Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die schöne Querulantin
     Die schöne Querulantin
    10. August 2006 / 4 Std. 00 Min. / Drama
    Von Jacques Rivette
    Mit Michel Piccoli, Emmanuelle Béart, Jane Birkin
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,1 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,3 5 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Der alternde Maler Edouard Frenhofer (Michel Piccoli) hat seine Leidenschaft künstlerischer Betätigung schon seit längerem aufgegeben. Mit seiner Frau Liz (Jane Birkin) verbinden ihn noch viele Gemeinsamkeiten, aber das Feuer ist nicht mehr vorhanden. Deswegen hat Frenhofer ein Portrait seiner Frau nicht mehr weiter gemalt. Das unvollendete Bild steht bei ihm herum, als ein junger Bewunderer (David Bursztein) seiner Kunst zusammen mit seiner Freundin Marianne (Emmanuelle Béart) bei Frenhofer auftaucht. Der Maler fühlt sich von Marianne inspiriert, das Bildfragment wieder aufzunehmen. Er bittet die junge Frau, für ihn Modell zu stehen. Marianne willigt ein und posiert nackt für Frenhofer. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zunehmende Spannung, deren Konsequenzen kaum kontrollierbar sind.
    Originaltitel

    La Belle Noiseuse

    Verleiher Zorro Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1990
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Die schöne Querulantin
    Von Christoph Petersen
    Als Brasiliens Superstar Ronaldinho während der Fußball-WM gefragt wurde, was ihm denn in Deutschland am besten gefiele, entschied er sich spontan für den lustigen Mann, der im Kinderfernsehen innerhalb einer Minute Bilder male. Es hätte sich sogar zu einer Art Institution entwickelt, dass die komplette Mannschaft sich allabendlich für diese Sendung vor dem Fernseher versammeln würde. Für alle, die Malern ähnlich begeistert bei ihrer Arbeit zusehen, ist die vierstündige Fassung von Jacques Rivettes Drama „Die schöne Querulantin“ eine reichhaltige Fundgrube. Im Gegensatz zur gekürzten Fassung bekommt man hier minutenlange, nahezu starre Einstellungen geboten, in denen man nur die Hände des Malers und die zu bemalende Unterlage betrachtet. Egal, ob mit Tinte in seinem Block oder mit Kreide und Ölfarbe auf der Leinwand, hier bekommt man die Skizzenphase bis hin zum Beginn des Gemäldes i...
    Die ganze Kritik lesen
    Die schöne Querulantin Trailer OV 1:01
    Die schöne Querulantin Trailer OV
    4021 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Michel Piccoli
    Rolle: Edouard Frenhofer
    Emmanuelle Béart
    Rolle: Marianne
    Jane Birkin
    Rolle: Liz
    Marianne Denicourt
    Rolle: Julienne
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    8martin
    8martin

    User folgen 18 Follower Lies die 269 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Es ist ein intellektueller Kampf zwischen dem Maler und seinem Model um die Wahrheit in der Kunst, genauer gesagt die Wahrhaftigkeit. Dabei kann man die verschiedenen Entstehungsphasen des Kunstwerks wunderschön nachempfinden. Von den ersten zaghaften s/w Skizzen bis zum farbigen Gemälde. Da gibt es unterwegs Momente des Zweifelns und der Resignation, augenblickliche Aggression und verkrampfte Lethargie, aber auch eine lockere, entspannte ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Ein alternder Maler malt seit zehn Jahren nicht, seine Muse (und Frau) inspiriert ihn nicht mehr, das begonnene Meisterwerk bleibt unfertig. Dann taucht eine junge Schöne auf, die ihm Modell steht, und das Gemälde findet seine Vollendung. Der Zuschauer, der stundenlang das Drama der gepeinigten Bildanfertigung hat verfolgen können, bekommt das eigentliche Bild nicht zu Gesicht [das in der Wand zugemauert wird]: der Maler hatte sich selbst und ...
    Mehr erfahren
    5 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top