Wort merken kann und alles versteht. Auf der Szene baut dann plötzlich die gesamte Handlung auf. Die Nebenpersonen (die irgendwie doch wichtig sind) sind zu unverständlich und zu verwirrend, keinen einzigen scheiß Namen konnte ich mir merken, wie hieß jetzt nochmal dieser eine, der erschossen wurde, weil er ein Treffen mit der Familie X ausgemacht hatte? Im Allgemein fehlt es der Handlung an Strukturen (die nicht chronologisch sein müssen, keine Frage), die der Zuschauer versteht. Dadurch kommt keine Spannung auf und man kommt völlig aus der Geschichte raus. Coppola setzt zu sehr auf eine Szene, die für alles zuständig ist, anstatt jede Szene für sich sprechen zu lassen. Der Pate war seiner Zeit völlig voraus und kann auch viele jetzt noch, über 30 Jahre später, begeistern, was ich auch völlig verstehen kann. Nur finde ich, dass ich, um einen Film Kult zu nennen, die Handlung verstehen und fühlen muss.
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    User folgen Lies die 201 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 9. Juli 2017
    Klassiker, der auch 45 Jahre nach Erstveröffentlichung noch funktioniert. Sehr atmosphärisch bei glänzenden schauspielerischen Leistungen und relativ kompromissloser Gewaltdarstellung überzeugt "The Godfather" als knapp dreistündiges Mafia-Epos. Einige Längen muss man gerade zu Beginn allerdings schon in Kauf nehmen und auch wenn der Zahn der Zeit Spuren hinterlassen hat, so eine CGI-freie Explosion hat eben auch was brachial-authentisches und daher einen besonderen Charme. Beste Unterhaltung auf hohem Niveau.
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 6 Follower Lies die 548 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Juni 2017
    Was soll man hierzu schreiben, außer: Ein Meisterwerk! Die Schauspieler, das Drehbuch, die Bilder, die Locations, der ganze Film ist genial! Und das knapp 3 Std. lang ! :)
    schonwer
    schonwer

    User folgen 10 Follower Lies die 715 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 24. März 2017
    "Der Pate" ist ein Film, von dem viel geredet wird. Er gilt als einer der besten Filme überhaupt und gehört zu den größten Klassikern der Filmgeschichte. Der Film hat eine insgesamt relativ simple Story. Das diese simple erscheint liegt aber wahrscheinlich vor allem daran, dass sich dieser drei Stunden Zeit lässt diese zu erzählen. Man hat Zeit die Charaktere richtig kennenzulernen und ihre Wandlung mitzuerleben. Die schauspielerischen Leistungen sind überragend, insbesondere Marlon Brando, der im Endeffekt die große Kraft in "Der Pate" ist. Es gibt viele gute Szenen. Manche sind sehr spannend, andere etwas actionreicher (zum Teil auch wirklich hart), andere Szenen sind auch einfach ruhig und schön anzusehen. Doch auch wenn die Dialoge gut sind zieht sich der Film etwas. Es gibt Passagen da schaltet man einfach ab, da man irgendwann keine Lust mehr hat. Das liegt aber nicht unbedingt daran, dass der Film prinzipiell so lang geht, sondern weil einfach nicht viel neues passiert. Ansonsten ist das ganze stark in Szene gesetzt und der Soundtrack ist top. Das Klassikerfeeling taucht auf und man kann verstehen, dass "Der Pate" das Mafiagenre revolutioniert hat. Fazit: Dieser Film ist in fast jeder Hinsicht perfekt. Die Schauspieler, die Kamera, die Inszenierung, nicht mal die Action ist schlecht gealtert. Nur zwischendurch passiert nicht viel und man schaltet einfach ab, da man keine Lust mehr hat - und das ist für einen Film fatal.
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 10 Follower Lies die 421 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. Januar 2016
    Fazit: Ein wahres Klassiker und zurecht eines der besten Filme aller Zeiten. Unerreichbare Schauspielleistungen, Hochspannung und erschreckende Nüchternheit sind die Zutaten dafür.
    DanieloSaa
    DanieloSaa

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. Dezember 2014
    Zu dem Meisterwerk von Francis Ford Coppola gäbe es so Manches zu sagen. Ich möchte dennoch in erster Linie die schauspielerischen Leistungen nahezu sämtlicher Darsteller hervorheben, allen voran die von Marlon Brando und Al Pacino. Der Don Corleone von Brando gilt als der Prototyp des altmodischen Mafiapaten schlechthin. Der Schauspieler kann der Figur sehr viel Charisma eingeben und gleichzeitig die unterschiedlichsten Rollen des liebevollen Familienvaters, des knallharten Geschäftsmannes sowie des brutal pragmatisch denkenden und rücksichtslos handelnden Mafioso annehmen. Die Mimik, die Gesten, die Stimmlage, die Bewegungen, die Blicke - der Don Corleone von Brando ist einem auf der einen Seite unglaublich sympathisch, auf der anderen Seite erfüllt er den Zuschauer mit großer Ehrfurcht. Michael Corleone wird von Al Pacino mit großer Intensität dargestellt. Hinter dem jungenhaften Gesicht und der unscheinbaren Fassade verbirgt sich der jüngste Sohn des Don, der im Laufe des Films immer mehr von seiner Unschuld verliert und zu einem rücksichtslosen, machthungrigen Menschen wird, der immer mehr die Familie als Sinn und Zweck zur Begründung seiner Taten heranzieht. Pacinos Blicke sind tödlich und das beweist er immer öfter im Verlaufe der Paten-Filme. Alles in allem ist dieser Film grandios aufgrund der herausragenden Schauspielkunst der Darsteller.
    Cursha
    Cursha

    User folgen 26 Follower Lies die 712 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 5. Januar 2015
    Was soll man zu diesem Film Daten außer dass er auf ganzer Linie ein Meisterwerk ist.
    joha W.
    joha W.

    User folgen Lies die 27 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. August 2014
    Bester Film ever! Sollte in keiner DVD-Sammlung fehlen!! :-)
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top