Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Hangover 3": Bradley Cooper plaudert über Komödien-Sequel
    Von Constantin von Harsdorf — 06.12.2011 um 10:40
    facebook Tweet

    Nach dem für viele Zuschauer enttäuschendem zweiten Teil soll "Hangover 3" dieses Mal nicht nur im Bezug auf die Lokalität neue Wege gehen, sondern sich auch von dem inzwischen etwas angestaubten Konzept des chaotischen Junggesellenabschieds seiner Vorgänger entfernen. In einer britischen Talkshow gab Hauptdarsteller Bradley Cooper nun einige interessante Informationen zum kommenden Abschluss der Komödien-Trilogie preis.

    Wenn der erste Teil einer Filmreihe 467 Millionen US-Dollar und der zweite Teil sogar 581 Millionen US-Dollar einspielen, und dabei beide Filme sogar auch noch eine fast identische Geschichte erzählen, ist eine weitere Fortsetzung meist in nicht allzu weiter Ferne. Die Rückkehr des "Wolfsrudels" auf die große Leinwand war daher bereits seit längerer Zeit beschlossene Sache. In einer BBC-Talkshow gab Hauptdarsteller Bradley Cooper nun einige interessante Informationen zum kommenden Komödien-Sequel "Hangover 3". So spiele sich die Geschichte laut dem erst kürzlich zum 'Sexiest Man Alive' gekürten Darsteller dieses Mal aller Wahrscheinlichkeit nach in der amerikanischen Westküsten-Metropole Los Angeles ab. Dies würde gegen erste Gerüchte sprechen, die den Handlungsort des neusten Ablegers in Amsterdam vermuteten (wir berichteten).

    Auch Handlung und Struktur von "Hangover 3" sollen sich laut Cooper dieses Mal von den ersten beiden Teilen unterscheiden - d.h. vorerst wohl keine Junggesellenabschiede mehr. Details zur Geschichte ließ sich der Schauspieler zwar keine entlocken, Darsteller-Kollege Zach Galifianakis hatte aber bereits vor einiger Zeit von einem Nervenklinik-Aufenthalt seiner Figur Allan gesprochen. Stu (Ed Helms) und Phil (Bradley Cooper) sollen ihm daraufhin zur Flucht verhelfen (wir berichteten). Bei dem möglichen Handlungsverlauf handelt es sich bis jetzt aber um reine Spekulationen, konkrete Details bezüglich der Handlung sind bis jetzt noch nicht bekannt. Laut Bradley Cooper ist Regisseur Todd Phillips derzeit auch noch mit den Arbeiten am Drehbuch beschäftigt, weshalb der letztendliche Handlungsverlauf noch nicht vollständig feststeht.

    Auch zu einem möglichen Drehstart hatte Cooper eine interessante Information im Gepäck: So könnten die Arbeiten zu "Hangover 3" wenn alles nach Plan läuft im September nächsten Jahres beginnen. Würde sich diese Einschätzung bewahrheiten, wäre wahrscheinlich 2013 mit dem letzten Auftritt des "Wolfsrudels" zu rechnen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top