Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Distelfink
     Der Distelfink
    26. September 2019 / 2 Std. 30 Min. / Drama
    Von John Crowley
    Mit Ansel Elgort, Oakes Fegley, Nicole Kidman
    Produktionsland USA
    Zum Trailer Vorführungen
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    2,3 9 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 19 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Im Alter von 13 Jahren besucht Theo Decker (Oakes Fegley) gemeinsam mit seiner Mutter Audrey (Hailey Wist) das New Yorker Metropolitan Museum, als dort ein Terroranschlag verübt wird. Theo überlebt diesen, seine Mutter nicht. In der Folge der Nachwirkungen der Explosion drängt ihm ein sterbender alter Mann nicht nur seinen Ring auf, sondern auch eines der faszinierenden Gemälde aus dem Museum. Theo versteckt das kostbare Gemälde eines holländischen Altmeisters, welches fortan als bei der Explosion verschollen gilt, bei sich. Das Bild wird sein kostbarster Schatz und seinem Leben, das ihn in den nächsten Jahren unter anderem nach Las Vegas führt, eine neue Richtung geben. Doch es hat auch zur Folge, dass Theo (nun Ansel Elgort) über die Jahre tief in die kriminelle Unterwelt abrutscht und 14 Jahre später in einem Amsterdamer Hotelzimmer untertauchen muss...

    Basierend auf dem gleichnamigen und mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Roman von Donna Tartt aus dem Jahre 2013.
    Originaltitel

    The Goldfinch

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Der Distelfink

    Eine abgestürzte Oscar-Hoffnung!

    Von Carsten Baumgardt
    Wenn man nach 150 Minuten Kino denkt, ein Film sei gleichzeitig zu lang und zu kurz, ist das sicherlich kein befriedigendes Gefühl. Dabei galt John Crowleys Verfilmung von Donna Tartts gleichnamigem, mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnetem Roman „Der Distelfink“ als ganz große Hoffnung für die diesjährige Oscar-Saison. Aber das hatte sich schon Stunden nach der Weltpremiere wieder erledigt, als der Prestige-Film mit unerwartet harschen Kritiken abgewatscht wurde – und am Wochenende drauf legte der gar nicht mal so günstige „Der Distelfink“ (Budget: 45 Millionen Dollar) dann auch noch einen der fünf schlechtesten US-Kinostarts (für einen Film, der in mehr als 2.500 Sälen angelaufen ist) überhaupt hin. Nun waren die Verrisse zum Teil schon sehr erbarmungslos – und trotzdem kann man die Kritiker und das (ausbleibende) Publikum schon verstehen. Regisseur Crowley schafft es nämlich trotz famo...
    Die ganze Kritik lesen
    Der Distelfink Trailer DF 2:18
    Der Distelfink Trailer DF
    8 346 Wiedergaben
    Der Distelfink Trailer (2) DF 2:16
    1 169 Wiedergaben
    Der Distelfink Trailer (3) OV 2:20
    2 065 Wiedergaben
    Der Distelfink Trailer (4) OV 2:24
    Der Distelfink Trailer (5) OV 1:00
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ansel Elgort
    Rolle: Theo Decker
    Oakes Fegley
    Rolle: Young Theo
    Nicole Kidman
    Rolle: Mrs. Barbour
    Jeffrey Wright
    Rolle: James "Hobie" Hobart
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    FILMGENUSS
    FILMGENUSS

    User folgen 6 Follower Lies die 150 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 30. September 2019
    DAS GLÜCK IST EIN VOGERL Wie lange sitze ich denn jetzt schon hier im Kino? Es fühlt sich an wie ein ganzer Nachmittag, obwohl die Länge des Filmes nur zweieinhalb Stunden beträgt – das bringt eigentlich schon jeder Blockbuster auf die Reihe, doch John Crowleys neuer Film Der Distelfink ist fast schon eine Art Paradoxon: Seine inhaltliche Epik sprengt den zeitlichen Rahmen in einer seltsam anderen Dimension. Was der verfilmte Roman ...
    Mehr erfahren
    Mandy F
    Mandy F

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 6. Oktober 2019
    Ich finde das man vor dem Film das Buch hätte lesen sollen. Da ich dies getan habe, war der Film ein wahres Meisterwerk. Sehr Emotional, voll mit Kunstgeschichte und begabten Schauspielern. Der Soundtrack des Filmes war Klasse und dadurch kahm das Feeling gut an. Also Kunst und Finn Wolfhard fans! Lasst euch nicht aufhalten und seht euch diesen Film an. ;)
    Stephan Daub
    Stephan Daub

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 17. November 2019
    Sehr guter Film, der der Literaturvorlage auch durchaus gerecht wird. Man fiebert ab der ersten Sekunde mit Theo mit, taucht ein in seine Welt und kann gar nicht genug bekommen.
    Karin Dr. Achleitner
    Karin Dr. Achleitner

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 6. Juli 2020
    Meistens ist man enttäuscht ,wenn man das Buch gelesen hat, in diesem Fall war es nicht so. Der Ablauf war etwas gewöhnungsbedürftig durch die vielen Rückblendungen aber verständlich , wenn man das Buch gelesen hat.
    4 User-Kritiken

    Bilder

    49 Bilder

    Aktuelles

    "Der Distelfink": Das ist die FSK-Altersfreigabe für die Verfilmung des Roman-Meisterwerks
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 3. September 2019
    Nicole Kidman, Ansel Elgort und Luke Wilson – der Cast der Leinwand-Adaption des Bestsellers „Der Distelfink“ kann sich sehen...
    Gänsehaut pur: Der Trailer zur starbesetzten Verfilmung des Roman-Meisterwerks "Der Distelfink"
    NEWS - Videos
    Sonntag, 4. August 2019
    Der neue Trailer zu „Der Distelfink“ liefert einen sehr guten Eindruck davon, dass uns mit der Verfilmung des Roman-Meisterwerks...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top