Mein FILMSTARTS
Wir töten Stella
facebookTweet
Wir töten Stella
Starttermin 18. Januar 2018
Mit Martina Gedeck, Matthias Brandt, Mala Emde mehr
Genre Drama
Produktionsland Österreich
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0
Filmstarts
3,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

Die junge Stella (Mala Emde) kommt während ihres Studiums für zehn Monate bei der Familie von Anna (Martina Gedeck) unter, die außerdem noch aus ihrem Ehemann Richard (Matthias Brandt) und den gemeinsamen Kindern Anette (Alana Bierleutgeb) und Wolfgang (Julius Hagg) besteht. Doch Richard, ein erfolgreicher Rechtsanwalt, verführt die junge Studentin und lässt sie anschließend fallen. Nachdem er sie auch noch zu einer Abtreibung gezwungen hat, begeht Stella Selbstmord. Zuerst empfindet Anna angesichts von Stellas Tod fast so etwas wie Erleichterung. Nicht weil sie eifersüchtig war – Richard hat sie schon oft betrogen –, sondern weil die eingespielte Ordnung innerhalb der Familie endlich wiederhergestellt ist. Doch nach und nach macht ihr ihr Gewissen zu schaffen und sie beschließt, ihre Mitschuld in einer Niederschrift zu dokumentieren.
Verleiher Picture Tree International / AV Visionen
Weitere Details
Produktionsjahr 2017
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 1 Trivia
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Wir töten Stella
Von Thomas Vorwerk
Eine junge Frau, so dahindrapiert, dass dem Betrachter der Blick auf ihren Schlüpfer regelrecht aufgedrängt wird, schaut verzückt und selbstverliebt wie Narziss in einen Handspiegel. Die Titelfigur in Julian Roman Pölslers Familiendrama „Wir töten Stella“ ist in mehrerlei Hinsicht eine Projektionsfläche, schließlich versucht der Regisseur, auf der Kinoleinwand vor allem innere Vorgänge sichtbar zu machen. Der Filmtitel erscheint wie mit einer Schreibmaschine getippt. Anna (Martina Gedeck) ist jetzt allein, Mann und Kinder haben sie für zwei Tage verlassen. Nun kann sie darüber nachdenken, was passiert ist – und es auf ihrer Schreibmaschine niederschreiben. Im Garten zwitschert ein schwer verletzter Vogel, was ihre Konzentration stört. Sie will aber auch nicht eingreifen – weder will sie dem Vogel helfen, noch ihn von seinen Qualen erlösen. Mitleid spielt für sie offensichtlich keine Roll...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Wir töten Stella Trailer DF 1:26
Wir töten Stella Trailer DF
783 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Martina Gedeck
Martina Gedeck
Rolle: Anna
Matthias Brandt
Matthias Brandt
Rolle: Richard
Mala Emde
Mala Emde
Rolle: Stella
Julius Hagg
Julius Hagg
Rolle: Wolfgang
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Filmclicks.at
1 Pressekritik

Bilder

28 Bilder

Wissenswertes

Vorgeschichte zu „Die Wand“

„Wir töten Stella“ ist die Verfilmung der gleichnamigen Erzählung von Marlen Haushofer und soll laut offizieller Pressemitteilung als eine Art Vorgeschichte zu Julian Roman Pölslers vorherigem Film „Die Wand“ fungieren, der ebenfalls auf einer Geschichte von Marlen Haushofer basiert und in dem ebenfalls Martina Gedeck die Hauptrolle spielt.

Aktuelles

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top