Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Distelfink": Das ist die FSK-Altersfreigabe für die Verfilmung des Roman-Meisterwerks
    Von Nina Becker — 03.09.2019 um 10:05
    facebook Tweet

    Nicole Kidman, Ansel Elgort und Luke Wilson – der Cast der Leinwand-Adaption des Bestsellers „Der Distelfink“ kann sich sehen lassen. Ab wie viel Jahren ein Kinobesuch möglich ist, verrät das FSK-Urteil.

    2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND AMAZON CONTENT SERVICES LLC

    Donna Tartts Roman „Der Distelfink“ erschien 2013 und wurde ein Jahr später mit dem Pulitzer-Preis für Belletristik ausgezeichnet. Außerdem ging das Buch innerhalb dieser kurzen Zeitspanne allein in den USA 1,5 Millionen Mal über die Ladentheke. Kein Wunder, dass Warner Bros. sich die Rechte an der Geschichte sicherte, um sie in einen Spielfilm zu verwandeln. Schon bald ist es soweit: „Der Distelfink“ startet in den deutschen Kinos. Von der FSK wurde das Drama ab 12 Jahren freigegeben. Damit kann es auch schon von Kindern ab 6 Jahren in Begleitung einer personensorgeberechtigen Person (in der Regel die Eltern) geschaut werden.

    Darum geht es in "Der Distelfink":

    Der 13-jährige Theo (Oakes Fegley) und seine Mutter besuchen das New Yorker Metropolitan Museum of Art und werden zu Opfern eines Terroranschlags. Der kleine Junge überlebt, seine Mutter stirbt. Im Chaos der Zerstörung bekommt Theo von einem Fremden, der mit dem Tod kämpft, einen Ring zugesteckt. Außerdem nimmt er das berühmte Gemälde „Der Distelfink“ an sich und rettet sich aus den Trümmern. Das Schmuckstück führt Theo zu einem Antiquitätenhändler, bei dem er die Liebe seines Lebens findet und das kostbare Bild, welches nach dem Anschlag vermisst wird, begleitet ihn bis ins Erwachsenenalter und scheint sein Schicksal zu bestimmen.

    Neben Nicole Kidman und Ansel Elgort (der den erwachsenen Theo spielt), konnte Regisseur John Crowley („Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten“) für seine „Distelfink“-Verfilmung außerdem Finn Wolfhard („Stranger Things“), Aneurin Barnard („Dunkirk“), Jeffrey Wright („Shaft - Noch Fragen?“) und Sarah Paulson („American Horror Story“) gewinnen. Die Bilder liefert „Blade Runner 2049“-Kameramann Roger Deakins.

    „Der Distelfink“ läuft ab dem 26. September 2019 in den Kinos.

    Gänsehaut pur: Der Trailer zu "Der Distelfink"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top