Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The World's End
     The World's End
    12. September 2013 / 1 Std. 49 Min. / Action, Komödie, Sci-Fi
    Von Edgar Wright
    Mit Simon Pegg, Nick Frost, Martin Freeman
    Produktionsländer Großbritannien, USA, Japan
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,1 8 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 401 Wertungen - 22 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben

    Zwanzig Jahre nachdem der erste Versuch, die wohl anspruchsvollste Kneipentour der Welt zu bewältigen, leider daneben ging, versuchen die fünf Jugendfreunde Gary (Simon Pegg), Oliver (Martin Freeman), Andrew (Nick Frost), Peter (Eddie Marsan) und Steven (Paddy Considine) erneut ihr Glück. Das bedeutet: zwölf Bars, zwölf Liter Bier für jeden. Doch schnell merken die ehemals eingeschworenen Freunde, dass nach zwanzig Jahren nicht nur ihre Freundschaft deutlich gelitten hat, sondern auch, dass sich ihre Heimatstadt auf sehr seltsame Art verändert hat. Auch Garys Jugendliebe Sam (Rosamund Pike) bemerkt, dass es an dem Ort nicht mit rechten Dingen zugeht, denn die Einwohner benehmen sich nicht nur äußerst merkwürdig, sondern wollen auch mit ganzer Kraft verhindern, dass die trinkfesten Jugendfreunde es bis zum letzten Pub auf der Liste schaffen: das „World’s End“…

    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Besucher in Deutschland 64 315 Einträge
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The World's End
    The World's End (DVD)
    Neu ab 6.45 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    The World's End
    Von Andreas Staben
    Neulich mussten sich Seth Rogen und Jay Baruchel in „Das ist das Ende“ mit einigen Kumpeln in James Francos Haus in Los Angeles verschanzen und dem Weltuntergang entgegenstemmen. Nun folgt die britische Variation zu der unwahrscheinlichen Kombination aus Buddy-Comedy und Apokalypse-Albtraum, aber trotz des ähnlichen Titels „The World's End“ hat der neueste Streich des Kulttrios Edgar Wright, Simon Pegg und Nick Frost nicht sehr viel mit der zotigen Selbstbespiegelung der Hollywood-Kollegen zu tun. Sein Abschluss der inhaltlich nicht zusammenhängenden „Blut und Eiscreme“-Trilogie ist ein ganz anderer, dabei höchst origineller und amüsanter Film über Freundschaft im Ausnahmezustand – und er ist durch und durch englisch. Nachdem Regisseur Wright („Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt“), sein Co-Drehbuchautor und Hauptdarsteller Pegg („Star Trek“) und dessen kongenialer Sidekick Frost („Att...
    Die ganze Kritik lesen
    The World's End Trailer DF 0:00
    The World's End Trailer DF
    34 589 Wiedergaben
    The World's End Trailer OV 0:00
    9 695 Wiedergaben
    The World's End Trailer (2) OV 0:00
    1 937 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    The World's End Videoclip OV 0:00
    The World's End Videoclip OV
    639 Wiedergaben
    Simon Pegg / Nick Frost / Edgar Wright 0:00
    Simon Pegg / Nick Frost / Edgar Wright
    1 739 Wiedergaben
    Fünf Sterne N°79 - R.E.D. 2 / Der Kongress / The World's End
    Fünf Sterne N°79 - R.E.D. 2 / Der Kongress / The World's End
    75 770 Wiedergaben
    Alle 7 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Simon Pegg
    Rolle: Gary King
    Nick Frost
    Rolle: Andy Knightley
    Martin Freeman
    Rolle: Oliver Chamberlain
    Paddy Considine
    Rolle: Steven Prince
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Max H.
    Max H.

    User folgen 44 Follower Lies die 153 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. November 2013
    Der meisterwartete Film des Jahres lautete für mich nicht "Man of Steel" und kommt auch nicht aus Mittelerde, Edgar Wright's "The World's End" mit dem unschlagbaren Duo Simon Pegg und Nick Frost hatte ich bereits vor Jahresbeginn als absolutes Highlight vorgemerkt. Wieso? Weil Wright in seiner eigentlich noch jungen Karriere schon etwas wie eine Nolan – Garantie ausgesprochen wird: Was er bisher angepackt hat, schlug voll ein und auch "The ...
    Mehr erfahren
    Moritz G.
    Moritz G.

