"Boy Nobody": Jaden Smith auf den Spuren Jason Bournes
von Jan Görner ▪ Sonntag, 22. April 2012 - 03:33

Jaden Smith hat mit gerade einmal 13 Jahren eine veritable Filmkarriere am Start, die spätestens seit "Karate Kid" auch ohne seinen Vater Will als Co-Star funktioniert. Mit dem Star-Vehikel "Boy Nobody" soll Smith Jr. nun offenbar auch als Actionheld etabliert werden.

Wie Variety berichtet, soll Jaden Smith ("Das Streben nach Glück") kürzlich einen Vertrag über mindestens drei Filme bei Sony Pictures unterzeichnet haben. Smith wird demnach die Hauptrolle in "Boy Nobody" übernehmen, der Adaption des gleichnamigen Jugendromans von Allen Zadoff.

Darin geht es um einen per Gehirnwäsche manipulierten Teenager, der als Auftragskiller arbeitet. Als dieser jedoch eines Tages beginnt, wieder Emotionen zu fühlen, wird er selbst zum Gejagten. Die von Smith zu spielende Hauptfigur wird dabei als ein "junger Soldat, der unterrichtet wurde, um in jeder Situation ohne jede Gefühlsregung zu funktionieren. Jemand, der Fremde hinrichten könne und dann emotional unbeeinflusst nach Hause zu gehen" beschrieben. Über Twitter antwortete Autor Allen Zadoff auf Fanfragen bzgl. der Figur "Ein jugendlicher Jason Bourne ist ein ziemlich passender Vergleich." Ein Vergleich zu "Atemlos" mit Taylor Lautner ("New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde") bietet sich ebenfalls an, spielte der Thriller von 2011 doch mit einer ganz ähnlichen Prämisse.

Zadoff, der aus seinem Alter ein Geheimnis macht, ist ein in den USA beliebter und ausgezeichneter Romancier und besonders bei Heranwachsenden populär. Das erklärt auch, warum Sony sich die Rechte an seinem neuesten Buch sicherte und eine Verfilmung plant, obwohl die Veröffentlichung des Romans erst im Frühling 2013 ansteht. Zadoff hat die Geschichte von "Boy Nobody" als Trilogie angelegt, bei Erfolg sollen auch Teil 2 und 3 verfilmt werden.

Ein Regisseur für "Boy Nobody" ist noch nicht gefunden, ob ein Drehbuch existiert oder zumindest daran gearbeitet wird, ist ebenso wenig bekannt. Derzeit scheint das Projekt in der Tat vor allem als Star-Vehikel für Jaden Smith zu existieren.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • cimo O.

    Mir ist egal was Stars machen. Hauptsache die Filme sind gut, alles andere über Promis interessiert mich nicht.

Kino-Nachrichten
"White Chicks": "Swiss Army Man"-Regisseure wollen die Komödie als oscarreifes Drama für Erwachsene neu auflegen
"White Chicks": "Swiss Army Man"-Regisseure wollen die Komödie als oscarreifes Drama für Erwachsene neu auflegen
Tweet  
 
"The 9th Life Of Louis Drax": Erster Trailer zu Alexandre Ajas Psycho-Thriller mit "Fifty Shades Of Grey"-Star Jamie Dornan
"The 9th Life Of Louis Drax": Erster Trailer zu Alexandre Ajas Psycho-Thriller mit "Fifty Shades Of Grey"-Star Jamie Dornan
Tweet  
 
"Minecraft": Warner verkündet Kinostart für die Verfilmung des Videospiel-Phänomens
"Minecraft": Warner verkündet Kinostart für die Verfilmung des Videospiel-Phänomens
Tweet  
 
Jamie Vardy: "King’s Speech"-Macher arbeiten an Biopic über den Fußballstar
Jamie Vardy: "King’s Speech"-Macher arbeiten an Biopic über den Fußballstar
Tweet  
 
"Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt": Trailerpremiere zur Fortsetzung der Kinderbuch-Adaption
"Pettersson und Findus - Das schönste Weihnachten überhaupt": Trailerpremiere zur Fortsetzung der Kinderbuch-Adaption
Tweet  
 
"Assassin's Creed": Neuer Trailer zur Videospieladaption mit Michael Fassbender
"Assassin's Creed": Neuer Trailer zur Videospieladaption mit Michael Fassbender
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Independence Day 2: Wiederkehr

    Von Roland Emmerich

    Trailer
  2. Findet Nemo 2: Findet Dorie
  3. Ice Age - Kollision voraus!
  4. Smaragdgrün
  5. Pets
  6. Suicide Squad
  7. Star Trek Beyond
  8. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  9. Jack Reacher 2: Kein Weg zurück
  10. Ghostbusters
Weitere kommende Top-Filme
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Independence Day 2: Wiederkehr
  3,0

Mullewapp - Eine schöne Schweinerei
  3,5

Ice Age - Kollision voraus!
  2,0

FILMSTARTS-Kritiken Archiv