Mein FILMSTARTS
Zoe Bell erklärt ihre mysteriöse maskierte Figur in "Django Unchained"
Von Björn Becher — 31.01.2013 um 16:56
facebook Tweet G+Google

Mehrere Zuschauer wunderten sich in "Django Unchained" besonders über eine Figur: Eine maskierte junge Frau, die zu einer Gruppe von sadistischen Sklaventreibern gehört. Obwohl die Figur mehrfach prominent durch die Kamera eingefangen wird, wird nichts über sie verraten. Darstellerin Zoe Bell erklärte nun, was er mit dieser geheimnisvollen Frau mit der Maske auf sich hat.

Mehrfach verweilte die Kamera in "Django Unchained" auf der Figur von Zoe Bell. Zum ersten Mal tritt der "Death Proof"-Star auf, als ein gefasster, entflohener Sklave zu Tode gefoltert wird. Zu sehen ist sie zudem, wie sie ein kleines "Handkino" bedient und sich Bilder anschaut bevor Titelheld Django (Jamie Foxx) ihr und ihren Kollegen einen Besuch abstattet. Was es mit der Figur genau auf sich hat und warum Zoe Bell die ganze Zeit eine Maske (einen umgebundenen roten Schal) tragen musste, war bislang nicht bekannt.

Nun verriet Darstellerin Zoe Bell am Rande der Premiere von "Hänsel und Gretel: Hexenjäger" den Kollegen von E!, dass an ihrer Figur deutlich mehr dran gewesen sei. Es habe eine Hintergrundgeschichte gegeben und eine große Kampfsequenz. Das Problem sei aber, wenn man die ganze Zeit so tolle Sachen mit Leo (Di Caprio), Jamie (Foxx) und Christoph (Waltz) drehe, mache man immer da weiter und am Ende fehle die Zeit. Auf die Frage, warum sie eine Maske getragen habe, erklärte Bell, dass ein Teil des Gesichts ihrer Figur gefehlt habe.

Die Aussage von Zoe Bell legt nahe, dass die ursprünglich mit ihr geplanten zusätzlichen Szenen nicht erst im Schnitt der Schere zum Opfer fielen, sondern aus Zeitnot erst gar nicht gedreht wurden. So dürfte ein Großteil des Publikums dann auch erst beim Abspann gemerkt haben, dass "Death Proof"-Star Zoe Bell erneut mit ihrem guten Freund Quentin Tarantino zusammen gearbeitet hat.

Wer Zoe Bell nicht kennt oder sich von ihren Fähigkeiten als Stuntfrau und Expertin für Actionszenen überzeugen will, dem sei das nachfolgende Video von der Produktion des Films "Bitch Slap" empfohlen:

facebook Tweet G+Google
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Da HouseCat
    man hatte sie sofort erkannt. hatte schon befürchtet, dass sie django rettet oder so.mhm, schon komisch, da schneidet man soviel raus, aber sie bleibt drinnen, das ergibt doch keinen sinn.
  • ChiliPalmer
    Was war das jetzt für ne Aussage, ne Erklärung sieht anders aus...
  • sander90
    hab im kino drauf gewartet, dass mit der figur was passiert, aber ist halt leider viel stückwerk bei django.
  • Merdan C.
    Was soll sie jetzt großartig erklären. Für mich war sie die Tochter/Schwester von den sadistischen Inzest-Trackern,wobei Sie besonders Freude über zerfleischte Sklaven(armer DÁrtagnan )hatte,das wars. Geiler Film !
  • SinCity13
    Warum wurde sie dann nicht einfach rausgeschnitten? Hauptsache noch irgendeine Story eingebaut, die absolut keinen Sinn ergibt. Super unnötig!
  • Merdan C.
    Wieso, die hat gut in die Szene reingepasst, etwas mysteriös( jetzt wissen wir den Grund ihrer Vermummung ja) aber sonst passend. Das ist halt Tarantino, es sind immer so kleine Szenen oder Personen, die nicht viel zur Sache tun, aber trotzdem cool sind. Ein anderer Regisseur würde aus einem film wie " Dj.Un" einen stinknormalen Western machen, wo dann solche skurillen Personen nicht auftauchen würden.
  • Stoffi
    Was für skurrille Figuren denn nur? Die Person war vollkommen unnötig ohne weitere Hintergrundgeschichte, mich hat das im Kino extrem gestört. Was hat da gut reingepasst? Was war daran mysteriös? Nur weil man mal kurz eine offensichtlich weibliche, vermummte Person einblendet, die ohne Kontext überhaupt nicht reinpasst und ohne irgendetwas über sie zu erfahren, ist gleich mysteriös? Das ist nicht mysteriös, sondern extrem unnötig und überhaupt nicht durchdacht, auch wenn ich großer Tarantino-Fan bin, aber da hat er Mist gebaut.
  • Merdan C.
    Egal, hier redet man eh gegen die Wand. Da steht ganz gross " ..die nicht viel zur Sache tun". Wieso soll ich mir den Kopf über ihre Hintergrundgeschichte zerbrechen. Und skurill waren viele Charaktere in " Dj.U". Dann verstehst du halt den Begriff " Skurill" nicht.
  • Peter H.
    Ganz hat mich Django eh nicht überzeugt und wenn ich mir im Nachhinen Gedanken um diese Person mache, finde ich es echt mal unnötig. Viele Kinobesucher wussten eh nicht worauf sie sich einlassen als sie ins Kino gingen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Godzilla 2 Teaser OV
Memento Mori Trailer OV
Predator - Upgrade Trailer (4) OV
Iron Sky 2: The Coming Race Teaser (8) OV
Operation: Overlord Trailer DF
Glass Teaser OV
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Nach "Sicario 2": Ist Emily Blunt in "Sicario 3" wieder mit dabei?
NEWS - Im Kino
Samstag, 21. Juli 2018
Nach "Sicario 2": Ist Emily Blunt in "Sicario 3" wieder mit dabei?
"Mamma Mia 3": Müssen wir nach "Mamma Mia 2" jetzt wieder 10 Jahre warten?
NEWS - Im Kino
Samstag, 21. Juli 2018
"Mamma Mia 3": Müssen wir nach "Mamma Mia 2" jetzt wieder 10 Jahre warten?
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 19.07.2018
Mamma Mia 2: Here We Go Again
Mamma Mia 2: Here We Go Again
Von Ol Parker
Mit Lily James, Amanda Seyfried, Meryl Streep
Trailer
Sicario 2
Sicario 2
Von Stefano Sollima
Mit Benicio Del Toro, Josh Brolin, Isabela Moner
Trailer
303
303
Von Hans Weingartner
Mit Anton Spieker, Mala Emde, Caroline Erikson
Trailer
Landrauschen
Landrauschen
Von Lisa Miller
Mit Kathrin Wolf, Nadine Sauter, Volkram Zschiesche
Trailer
B12 - Gestorben wird im nächsten Leben
B12 - Gestorben wird im nächsten Leben
Von Christian Lerch
Trailer
Könige der Welt
Könige der Welt
Von Christian von Brockhausen, Timo Großpietsch
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top