Mein FILMSTARTS
Meine Tochter - Figlia Mia
Meine Tochter - Figlia Mia
Starttermin 31. Mai 2018 (1 Std. 37 Min.)
Mit Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu mehr
Genre Drama
Produktionsländer Deutschland, Italien, Schweiz
Zum Trailer Vorführungen (1)
Pressekritiken
3,6 4 Kritiken
User-Wertung
3,12 Wertungen
Filmstarts
2,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

Die neunjährige Vittoria (Sara Casu) glaubt, dass Tina (Valeria Golino) ihre Mutter ist – die Frau, die sich liebevoll um sie kümmert und bei der sie in einem kleinen Dorf auf Sardinien lebt. Das Mädchen weiß nichts von dem Deal, den Tina und Vittorias echte Mama Angelica (Alba Rohrwacher) geschlossen haben: Angelica, die psychisch labil ist und als Dorfschlampe gilt, bekommt Geld und hält sich dafür von ihrer Tochter fern. Doch dann steht eines Tages der Gerichtsvollzieher auf der Matte und fordert 28.733 Euro. Das ist zu viel Geld, als dass Tinas Zuwendungen reichen würden. Angelica ist gezwungen, ihren Hof und ihre Tiere abzugeben – will vorher aber, dass Vittoria zu Besuch kommt. Das Treffen läuft schlecht. Doch das Mädchen merkt, dass es eine starke Verbindung zu Angelica hat…
Originaltitel

Figlia Mia

Verleiher RealFiction
Weitere Details
Produktionsjahr 2018
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Italienisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

Vorführungen nach Stadt
Andere Städte

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

2,5
durchschnittlich
Meine Tochter - Figlia Mia
Von Christoph Petersen
Der Berlinale-Wettbewerbsbeitrag „Meine Tochter - Figlia Mia“ von „Sworn Virgin“-Regisseurin Laura Bispuri handelt von Vittoria, die zwei Wochen vor ihrem zehnten Geburtstag entdeckt, dass sie neben der Frau, die sich seit ihrer Geburt um sie kümmert, auch noch eine leibliche Mutter hat. An einer Stelle des Films steigt sie in ein enges Felsenloch an der sardischen Küste – und sofort ist klar, dass ihre Befreiung sinnbildlich für eine zweite Geburt stehen wird. Wer immer sie da rausholt, wird ihre wahre Mutter sein, schließlich hat der Spalt quasi die Form einer Vagina. Eine schrecklich eindeutige Metapher, die durch die ebenso beiläufig inszenierte wie überraschende Auflösung aber doch noch eine interessante Wendung bekommt – der eindeutige Höhepunkt des Films! Bei vielen anderen bleischweren Sinnbildern zuvor fehlt diese zweite Ebene allerdings. Zudem kratzt Bispuri bei ihrem Bemühen,...
Die ganze Kritik lesen
Meine Tochter - Figlia Mia Trailer DF 1:29
Meine Tochter - Figlia Mia Trailer DF
780 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Valeria Golino
Rolle: Tina
Alba Rohrwacher
Rolle: Angelica
Sara Casu
Rolle: Vittoria
Udo Kier
Rolle: Bruno
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • epd-Film
  • Variety
  • The Hollywood Reporter
  • Kino-Zeit
4 Pressekritiken

Bilder

Aktuelles

Berlinale 2018: Gus Van Sants "Don't Worry, He Won't Get Far On Foot" und 6 weitere Filme im Wettbewerb
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 18. Dezember 2017
Die Berlinale 2018 nimmt Formen an. Nun wurden sieben Kandidaten in Konkurrenz um den Goldenen Bären bekannt gegeben, darunter...
Der FILMSTARTS-Casting-Überblick: Heute mit Oscar Isaac, Mario Adorf und vielen Biopics
NEWS - In Produktion
Dienstag, 21. Februar 2017
Täglich gibt es Meldungen über neue Filmprojekte, die wir euch aus Zeit- und Platzgründen nicht vorstellen können. In unserem...

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top