Mein FILMSTARTS
    Sunshine
    Sunshine
    Starttermin 19. April 2007 (1 Std. 40 Min.)
    Mit Chris Evans, Cillian Murphy, Rose Byrne mehr
    Genres Sci-Fi, Thriller
    Produktionsländer Großbritannien, USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,6 696 Wertungen - 41 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    50 Jahre in der Zukunft: Die Sonne stirbt und auf unserem Planeten herrscht deswegen ewiger Winter. Es wurde bereits ein Versuch unternommen, der Sonne mit einer gewaltigen Explosion wieder zu alter Strahlkraft zu verhelfen, doch der scheiterte. Nun ist unter der Leitung von Kaneda (Hiroyuki Sanada) ein zweites Team mit den restlichen Sprengstoffreserven der Erde unterwegs, um diese letzte Überlebenschance der Menschheit wahrzunehmen. Kurz vor ihrem Ziel erreicht die Crew ein Funkspruch der Icarus I, dem als vermisst geltenden Raumschiff der ersten Rettungsmission. Nun hat Physiker Capa (Cillian Murphy) die Qual der Wahl. Er muss entscheiden, ob man es wie geplant mit der einen Bombe versuchen, oder doch besser zur Icarus I fliegen und so für doppelte Sprengkraft sorgen sollte…
    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 50 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Sunshine
    Von Christoph Petersen
    Tausendsassa Danny Boyle meldet sich mit einem Paukenschlag zurück. Nachdem er sich zuletzt an einem Aussteiger-Thriller (The Beach), einem Zombiestreifen (28 Days Later) und einem Kinderfilm (Millions) versuchte, liefert der Genre-Hip-Hopper nun mit „Sunshine“ einen stylishen Science-Fiction-Thriller ab. Nach einem Drehbuch seines Stammautors Alex Garland inszenierte er ein gradlinig-konsequentes, mit spektakulär-schönen Einstellungen gewürztes Weltraum-Abenteuer, das es locker mit seinen großen Vorbildern aufnehmen kann. In einem Genre, in dem frisches Blut zuletzt Mangelware war, lediglich Serien-Adaptionen wie Star Trek - Nemesis oder Serenity den Sprung auf die Leinwand schafften, überzeugt - längst überfällig - nun auch endlich mal wieder ein originäres, für sich allein stehendes Stück Kino.„Hi, Mom and Dad. I hope you are proud of your son, saving mankind and so on!”(Capa, Physike...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Sunshine Trailer DF 1:52
    Sunshine Trailer DF
    10 656 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Chris Evans
    Rolle: Mace
    Cillian Murphy
    Rolle: Capa
    Rose Byrne
    Rolle: Cassie
    Michelle Yeoh
    Rolle: Corazon
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    professor89
    Hilfreichste positive Kritik

    von professor89, am 09/05/2011

    5,0Meisterwerk
    Atmosphäre, Geschichte, ein sensationeller Mix aus beeindruckenden Bildern, Geräuschen und Musik... Das Notsignal der ...
    Weiterlesen
    Voisdragl
    Hilfreichste negative Kritik

    von Voisdragl, am 25/02/2010

    0,5katastrophal
    der film zeigt alles was er kann, wie viele andere vor ihm, bereits im trailer. die idee ist nicht schlecht, aber ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    24% (10 Kritiken)
    37% (15 Kritiken)
    15% (6 Kritiken)
    12% (5 Kritiken)
    10% (4 Kritiken)
    2% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Sunshine ?
    41 User-Kritiken

    Bilder

    93 Bilder

    Aktuelles

    Die 75 besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Samstag, 18. März 2017
    Die FILMSTARTS-Redaktion hat diskutiert, gewählt und sich entschieden: Wir präsentieren euch die 75 unserer Meinung nach...
    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 2007? Diese 50 Filme werden zehn Jahre alt!
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 26. Januar 2017
    „No Country for Old Men“, „Grindhouse“, „There Will Be Blood“, „Superbad“... Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können?
    6 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Sena89
      Ich sage nur, das man immer ein bisschen Objektivität mit einfließen lassen soll. Das Geschmäcker verschieden sind, ist klar.
    • DeathShark
      Du wirfst allen die ganze Zeit vor nicht Objektiv zu sein...aber eigentlich verhälst du dich kein bisschen anders.
    • Sena89
      wieso? weil die Charaktere hier null tiefe haben?und die Storyline sehr schwach ausfällt? ich fand u.a. auch bspw. "Pandorum" besser als Sunshine
    • DeathShark
      Ich auch.
    • Klammerchris
      Sena, ich finde diesen Film besser als The Girl Next Door.
    • DeathShark
      hihi, an diesen Beitrag habe ich mich gar nicht mehr erinnert :lol: @Sena: Nun ja, die Suchfunktion hatte doch auch so ihre Macken. Ich habe sie jetzt nur länger nicht mehr benutzt.
    • ennio
      für einen gelegenheitsuser bzw. nicht-forumsuser erschließt sich aber vermutlich und verständlicherweise nicht, warum er nicht einfach in die groß auf der filmseite prangende kommmentarspalte schreiben kann, sondern sich vorher ins forum klicken sollte, um nachzusehen, ob es dazu schon einen uralt-thread gibt. für diese hingepfuschten widersprüchlichkeiten in der bedienung kann man schlecht die user verantwortlich machen.
    • Sena89
      Wieso? 1. Suchfunktion nutzen 2. Beim Film angekommen auf Forum klicken und schon ist man beim Thread
    • Brendan
      Schaut mal wer da zuletzt gepostet hat. ;)
    • DeathShark
      Den findet doch niemand mehr oder, wenns ihn nüberhaupt noch gibt.
    • Sena89
      Wieso nicht im dazugehörigen Thread?
    • 8martin
      Ein Film nur für Science Fiction Freaks. Es gibt unendlich viele Lichteffekte, voluminöse, farbenprächtige Explosionen, allerlei blinkende Systeme unterlegt mit breiigen Synphonklängen. Für alle anderen hapert es an der Logik. Mal abgesehen von dem Anlass der Mission, die etwas fragwürdig erfüllt wird und dem überraschenden rosaroten Ende, das fast nicht mehr auszuhalten ist. Höchstens als winterliche Abkühlung nach über 90 Minuten permanenter Feuersbrunst. Ansonsten geht es wie bei den besagten ’10 kleinen Negerlein’ zu. Selbst die menschliche Komponente, unter deren Aspekt Begriffe wie Verantwortung, Mitgefühl oder Selbstaufopferung kurz diskutiert werden, versickert wirkungslos, weil immer irgendwie neue Fakten geschaffen werden und die Crew zur Tagesordnung übergeht. So siedelt sie das Drehbuch zwischen Alien und Space Odyssey an, ohne deren Niveau nur annähernd zu erreichen. Bleibt noch der Hinweis auf den doppeldeutigen Titel ’Sunshine’, der uns trotz des Films hoffentlich noch lange erhalten bleibt.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top