Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tschick
     Tschick
    15. September 2016 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Komödie
    Von Fatih Akın
    Mit Anand Batbileg, Tristan Göbel, Mercedes Müller
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 128 Wertungen - 20 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Eigentlich kann sich der 14-jährige Maik Klingenberg (Tristan Göbel) nicht beschweren, denn dank seiner wohlhabenden Eltern verbringt er seine Tage in eine schicken Haus mit Swimmingpool. Nur leider droht ihm für die großen Ferien auch die große Langeweile, denn seine Mutter steckt in einer Entzugsklinik und sein Vater muss auf „Geschäftsreise“ mit seiner Assistentin. Doch dann kreuzt Tschick (Anand Batbileg) auf - und der Sommer scheint gerettet. Denn Tschick, der aus dem tiefsten Russland stammt und in einem der Hochhäuser in Berlin-Marzahn lebt, hat einen Kleinwagen geklaut. Prompt brechen die zwei Freunde ohne Karte, Kompass und Ziel auf und machen gemeinsam die ostdeutsche Provinz unsicher...

    Verfilmung des gleichnamigen Romans von Wolfgang Herrndorf aus dem Jahr 2010.
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Tschick
    Tschick (DVD)
    Neu ab 4.92 €
    Tschick [Special Edition]
    Tschick [Special Edition] (DVD)
    Neu ab 8.70 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Tschick
    Von Carsten Baumgardt
    Wolfgang Herrndorfs Jugendroman „Tschick“ (2010) verkaufte sich satte 2,2 Millionen Mal und wurde von der Kritik gefeiert. Kein Wunder, dass sich viele Filmschaffende um den Stoff gerissen haben. Auch Fatih Akin („Gegen die Wand“, „Soul Kitchen“), einer von Deutschland renommiertesten Filmemachern, bemühte sich um die Rechte an dem Bestseller, doch er hatte das Nachsehen. Der Zuschlag ging stattdessen an David Wnendt („Er ist wieder da“, „Feuchtgebiete“), der sich allerdings nach Unstimmigkeiten – mal ist von „Terminproblemen“ die Rede, mal von „kreativen Differenzen“ - überraschend von der Produktion verabschiedete. So bekam Akin neun Wochen vor Drehstart doch noch seine Chance und sprang als „Feuerwehrmann“ ein. Erstmals seit „Solino“ 2002 verfilmte der Autorenfilmer ein fremdes Drehbuch und dennoch bekam er die Tragikomödie „Tschick“ in den Griff: Seine Coming-Of-Age-Odyssee zweier Te...
    Die ganze Kritik lesen
    Tschick Teaser DF 0:55
    14389 Wiedergaben
    Tschick Trailer DF 2:02
    Tschick Trailer DF
    23708 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Tschick Making of DF 4:57
    Tschick Making of DF
    760 Wiedergaben
    Tschick - Offizielles Musikvideo: Beatsteaks vs. Dirk von Lowtzow – French Disko 0:00
    Tschick - Offizielles Musikvideo: Beatsteaks vs. Dirk von Lowtzow – French Disko
    71 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Anand Batbileg
    Rolle: Andrej "Tschick" Tschichatschow
    Tristan Göbel
    Rolle: Maik Klingenberg
    Mercedes Müller
    Rolle: Isa
    Aniya Wendel
    Rolle: Tatjana Cosic
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    komet
    komet

    User folgen 29 Follower Lies die 179 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 17. September 2016
    den stummen, aber aufdringlichen ruf "sei ein gefühlvoller road-trip!!!" habe ich ebenfalls bemerkt, als er durch den kinosaal hallte. er war jedoch weder zu hören und vor allem war er nicht zu sehen, was ja das schlimme ist. der stumme ruf war eigentlich eher ein etikett. ein etikett, wo "gefühlvoller road-trip" drauf steht, was man einfach irgendwo drauf geklebt hat. - - - - - - - - - - - wenn man ein etikett mit der aufschrift "super ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2016 Follower Lies die 995 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 18. Oktober 2019
    Vorab ich habe nicht das Buch gelesen und kann daher nur den Film bewerten und keine Vergleiche ziehen. Als Coming of Age Film verpackt erreicht mich der Film mit seinen sehr schrägen Hauptfiguren sehr früh. Es ist der Humor und die doch sehr schräge Reise, die diesen Film zu einem der wenigen guten deutschen Filme macht. Hier eröffnet sich mir tatsächlich mal der deutsche Humor. Ich fand den Film wahnsinnig unterhaltsam und gut gemacht.
    Das Kulturblog
    Das Kulturblog

    User folgen 10 Follower Lies die 107 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 21. September 2016
    Fans des Romans von Wolfgang Herrndorf werden auch die Verfilmung mögen. Wer aber das Buch und/oder eine der Theateraufführungen schon kennt und kein eingeschworener Fan des Buchs ist, könnte sich auf die Dauer etwas langweilen, da der hinlänglich bekannte Plot eben doch nur sehr solide nacherzählt wird.
    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 144 Follower Lies die 440 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. September 2016
    Endlich wieder Fatih Akin. Er hat den Bestseller „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf verfilmt. Zunächst wurde David Wnendt („Kriegerin“, „Feuchtgebiete“, „Er ist wieder da“) beauftragt, aber später durch Akin abgelöst. Tschick (Anand Batbileg), ein Junge mit russischen Wurzeln, der für Deutsche unaussprechbar anders heißt, wechselt die Schule und trifft auf den als Psycho verschrienen 14-jährigen Maik Klingenberg (Tristan ...
    Mehr erfahren
    20 User-Kritiken

    Bilder

    23 Bilder

    Wissenswertes

    Basierend auf…

    Bei „Tschick“ handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Jugendromans von Wolfgang Herrndorf, der 2010 erschien. Die Geschichte um Maik und Tschick avancierte zum Bestseller, der sich über eine Million Mal verkaufte, in 24 Sprachen übersetzt wurde und mit Preisen ausgezeichnet wurde, darunter der Deutsche Jugendliteraturpreis 2011.

    Fortsetzung folgt?

    Nach Wolfgang Herrndorfs Tod erschien 2014 mit „Bilder deiner großen Liebe: Ein unvollendeter Roman“ eine Fortsetzung zu „Tschick“, der auf einem Romanfragment basiert. In diesem geht es um Isa, die im Vorgänger die Wege von Maik und Tschick kreuzte.

    Aktuelles

    Neu bei Amazon Prime Video im September: "The Boys"-Nachschub, einer der besten Filme 2020 und mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 27. August 2020
    Amazon hat bekannt gegeben, welche Filme und Serien im September 2020 von Prime-Kunden ohne Zusatzkosten gestreamt werden...
    Diese Filme und Serien verschwinden von Netflix: Zwei Meisterwerke und vieles mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 13. Dezember 2019
    Netflix legt zwar regelmäßig neue Eigenproduktionen und eingekaufte Titel nach, dafür verschwinden aber auch immer wieder...
    23 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top