    User folgen 5 Follower Lies die 26 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 13. September 2013
    Ein würdiger Abschluss der “Three Flavours Cornetto“-Trilogie. Nur eine kleine Sache störte mich an "The World's End"... Mehr dazu in meiner Kritik: filmnerd . me/594/the-worlds-end/
    Flipnett
    Flipnett

    User folgen 8 Follower Lies die 82 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 18. September 2013
    The Worlds End ist auch das Finale der Cornetto-Triologie. Der Film beendet das was Shaun oft he Dead begonnen hat und was durch Hot Fuzz weitergeführt wurde. Der Film hat eine recht schmale Story mit herrlich skurrilen Momenten. Auf die eigentliche Story möchte ich nicht eingehen, da es hier schon genug Inhaltsangaben gibt. Der Film lebt von seinen Darsteller, die alle hervorragend agieren, wobei gerade Martin Freeman den undankbarsten und ...
    Mehr erfahren
    chagall1985
    chagall1985

    User folgen 8 Follower Lies die 84 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 21. September 2013
    Immer mal wieder gibt es Situationen bei der Filmbewertung wo man entweder an paraleluniversen glauben muss oder sich krampfhaft fragt ob das eigene Verständnis für Satire und Ironie wirklich so unterentwickelt ist wie es scheint. Worlds End ist ein Musterbeispiel dafür! Der Film ist so katastrophal schlecht, humorlos, infantil und dämlich, dass es echt schmerzt. Eine Groteske OK! Aber die sollte es doch wenigstens einmal während des ...
    Mehr erfahren
    22 User-Kritiken

    Bilder

    26 Bilder

    Wissenswertes

    "The World's End" ist der Abschluss der "Blood And Ice Cream"-Trilogie von Regisseur Edgar Wright

    Knapp neun Jahre nach der Veröffentlichung von "Shaun of the Dead" und sechs Jahre nach dem Start von "Hot Fuzz" findet die von Edgar Wright inszenierte "Blood And Ice Cream"-Trilogie mit "The World's End" am 12. September 2013 ihren Abschluss. Simon Pegg und Edgar Wright schrieben für alle drei Filme die Drehbücher.

    Die zwölf Pubs, in denen die Jugendfreunde absteigen, sind…

    … (in korrekter Reihenfolge) The First Post, Old Familiar, The Famous Cock, The Cross Hands, The Good Companions, The Trusty Servant, The Two Headed Dog, The Mermaid, The Beehive, The King’s Head, The Hole In The Wall und schlussendlich natürlich The World’s End.

    Aktuelles

    Nur noch kurze Zeit bei Netflix: Ein Tarantino-Meisterwerk und 37 weitere Filme und Serien
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 11. Oktober 2019
    In den kommenden Tagen und Wochen verschwinden wieder viele sehenswerte Titel von Netflix. Darunter auch ein absolutes Meisterwerk...
    Netflix spoilert seinen Film: Regisseur Edgar Wright ist sauer auf den Streamingdienst
    NEWS - Reportagen
    Montag, 27. Mai 2019
    In „The World‘s End” hält Edgar Wright eine Überraschung für den Zuschauer bereit, die Netflix bereits im automatisch abgespielten...
    51 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Nikoprot
      @DerPjoern: Vor ein paar Monaten (noch lange vor den ersten Screenings) hatte der Film hier einen Pressedurchschnitt von 3 Sternen (wahrscheinlich ein technischer Fehler von FS). Da Max den Kommentar auch vor 5 Monaten geschrieben hat, bezieht er sich vermutlich darauf. ;) Der jetzige Pressespiegel macht mich übrigens auch sehr glücklich! :D
    • Max H.
      Kann mal jemand den Pressespiegel annullieren? Ich mein, hier liegt doch ganz offensichtlich ein Fehler vor, der Film wird umwerfend ;)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top