Mein FILMSTARTS
Moonlight
facebookTweet
Kinoprogramm Trailer Besetzung & Stab User-Kritiken Pressekritiken FILMSTARTS-Kritik Bilder VOD
Blu-ray, DVD Musik Trivia Einspielergebnis Ähnliche Filme Nachrichten
Moonlight
Starttermin 9. März 2017 (1 Std. 51 Min.)
Mit Alex R. Hibbert, Ashton Sanders, Trevante Rhodes mehr
Genre Drama
Produktionsland Usa
Zum Trailer Kinoprogramm
Pressekritiken
5,0 2 Kritiken
User-Wertung
3,413 Wertungen
Filmstarts
4,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Der neunjährige, „Little“ genannte Chiron (Alex R. Hibbert) spricht nicht viel. Er frisst den Kummer in sich hinein, den seine alleinerziehende Mutter Paula (Naomie Harris) mit ihrer Cracksucht verursacht. Es braucht eine Ersatzfamilie, den Drogenhändler Juan (Mahershala Ali) und dessen Freundin Teresa (Janelle Monáe), damit sich der Junge langsam öffnet. Als Teenager (Ashton Sanders) hat Chiron dann starke Probleme an der Highschool – weil er anders ist, mit seinem besten Kumpel und Schulkameraden Kevin (Jharrel Jerome) die ersten homosexuellen Erfahrungen macht. Schließlich, mit Ende 20, hat Chiron die Opferrolle abgelegt. Er nennt sich Black (Trevante Rhodes) und macht sein Geld als Drogendealer. Ein überraschender Anruf von Kevin (André Holland) aber löst etwas in ihm aus: Der Freund von früher, inzwischen ein Koch, bittet Black, ihn in Miami zu besuchen…
Verleiher DCM Filmdistribution
Weitere Details
Produktionsjahr 2016
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 2 Trivias
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

VOD

DVD & Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
Moonlight
Von Christoph Petersen
Nachdem die Aufnahmetechnik für Farbfilme jahrzehntelang nur auf Weiße ausgelegt war, dauerte es bis in die 1990er Jahre, bis Philips endlich eine Kamera entwickelte, die auch die unterschiedlichen Hauttöne von Schwarzen akkurat abbilden konnte (die Talkshow von Oprah Winfrey war eines der ersten Formate, in dem sie zum Einsatz kam). Auf eine andere Verfälschung, allerdings auf eine ungleich poetischere, spielt auch der Titel von Tarell Alvin McCraney nie aufgeführtem Theaterstück „In Moonlight Black Boys Look Blue“ an, das Regisseur und Autor Barry Jenkins („Medicine For Melancholy“) nun als „Moonlight“ auf die große Leinwand bringt. Mit einem Budget von weniger als fünf Millionen Dollar und ohne große Namen vor der Kamera wäre das in drei Kapitel gegliederte Porträt eines schwulen Schwarzen in Miami eigentlich prädestiniert dafür, vor allem auf Festivals und Top-10-Listen von Kritikern...
Die ganze Kritik lesen
Moonlight Trailer DF 1:45
Moonlight Trailer DF
1 701 Wiedergaben
Moonlight Trailer DF 1:32
2 651 Wiedergaben
Moonlight Trailer OV 1:56
8 480 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Alex R. Hibbert
Alex R. Hibbert
Rolle : Little
Ashton Sanders
Ashton Sanders
Rolle : Teen Chiron
Trevante Rhodes
Trevante Rhodes
Rolle : Black/Chiron
Mahershala Ali
Mahershala Ali
Rolle : Juan
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Variety
  • The Hollywood Reporter
2 Pressekritiken

Bilder

32 Bilder

Wissenswertes

Bester Film 2016

In Deutschland läuft „Moonlight“ 2017 an, in den USA startete das Drama von Regisseur Barry Jenkins bereits 2016 – und gilt als bester Film des Jahres. Den Titel verlieh die Kritikensammlung metacritic. Für „Moonlight“ wurde der Durchschnittswert 99 (von 100) Punkten ermittelt, basierend auf 48 englischsprachigen Kritiken.

Kein Kontakt

Die Hauptfigur Chiron wird, je nach Alter, von Alex R. Hibbert, Ashton Sanders und Trevante Rhodes gespielt. Doch die Drei haben sich während des Drehs nie getroffen, jeder Darsteller sollte unbeeinflusst von den anderen Interpretationen bleiben. Bei den Schauspielern von Chirons Freund Kevin wurde ebenfalls so verfahren.

Aktuelles

Oscars 2017: "Moonlight" gewinnt Oscar für den Besten Film, nachdem "La La Land" fälschlicherweise zum Sieger ernannt wurde
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 27. Februar 2017

Oscars 2017: "Moonlight" gewinnt Oscar für den Besten Film, nachdem "La La Land" fälschlicherweise zum Sieger ernannt wurde

Das gab es wohl noch nie! Zuerst wurde "La La Land" zum besten Film ernannt, doch wie sich herausstellen sollte, handelte...
Oscars 2017: "Moonlight" gewinnt den Preis für das Beste Adaptierte Drehbuch
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 27. Februar 2017

Oscars 2017: "Moonlight" gewinnt den Preis für das Beste Adaptierte Drehbuch

Barry Jenkins konnte für „Moonlight“ den Sieg für das Beste Adaptierte Drehbuch einheimsen.
36 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top