Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Zach Galifianakis enthüllt "Hangover 3"-Plot: Alan kommt in eine Nervenklinik
    Von Maren Koetsier — 09.06.2011 um 11:50
    facebook Tweet

    Kein Junggesellenabschied in "Hangover 3"? Alan-Darsteller Zach Galifianakis enthüllt erste Details zum Plot des letzten Teils der Trilogie: Alan ist in einer Nervenheilanstalt und bittet sein "Wolfspack" um Unterstützung. Stu (Ed Helms) und Phil (Bradley Cooper) sollen dem Sonderling zur Flucht verhelfen.

    Zwei Kater sind eben nicht genug: Schon vor dem Start von "Hangover 2" sprach Regisseur Todd Phillips ("Der Date-Profi") mit Enthusiasmus von einem dritten und abschließenden Teil des Franchise. Mit dem bisherigen Einspielergebnis von weltweit über 340 Millionen Dollar gilt die Umsetzung von "Hangover 3" schon fast als sicher. Warner Bros. engagierte mit Craig Mazin bereits einen Drehbuchautoren (wir berichteten) und die "Hangover"-Stars werden schon in die Planung einbezogen. "Sie wollen 'Hangover 3' machen. Ich bekomme schon verdammte Anrufe", verriet Zach Galifianakis ("Dinner für Spinner", "Stichtag") im Interview mit Rolling Stone.

    Galifianakis enthüllte dabei außerdem die ersten Plot-Details. Für seine Rolle wird sich einiges verändern. Der Sonderling Alan wird aus dem behüteten Alltag im Hause seiner Eltern gerissen und kommt in eine Nervenklinik. Doch das ist noch nicht alles. Stu (Ed Helms) und Phil (Bradley Cooper) sollen ihm zur Flucht verhelfen. Damit verabschiedet sich der letzte Teil der Trilogie vom Thema des Junggesellenabschieds und folgt der von Phillips angekündigten neuen Idee (wir berichteten). Das lässt hoffen, dass der dritte Teil anders als "Hangover 2" ein Sequel und kein Remake wird (siehe dazu: Special zum zweiten Teil).

    Gerüchte über die Stadt machten ebenfalls die Runde: Amsterdam soll hoch im Kurs stehen (wir berichteten). Wann die Produktion beginnt oder gar gefilmt wird, ist noch unklar und kommt vor allem auf die Terminkalender der Darsteller an, denn die sind in Zukunft sehr beschäftigt. Laut IndieWire macht Cooper zunächst "The Place Beyond The Pines", "The Crow" und danach vermutlich "Paradise Lost", während Helms im Herbst zur Fernsehserie "The Office" zurückkehrt. Galifianakis dreht im Sommer "Southern Rivals" mit Will Ferrell.

    Auch wenn noch kein Termin in Sichtweite ist, scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, denn Warner Bros. ist offensichtlich fest entschlossen, den dritten Teil zu machen: Das Studio hat sich laut DomainNameWire bereits einige Domains für "Hangover 3" gesichert.

    Wollt ihr Alan in einer Nervenklinik sehen?

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Danielo
      Das ist eine NERVENKLINIK. Haben die keine Drogen oder was? Dann erwischen die zufällig Ruufies oder so, und schon haben sie 'nen Hangover :)
    • WlanKabel
      Gerne. Von mir aus auch einen 4. Teil.
    • lukimalle
      im grunde ist hangover ein film, der einfach nicht für fortsetzungen gemacht ist. wenn man den gleichen film nochmal macht ists blöd und wenn man die gleichen leute nimmt und einen völlig anderen film macht ists auch blöd. der film gibt kein franchise her.
    • NicCage
      Lasst es sein.
    • ach-herr-je
      eine fortsetzung muss allerdings nicht genauso sein, wie der erste teil. siehe rob zombies ersten beiden filme.
    • Reynolds
      Ich geh heut Abend inj sKino mir Hangover 2 ansehen. Und muss aber jetzt schon sagen, das ich mich freuen würde wenn der dritte Teil mal eine eien andere Story bietet. Der Trailer zu Hangover 2 war schon ein wenig verwirrend, da es nahezu eins zu eins wieim ersten Teil abläuft. Noch so eine Blackoutnunmmer im dritten Teil würde der Reihe nicht gut tuen. Der Stern ist jetzt schon am fallen...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top