Mein FILMSTARTS
    Godzilla: Planet der Monster
    Godzilla: Planet der Monster
    Starttermin 17. Januar 2018 bei Netflix (1 Std. 29 Min.)
    Mit Mamoru Miyano, Kana Hanazawa, Yûki Kaji mehr
    Genres Animation, Action
    Produktionsland Japan
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 3 Wertungen
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Im letzten Sommer des 20. Jahrhunderts wurde die Menschheit mit einer gänzlich neuen Bedrohung konfrontiert: Riesige Monster, „Kaiju“ genannt, tauchten plötzlich auf und begannen unter der Führung von Godzilla den Planeten in Schutt und Asche zu legen. Die Menschen versuchten vergeblich, gegen die neue Übermacht anzukämpfen, aber 2048 müssen sie sich ihre Niederlage eingestehen – die Erde wird nun von den Monstern beherrscht. Deswegen planen sie, ein neues Zuhause im Weltall zu suchen und eine Gruppe Auserwählter, zu denen auch Haruo Sakaki (Stimme im Original: Mamoru Miyano) gehört, macht sich auf zu dieser verantwortungsvollen Mission. Als sich der Zielplanet als Reinfall entpuppt, bleibt nur noch eine Möglichkeit: Godzilla mit allen Mitteln zu bekämpfen und so die Kontrolle über die Erde zurückzuerlangen. Für Haruo eine Herzensangelegenheit – schließlich wurden seine Eltern von der Riesenechse getötet und nun sinnt er auf Rache…

    Erster „Godzilla“-Animationsfilm in der Geschichte des Franchise, produziert von den japanischen Tōhō Studios und dem Animationsstudio Polygon Pictures.

    Originaltitel

    Godzilla: Monster Planet

    Verleiher Netflix
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Japanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Godzilla: Planet der Monster
    Von Christian Fußy
    Es ist selten ein gutes Zeichen, wenn der nächste Ableger einer etablierten Filmreihe plötzlich und scheinbar ohne triftigen Grund in den Tiefen des Weltraums angesiedelt ist. In der Vergangenheit wurden bekannte Figuren nämlich vornehmlich dann ins All geschickt, wenn den Verantwortlichen hinter dem jeweiligen Franchise partout nichts anderes mehr eingefallen ist. Man erinnere sich nur an den „Jason X“ aus der „Freitag der 13.“-Reihe oder an den von den meisten Fans nicht minder belächelten „James Bond 007: Moonraker“. Mit „Godzilla: Planet der Monster“ versetzt die japanische Kultfilmschmiede Toho nun auch ihre Vorzeigereihe um das namensgebende Riesenreptil erstmals seit „Befehl aus dem Dunkel“ von 1965 in ein Outer-Space-Setting. Aber hier ist das eben keine Verlegenheitslösung – ganz im Gegenteil: Mit dem Netflix-Film betreten die Macher nämlich zudem ästhetisch und produktionstechn...
    Die ganze Kritik lesen
    Godzilla: Planet der Monster Trailer OV 1:35
    Godzilla: Planet der Monster Trailer OV
    5 168 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Bild

    Aktuelles

    "Godzilla: City On The Edge Of Battle": Titel, Inhaltsangabe und Poster zur Fortsetzung des Netflix-Godzilla
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 20. März 2018
    „Godzilla: City On The Edge Of Battle“ wird am 18. Mai 2018 in Japan ins Kino kommen, bei uns erscheint der Film hingegen...
    "Godzilla: Monster Planet": Erster animierter Godzilla-Film kommt noch im Januar zu Netflix
    NEWS - Videos
    Montag, 8. Januar 2018
    Fans der Riesenechse können sich auf den 17. Januar 2018 freuen, denn dann veröffentlicht Streaminggigant Netflix den Animations-Actioner...
    7 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top