Mein FILMSTARTS
"Red Dawn"-Remake: Bösewichte jetzt Nordkoreaner statt Chinesen
Von Carsten Baumgardt — 16.03.2011 um 12:29
facebook Tweet G+Google

Das nennt man wohl gelebten Pragmatismus: Das MGM-Studio hat sich für sein "Red Dawn"-Remake aus vermarktungstechnischen Gründen kurzerhand entschlossen, die fiesen Bösewichte des Kriegs-Actioners von Chinesen auf Nordkoreaner umzupolen.

Wie die Los Angeles Times berichtet, hat MGM die Bösewichtrolle in Dan Bradleys "Red Dawn"-Remake mit Chris Hemsworth, Josh Peck, Josh Hutcherson und "Watchmen"-Star Jeffrey Dean Morgan von China nach Nordkorea vergeben. Das Kuriosum: Das geschieht jetzt erst nach Fertigstellung des Films, der 2011 in die Kinos kommen soll.

Aktuell sucht das Studio noch nach Vertriebspartnern und will sich den finanziell lukrativen chinesischen Markt offen halten. Die Kosten für die Veränderungen werden auf eine Million Dollar geschätzt. Die Eröffnungssequenz und mindestens zwei weitere Szenen seien davon betroffen. Chinesische Symbole werden einfach digital zu nordkoreanischen umfunktioniert. Allerdings wird unumwunden zugegeben, dass es unmöglich sei, alle chinesischen Referenzen aus dem fertigen Film zu entfernen. "Wir waren anfänglich wirklich zögerlich, irgendwelche Änderungen vorzunehmen. Aber nach sorgfältiger Abwägung entschlossen wir uns, 'Red Dawn' damit unheimlicher, cleverer und gefährlicher zu machen, was den Film unserer Meinung nach verbessert", sagte Produzent Tripp Vinson.

In "Red Dawn" wird eine US-Stadt über Nacht von (jetzt nordkoreanischen) Invasoren besetzt und die Bevölkerung interniert. Doch die tapferen Einwohner setzen sich zur Wehr gegen die Besatzer. Eine Gruppe von jungen Patrioten verschanzt sich in den umliegenden Wäldern und startet Guerilla-Aktionen, um die Freiheit der Amerikaner zu verteidigen. In "Die rote Flut", dem kruden 1984er Original von "Conan"-Regisseur John Milius, kämpfen übrigens zu Zeiten des Kalten Krieges unter anderem die "Dirty Dancer" Patrick Swayze und Jennifer Grey gegen Kubaner und Russen.

Ach ja, warum ist dieser "geniale Marketingtrick" eigentlich niemandem vor der Produktion des Films eingefallen…?

facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Philbo

    ...unheimlicher, cleverer und gefährlicher??? Ursprünglich wollte man Wookies nehmen, aber die wären nur haariger gewesen. :D

  • Chaosdada

    Clever ist beides nicht. Aber Nordkoreaner sind noch lächerlicher. Eine nordkoreanische Invasion in die USA? Also bitte...

  • Jack-ONeill

    irgendwie freu ich mich drauf:D

  • ach-herr-je

    @philbo das mit den wookies wäre DIE idee. wie dumm muss man eigentlich sein. ich guck mir doch filme an wo deutsche die bösen sind. wie dumm. wie dumm.

  • seelenflug

    Was haben die Amis denn gerade mit den Nordkoreanern? Erst das Spiel "Homefront", jetzt ein Remake eines unglaublich schlechten Films - was uns da wohl noch erwartet.

  • Truman

    Ich finde die Wookie-Idee nicht schlecht - das hat zumindest einen ähnlichen Grad an Realismus wie Nordkorea, China, Kuba und Russland.

  • GonzoFist

    :D:D Ich liebe die Amerikaner. Aus der Sicht des Amerikaners sind die Nordkoreaner mit Sicherheit der Gipfel des Bösen, allerdings im Nachhinein Chinesen einfach als Nordkoreaner zu bezeichnen ist selbst für ein amerikanisches Projekt schon absurd. Naja "Asiaten sehen ja eh alle gleich aus" Die Message des Films wäre dann wohl hiermit beschlossen.

  • Ducem

    Ich glaub die Produzenten haben Homefront gespielt.

  • petrus431

    @Ducem kann sein :-)

  • seelenflug

    He, ihr Nerds, ich war der 1., der das festgestellt hat. :)

  • Knarfe1000

    Das ist mal eine rasche Kinoumsetzung von Homefront...

    Sollen die Amis schon mal propagandistisch auf den nächsten Krieg vorbereitet (oder angeheizt) werden?

  • Depharn Der Große

    Klar es gibt ja genau wie in China auch in Nordkorea über ne Milliarde Leute mit nem hochtechnisierten Militär....
    Kommt schon, die gerade mal 24 Millionen leben quasi in der Steinzeit und haben gerade mal 3,4 Atombomben, die wahrscheinlich nich mal funktionieren! Peinliche Idee!

  • lukimalle

    in homefront sollte es auch erst chinesen als antagonisten geben, keine koreaner. hatten wohl die gleiche idee, ihr spiel "unheimlicher, cleverer und gefährlicher" zu machen.. vielleicht gings auch einfach um politik, weil sich amerikaner vor chinesen Wirklich fürchten

  • Hongi

    ka lukimalle,
    die habe es aber ganz offen zugeben, das es Ihnen doch zu riskant wurde

  • sunx

    lol...find ich schon nivaeulos beide als bösewicht darstellen zu wollen...
    wie wäre es denn mit den amerikanern?achja das sind ja mal wieder die guten^^
    amerika ist der größte schurkenstaat von allen...

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>Flatliners</strong> Trailer DF
Flatliners Trailer DF
882 Wiedergaben
Gesponsert
<strong>Die Unglaublichen 2</strong> Teaser DF
Die Unglaublichen 2 Teaser DF
1 430 Wiedergaben
<strong>Star Wars 8: Die letzten Jedi</strong> Trailer DF
Star Wars 8: Die letzten Jedi Trailer DF
61 727 Wiedergaben
<strong>Die Eiskönigin: Olaf taut auf</strong> Trailer DF
Die Eiskönigin: Olaf taut auf Trailer DF
24 673 Wiedergaben
<strong>Justice League XXX: An Axel Braun Parody</strong> Trailer OV
Justice League XXX: An Axel Braun Parody Trailer OV
9 952 Wiedergaben
<strong>A Wrinkle In Time</strong> Trailer OV
A Wrinkle In Time Trailer OV
935 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kein Fan-Service: Lando Calrissian nicht in "Star Wars 8" dabei
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 22. November 2017
Kein Fan-Service: Lando Calrissian nicht in "Star Wars 8" dabei
Geradezu historisch gut: "Lady Bird" mit Saoirse Ronan laut Kritikenecho bisher bester Film des Jahres 2017
NEWS - In Produktion
Dienstag, 21. November 2017
Geradezu historisch gut: "Lady Bird" mit Saoirse Ronan laut Kritikenecho bisher bester Film des Jahres 2017
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top