Mein FILMSTARTS
The Cut
facebookTweet
The Cut
Starttermin 16. Oktober 2014 (2 Std. 18 Min.)
Mit Tahar Rahim, Simon Abkarian, Makram Khoury mehr
Genres Drama, Historie
Produktionsländer Deutschland, Frankreich
Zum Trailer
Pressekritiken
2,5 3 Kritiken
User-Wertung
3,416 Wertungen
Filmstarts
3,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Mardin, 1915: In einer Nacht werden alle armenischen Männer von der türkischen Gendarmerie zusammengetrieben – so auch Nazaret Manoogian (Tahar Rahim), der mit seiner Frau und seinen Zwillingstöchtern im türkischen Teil des Osmanischen Reiches lebt. Der junge Schmied wird gewaltsam von seiner Familie getrennt und in die Wüste entführt, wo er Zwangsarbeit verrichten muss. Daraufhin sollen die Arbeiter alle getötet werden – mit Messern, um Munition zu sparen. Nazaret überlebt durch viele glückliche Umstände mit durchgetrennten Stimmbändern und befindet sich fortan auf der Flucht ohne Ziel. Er verliert alles, was er hat: seine Familie, sein Zuhause, seine Sprache. Nach Irrungen und Wirrungen erfährt der traumatisierte Armenier, dass auch seine totgeglaubten Zwillingstöchter den Völkermord überlebt haben. Von unendlicher Liebe und Sehnsucht angetrieben begibt er sich auf eine rastlose Suche nach seinen Kindern. Die Spur führt ihn von der syrischen Wüste, über Havanna bis in die Prärie North Dakotas...
Verleiher Pandora Filmverleih
Weitere Details
Produktionsjahr 2014
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget € 16 000 000
Sprachen Englisch, Arabisch, Türkisch, Kurdisch, Spanisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
The Cut
The Cut (DVD)
Neu ab 5.99 €
The Cut [Blu Ray]
The Cut [Blu Ray] (Blu-ray)
Neu ab 6.34 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
The Cut
Von Björn Becher
„The Cut“ ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Film in der Karriere von Fatih Akin. Die an Schauplätzen rund um die Welt gedrehte Produktion ist nicht nur seine bislang teuerste und seine erste in englischer Sprache. Sie ist auch das Werk, bei dem der Hamburger Regisseur seinem großen Vorbild Martin Scorsese nicht nur filmisch (wie bei seinem Debüt „Kurz und schmerzlos“), sondern auch persönlich ganz nahe kam: Akin holte sich zum einen Scorseses früheren Drehbuchschreiber Mardik Martin als Co-Autor an Bord, vor allem aber sah sich der Oscar-Preisträger persönlich eine frühe Rohfassung von „The Cut“ an und gab Akin Hilfestellungen für den weiteren Schnitt. Und schließlich wagt sich der deutsch-türkische Regisseur hier an ein ebenso gewichtiges wie umstrittenes Thema: die in der Türkei über Jahrzehnte systematisch totgeschwiegene Vertreibung und Ermordung Hunderttausender Armenier (ein...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

The Cut Trailer DF 2:10
The Cut Trailer DF
7 797 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Tahar Rahim
Tahar Rahim
Rolle: Nazaret Manoogian
Simon Abkarian
Simon Abkarian
Rolle: Krikor
Makram Khoury
Makram Khoury
Rolle: Omar Nasreddin
Hindi Zahra
Hindi Zahra
Rolle: Rakel
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • The Guardian
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
3 Pressekritiken

Bilder

27 Bilder

Aktuelles

Starke deutsche Präsenz auf dem 14. Tribeca Film Festival in New York
NEWS - Festivals & Preise
Freitag, 17. April 2015
Robert De Niro gründete mit Kollegen das Tribeca Film Festival 2002 als Antwort auf die Anschläge vom 11. September 2011....
Die FILMSTARTS-DVD-Tipps des Monats April 2015
NEWS - DVD & Blu-ray
Freitag, 3. April 2015
FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick der besten DVD- und Blu-ray-Starts des Monats!
10 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top