Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Standesbeamtin
     Die Standesbeamtin
    29. Oktober 2009 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Romanze
    Von Micha Lewinsky
    Mit Dominique Jann, Marie Leuenberger, Beat Marti
    Produktionsland Schweiz
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 5 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Das Leben der biederen Standesbeamtin Rahel (Marie Leuenberger) ist trist. Ihren Alltag bestimmen die Arbeit, der Haushalt und ihr Sohn Flo (Luca Majer). Ihren Mann Thomas (Beat Marti) bekommt sie kaum noch zu Gesicht, macht der doch jeden Tag mehr Überstunden. Der Job zieht sie nur noch runter: Wie soll man auch Paare mit einem Lächeln trauen, wenn sich die eigene Ehe gerade als einzige Enttäuschung entpuppt. Da trifft Rahel beim Shopping ihren Jugendfreund Ben (Dominique Jann) wieder. Einst spielten sie in einer Band, waren unzertrennlich, aber nie ein Paar. Dann ging Ben nach Berlin und schrieb einen Nummer-Eins-Hit, der zwar schon acht Jahre zurückliegt, ihn aber in der Schweiz prominent gemacht hat. Seit er mit der Schauspielerin Tinka (Oriana Schrage) liiert ist, haben ihn zudem die Klatschblätter wiederentdeckt.
    Verleiher Schwarz-Weiss
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen -
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Die Standesbeamtin
    Von Björn Becher
    Es fällt schwer zu glauben, aber die romantische Komödie zählt zu den schwierigsten Genres überhaupt. Nirgends sonst ist die Story so vorhersehbar, der Ausgang so offensichtlich und weist der Handlungsverlauf verschiedener Genrevertreter oftmals so frappierende Ähnlichkeiten auf. Micha Lewinsky und seinem Co-Autor Jann Preuss war dieses Dilemma offenbar wohl bewusst – deshalb versuchen sie auch gar nicht erst, etwas Innovatives zu schaffen, das dann sowieso in die Hose geht. Stattdessen achten sie die Regeln und Grenzen des Genres, vermeiden - mit Ausnahme des Schweizer Dialekts - Außergewöhnliches, bleiben dabei aber immer sympathisch und unterhaltsam. „Die Standesbeamtin“ krankt zwar an uninspirierten Nebenfiguren, macht dieses Manko mit seiner großartigen Hauptdarstellerin aber locker wieder wett. So funktioniert die Schweizer Romanze als heimatliche Alternative für die auch immer gle...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Standesbeamtin Trailer DF 2:01
    Die Standesbeamtin Trailer DF
    737 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Dominique Jann
    Rolle: Ben
    Beat Marti
    Rolle: Thomas
    Philippe Graber
    Rolle: Mörli
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich hatte in der Sneak gerade den Titel "Die Standesbeamtin" gelesen, das dachte ich mir: "Die wird den Bräutigam abkriegen". Und so war es auch. Auch wenn das nun ein Spoiler war: Überraschen wird das keinen. Inhaltlich hat der Film nicht viel zu bieten. Der übliche Standard bei Liebesgeschichten eben. Und wenn der Film nicht ein paar Schmankerl zu bieten gehabt hätte, dann hätte ich ihm eine 5 oder gar eine 4 gegeben. Die ...
    Mehr erfahren
    macsagra
    macsagra

    User folgen Lies die 8 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 4. Oktober 2010
    witzig gemachter Film, wenn auch seichte und bekannte Storie. Dachte am Anfang was soll das denn. war aber kurzweilig anzusehen. besonders der Einfluss der Schweizer Sprache
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Gestern war ich mit geringem Erwartungshorizont im Sneak, fsk 0. Die Motivation sank ins Bodenlose als ich dann auch noch den Titel, "Die Standesbeamtin" las. Jedoch entwickelte sich der Film zu einem nicht zu dick aufgetragenem Liebesfilm mit sehr viel spontanem Humor, wobei die zeitige Albernheit gut passte. Der Schweizer Dialekt war zudem immer wieder für ein Schmunzeln gut. Lohnt sich anzuschaun
    3 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top