Mein FILMSTARTS
    Continuity
    Continuity
    Starttermin 17. November 2016 (1 Std. 25 Min.)
    Von Omer Fast
    Mit André Hennicke, Iris Böhm, Josef Mattes mehr
    Genre Drama
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Das Ehepaar Torsten (André Hennicke) und Katja (Iris Böhm) sieht ganz normal aus: Beide sind mittleren Alters und wohnen zusammen in einer kleinen deutschen Stadt. Doch die beiden führen ein befremdliches Ritual durch: Wiederholt fahren sie zum Bahnhof, um junge Männer abzuholen und mit nachhause zu nehmen, jeder von ihnen ist eine Version ihres verlorenen Sohnes Daniel. Der erste junge Mann (Josef Mattes) bleibt während des Treffens distanziert, trotz viel elterlicher Zuneigung. Der zweite junge Mann (Lukas Steltner) sieht ähnlich aus wie Nummer eins, wirkt aber ein bisschen älter, maskuliner und hat offenbar größeres Zutrauen. In Torsten und Katjas Heim bestätigt sich der Eindruck: Mit ihm kommen die beiden besser zurecht, denn er ist umgänglicher und unterhaltsamer. Aber weil er sich von seiner Mutter Katja angezogen fühlt, muss die dritte Sohn-Version (Niklas Kohrt) ins Haus geholt werden – ist dieser Daniel endlich der richtige?
    Verleiher Filmgalerie 451
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2016
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Trailer

    Continuity Trailer DF 1:42
    Continuity Trailer DF
    334 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    André Hennicke
    Rolle: Torsten Fiedler
    Iris Böhm
    Rolle: Katja Fiedler
    Josef Mattes
    Rolle: Daniel 1
    Lukas Steltner
    Rolle: Daniel 2
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Wissenswertes

    Gibt's auch in kurz

    „Continuity“ gibt’s auch als Kurzfilm, er hatte 2012 auf der dOCUMENTA13 Premiere. Die Langfassung wird von der Produktionsfirma als Remake, Wiederholung und Fortsetzung in einem beschrieben.

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top