Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Geständnisse
     Geständnisse
    28. Juli 2011 / 1 Std. 46 Min. / Horror, Drama
    Von Tetsuya Nakashima
    Mit Takako Matsu, Yoshino Kimura, Masaki Okada
    Produktionsland Japan
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,9 48 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Yuko Moriguchi (Takako Matsu) ist eine engagierte Klassenlehrerin und obwohl sie sich Mühe gibt, versinkt die 7. Klasse der Tokyoter Mittelschule im Chaos. Sie lässt sich dennoch nicht aus der Ruhe bringen und sitzt geduldig vor den tobenden und respektlosen Schülern. Doch dann erhebt sie leicht ihre Stimme und berichtet, dass zwei Schüler aus dieser Klasse, Schüler A und B, für den Tod ihrer kleinen Tochter Manami verantwortlich sind. Sie beschreibt die grausame Tat von Klassenprimus Shuya Watanabe (Yukito Nishii) und Naoki Shimomura (Kaoru Fujiwara) ausführlich und lässt keine Einzelheit dabei aus. Die Lehrerin schwört Rache an den beiden Halbstarken und fährt starke Geschütze auf: Die Verseuchung zweier Milchpäckchen mit HIV bleibt nur der Anfang…
    Originaltitel

    Kokuhaku

    Verleiher Rapid Eye Movies
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Geständnisse
    Von Ulf Lepelmeier
    Tokios Gouverneur Shintaro Ishihara bezeichnete die unermessliche Natur- und Atom-Katastrophe, die Japan im März 2011 heimsuchte, als eine Strafe für den Konsumrausch und den Werteverfall in der japanischen Gesellschaft. Er sprach gar von einer „Himmelsstrafe", die eine reinigende Wirkung haben könnte. Und Tetsuya Nakashimas bitterem Psycho-Drama „Confessions" folgend ist diese Reinigung längst überfällig. Mit seinem neuen Werk zeichnet der für seine extrem farbenfrohen und visuell-verspielten Filme bekannte Regisseur ein desillusionierendes Bild einer unmoralischen und ziellosen japanischen Jugend. In bedrückenden Zeitlupenaufnahmen stellt Nakashima die Jugendlichen einer Mittelschule als nach Aufmerksamkeit heischende Meute dar, die ohne Gnade agiert und von Mobiltelefonen und sozialen Netzwerken besessen ist. Mit audiovisueller Brillanz präsentiert, zeichnen schmerzliche Geständnisse...
    Die ganze Kritik lesen
    Geständnisse Trailer DF 1:36
    Geständnisse Trailer DF
    10907 Wiedergaben
    Geständnisse Trailer OV 1:38
    2823 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Takako Matsu
    Rolle: Yuko Moriguchi
    Yoshino Kimura
    Rolle: Naokis Mutter
    Masaki Okada
    Rolle: Yoshiteru Terada
    Kaoru Fujiwara
    Rolle: Naoki Shimomura
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 5 Follower Lies die 76 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 7. April 2014
    Kann man so etwas Grausames rechtfertigen, wie ein Kleinkind in einen Swimming Pool zu werfen, oder Schulkinder mit HIV zu infizieren? Wer sich diese Frage stellt, wird in "Geständnisse" die Antwort finden. Als mir am Ende des Films die tiefsten Abgründe der menschlichen Psyche fein säuberlich offen gelegt wurden, habe ich meine Moralvorstellungen überdacht und mir geschworen, nie wieder etwas als „gut“ oder „böse“ abzutun. Denn man ...
    Mehr erfahren
    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 42 Follower Lies die 221 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 24. Juli 2013
    Geständnisse oder Kokuhaku ist ein japanischer Psychothriller über eine Lehrerin, welche sich an dem Tod eines Schülers durch einen anderen Schüler rächen will. Man sollte nicht viel verraten in dem Film, Spannung baut sich langsam auf und alles wirkt distanziert in diesem Film. Besonders die Musik sticht hier hervor, schöne Songwahl unter anderem auch Radiohead. Ein bitterböser Thriller aus Japan, wer auf etwas kranke und kaputte Filme ...
    Mehr erfahren
    Bruce W.
    Bruce W.

    User folgen 2 Follower Lies die 47 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. Januar 2018
    Was ein Brocken von einem Film. Ich lasse die Katze gleich zum Anfang aus dem Sack: Confessions, oder hier auch Geständnisse genannt, ist einer der härtesten, deprimierendsten Filme die ich je in meinem Leben gesehen habe. Während man anfangs noch so etwas wie eine Kriminal-Story erwartet, so wird man nach den ersten (zugegeben etwas zähen) 30 Minuten mit einer verstörenden Psychologie-Studie überrascht. Dabei schreckt der Film aber auch ...
    Mehr erfahren
    Marcel G.
    Marcel G.

    User folgen 2 Follower Lies die 57 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 19. Juni 2014
    Es ist eine wunderschöne Erzählung aus allen Perspektiven, mit wenig Aufwand ist hier ein fesselnder, bewegender, und zur Überlegung bringender Film entstanden. Die Schauspieler sind Top ausgewählt und blühen richtig auf. Mir fällt dazu ein passendes Filmzitat ein. Klingonisch " bortaS blr jablu'DI' reH QaQqu'nay' " , was soviel heist wie " Rache ist ein Gericht welches am besten kalt Serviert wird". Dieser Film ist zu 100% sehenswert.
    13 User-Kritiken

    Bilder

    10 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    DVD-Tipps der Woche (13. bis 19. November)
    NEWS - DVD-Tipps
    Montag, 14. November 2011
    Die FILMSTARTS-Kinotipps (28. Juli bis 3. August)
    NEWS - Kino-Tipps
    Mittwoch, 27. Juli 2011
    FILMSTARTS gibt euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen euch die Topstarts der Woche und blicken auf...
    Neue Kino-Starttermine: Michael Fassbender in Historienstoffen
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 17. Juni 2011
    Unsere wöchentliche Übersicht der neuen Kino-Starttermine dürfte dieses Mal vor allem Anhängern von anspruchsvollem historischen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top