Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Babysitter
     The Babysitter
    13. Oktober 2017 bei Netflix / 1 Std. 25 Min. / Horror, Komödie
    Von McG
    Mit Samara Weaving, Judah Lewis, Hana Mae Lee
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 81 Wertungen - 11 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der junge Cole (Judah Lewis) ist heimlich verliebt – aber nicht in eine gleichaltrige Klassenkameradin oder Nachbarin, sondern ausgerechnet in die attraktive, bei allen beliebte Babysitterin Bee (Samara Weaving). Als er ihr eines Abends nachspioniert, macht er eine grausame Entdeckung: Bee ist eine kaltblütige Killerin und nicht allein mit ihrer Lust, Menschen umzubringen. Gemeinsam mit ihren Mörder-Freunden Allison (Bella Thorne), Max (Robbie Amell), Sonya (Hana Mae Lee) und John (Andrew Bachelor) lädt die Babysitterin ahnungslose Opfer in Coles Haus, die zum gemeinsamen Amüsement getötet werden, während der Junge im Bett gewähnt wird. Bee merkt, dass Cole hinter ihr Geheimnis gekommen ist – seine Chancen, die Nacht zu überstehen, stehen deswegen sehr, sehr schlecht. Die Jagd ist eröffnet!
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    The Babysitter
    Von Christian Fußy
    Das Babysitten zählt im Horrorfilm zu den gefährlichsten Beschäftigungen der Welt: Eine hübsche Kinderhüterin zieht nicht nur aus der Psychiatrie ausgebrochene Axtmörder an wie ein Magnet, manchmal entpuppen sich auch die zu beaufsichtigenden Jungs und Mädchen als mörderische Satansbraten. Regisseur McG („3 Engel für Charlie“) dreht in der Horrorkomödie „The Babysitter“ den Spieß um: Hier wird nämlich die Aufsichtsperson selbst zum satanischen Killer. Der Netflix-Film steht im Zeichen der 80er Jahre und spielt wie seine Vorbilder „Halloween“, „Bloody Birthday“ und „Nightmare - Mörderische Träume“ in der amerikanischen Vorstadt. Allerdings kommen Horrorfans bei „The Babysitter“ genauso wenig auf ihre Kosten wie Komödienfreunde: Die Gore-Effekte sind zu zahm, zu gewöhnlich und zu spärlich gesät, während die Gags zwar sehr zahlreich sind, aber dafür großenteils peinlich und unlustig ausfall...
    Die ganze Kritik lesen
    The Babysitter Trailer DF 2:07
    The Babysitter Trailer DF
    2453 Wiedergaben
    The Babysitter Trailer (2) OV 2:06
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Samara Weaving
    Rolle: Bee
    Judah Lewis
    Rolle: Cole
    Hana Mae Lee
    Rolle: Allison
    Bella Thorne
    Rolle: Sonya
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Michael R.
    Michael R.

    User folgen 2 Follower Lies die 32 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. Oktober 2017
    Der Film ist für einen entspannten Freitagabend sehr geeignet. Er kommt frisch mit netten Spielereien daher und überzeugt durch mindestens zwei Top-Schauspieler (Hauptrollen). Es gibt zwar Handlungsstränge, wenn man diese bei einer relativ flachen Story so nennen darf, die ich mich nachvollzogen habe (warum kriecht er unters Haus zu den verhassten Spinnen, wenn er auch zu den Nachbarn rennen kann, um sich helfen zu lassen). Abgesehen davon ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 18. Oktober 2017
    Der Film macht echt Spaß und sollte definitiv mit einem Augenzwinkern betrachtet werden. Weniger machen den Film die Gruselszenen aus sondern eher die what The fuck Momente aus. Echt sehenswert im Stile einer guten Horrorkomödie.
    schonwer
    schonwer

    User folgen 342 Follower Lies die 728 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 9. November 2017
    Hätte ich den Film alleine gesehen, wäre mir dieser vermutlich schlechter aufgefallen als jetzt wo ich ihn mit einer Gruppe von Freunden gesehen habe. Es gibt ein paar lustige Szenen und auch der Splatter macht viel Spaß. Die Handlung ist so dumm und unlogisch, dass diese nicht wirklich negativ auffällt sondern unterhält und zum Lachen bringt, da sich der Film selber nicht wirklich ernst nimmt. Es gab ein paar gute inszenatorische Einfälle ...
    Mehr erfahren
    Avalan Sona
    Avalan Sona

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 15. Oktober 2017
    Splatter, Spaß und flache Sprüche. Dazu obligatorsiche Klischees. Genau mein Ding. Auch wissen die On-Screen-Texte und die wechselnde Kameraführung sehr zu gefallen. "The Babysitter" drückt sofort aufs Gaspedal, viel Zeit zum Durchatmen bleibt da nicht. Den kleinen Cole schließe ich schnell in mein Herz. Ebenso wie Bee, die es faustdick hinter den Ohren hat. Leider bremst der Film dann etwas ab, was ihm Dynamik nimmt. Dafür gibt es gegen ...
    Mehr erfahren
    11 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Ihr entscheidet, ob Netflix "The Babysitter 3" produziert
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 11. September 2020
    Neu auf Netflix: Eine Splatter-Komödie mit Bella Thorne, viel Blut und Untoten
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 10. September 2020
    In der Netflix-Horrorkomödie „The Babysitter“ von 2017 hat sich der Teenager Cole in seine Babysitterin Bee verliebt. Die...
    Robbie Amell auf Netflix und Amazon: Weitere Filme und Serien mit dem "Desperados"-Star
    NEWS - Stars
    Samstag, 4. Juli 2020
    In der neuen RomCom „Desperados“ ist Robbie Amell der Grund, warum eine verliebte Frau nach Mexiko fährt. Wer mehr von Amell...
    7 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top