Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Vaterlosen
    Die Vaterlosen
    Starttermin 4. August 2011 (1 Std. 40 Min.)
    Mit Andreas Kiendl, Philipp Hochmair, Andrea Wenzl mehr
    Genre Drama
    Produktionsland Österreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,2 4 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Als Alt-Hippie und Kommunengründer Hans (Johannes Krisch) stirbt, begegnen sich seine Kinder erstmals nach einer langen Zeit der Entfremdung wieder. Niki (Philip Hochmair), der es als einziger vor dem Ableben seines alten Herren nach Hause schafft, Vito (Andreas Kiendl) und Mizzi (Emily Cox) haben eigentlich längst mit ihrer Kindheit abgeschlossen. Das haben sie zumindest lange Jahre lang geglaubt. Nun bricht alles wieder hervor – unbeantwortete Fragen, ungeklärte Verhältnisse und ungelebte Sehnsüchte. Mehr noch: Mit der Ankunft Kyras (Andrea Wenzl) wird Niki, Vito und Mizzi offenbart, dass sie eine Schwester haben, von deren Existenz sie bis dato nichts wussten...
    Verleiher ThimFilm
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Die Vaterlosen
    Von Michael Smosarski
    Mit ihrem Langfilm-Debüt geht Regisseurin Marie Kreutzer gleich in die Vollen: Nicht genug damit, dass ihr Drama „Die Vaterlosen" existentielle Themen wie das Sterben und familiären Zerfall in den Fokus rückt, sie jongliert darin zugleich auch mit nicht weniger als sieben Protagonisten. Soviel cineastischer Ehrgeiz bringt nicht selten überambitionierte und damit überkonstruierte Kunstfilme, intellektuelle Soap Operas auf Leinwandformat, hervor. Dass Kreutzer diese Klippen umschifft und mit „Die Vaterlosen" einen künstlerischen Erfolg feiert, liegt zum einen am fantastischen Ensemble, das den hohen Ansprüchen des psychologischen Dramas jederzeit vollauf gerecht wird – und zum anderen am zurückhaltenden inszenatorischen Gestus der Regisseurin. Prädikat: Indie-Perle. Erst am Sterbebett des Alt-Hippies Hans (Johannes Krisch) sehen sich seine Kinder nach Jahren ohne jeglichen Kontakt wiede...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Die Vaterlosen Trailer DF 1:55
    Die Vaterlosen Trailer DF
    7 102 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Andreas Kiendl
    Rolle: Vito
    Philipp Hochmair
    Rolle: Niki
    Andrea Wenzl
    Rolle: Kyra
    Emily Cox
    Rolle: Mizzi
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    First-Cast
    First-Cast

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Februar 2011
    Nun habe ich den Film zur Berlinale gestern zum zweiten Mal gesehen und war wieder sehr angetan von der Story, den gelungenen dramaturgischen Verknüpfungen und den Perspektiven der schillernden Charaktere, die durch eine ausgezeichnete Schauspieler-"Familie" so treffend verknüpft sind. Der Film ist punktgenau besetzt. Die Autorin und Regisseurin vermag es, die Verstrickungen der Figuren und deren Verhaltensweisen so eindringlich und ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-Kinotipps (4. bis 10. August)
    NEWS - Kino-Tipps
    Mittwoch, 3. August 2011

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top